Welche Smartphone Datentarife gibt es?

Welche Smartphone Datentarife gibt es? Welche Smartphone Datentarife gibt es?

Die heutigen Smartphones sind im Wesentlichen darauf ausgelegt, dass man mit ihnen zum größten Teil im Internet surfen kann. Diese Smartphones sind schon relativ günstig erhältlich und wer solch ein Smartphone besitzt, der möchte mit diesem natürlich auch im Web mobil unterwegs sein. Damit lassen sich nicht nur die E-Mails überall abrufen, sondern man kann ebenso die verschiedensten Apps herunter laden und nutzen, man kann jederzeit mit Freunden chatten und ebenso in sozialen Netzwerken posten oder Bilder direkt von unterwegs dort hochladen. Durch diese verschiedenen Möglichkeiten, sind Smartphone Besitzer häufig rund um die Uhr online, doch welche Smartphone Datentarife gibt es?

Welche Smartphone Datentarife gibt es?

Welche Smartphone Datentarife gibt es?

Die meisten Tarife, die von den Handyanbietern angeboten werden, beinhalten meist auch einen Datentarif. Dabei variieren nicht nur die Preise, sondern ebenso auch das verfügbare Datenvolumen. Die Nutzer haben hierbei die Wahl zwischen verschiedenen Prepaid Angeboten über Allnet-Flats bis hin zu den normalen Vertragsangeboten. Diese beinhalten meist ein Smartphone zu einem vergünstigten Preis oder sogar ganz kostenlos. Welchen Datentarif man jedoch wählen sollte, hängt jedoch auch vom Nutzerverhalten ab.

Welche Datentarife gibt es?

Auch hierin unterscheiden sich die angebotenen Datentarife, denn sowohl für Gelegenheitssurfer wie auch für Vielsurfer werden die passenden Tarife angeboten. Die mobile Datennutzung ist in den meisten Fällen mit jedem erhältlichen Handytarif möglich. Wer bereits einen Handyvertrag hat, der kann sich zum Beispiel eine zusätzliche Datenoption zum vorhandenen Tarif hinzubuchen.

Dabei stellt solch eine zusätzliche Datenoption eine Ergänzung zum bestehenden Vertrag dar. Zu einem monatlichen Fixpreis erhält man dabei ein bestimmtes Datenvolumen. Ist dieses Volumen erreicht, so wird die Downloadgeschwindigkeit gedrosselt. Für Gelegenheitssurfer werden von einigen Anbietern eine Handy DayFlat angeboten. Diese eignet sich jedoch auch für Gelegenheitssurfer. So können die Nutzer eines solchen Tarifes für nur 99 Cent pro Tag im Internet unterwegs sein. Die Abrechnung erfolgt hierbei immer von 0 Uhr und geht jeweils bis 24 Uhr.

Solch einen Tarif gibt es unter anderem von der Telekom, wobei hierbei das Datenvolumen auf insgesamt 200 MByte festgelegt ist. Wird dieses Datenvolumen jedoch verbraucht, so wird die Geschwindigkeit von 384 auf 64kbit/s heruntergeschraubt. Auch bei einer Handy DayFlat hat man eine Mindestlaufzeit. Diese beträgt hierbei 3 Monate.

Für nur 9,90 Euro im Monat bieten einige Anbieter das unbegrenzte surfen im mobilen Internet. Auch hier wird volles HSDPA-Tempo bis zu einem Volumen von 200 MByte geboten. Ist dieses Volumen verbraucht, so wird die Downloadgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau heruntergedrosselt. Für das Telefonieren und für das SMS-Schreiben werden bei solchen Datentarifen Einheitspreise angeboten.
Statistik: Mit welcher Vertragsart nutzen Sie das mobile Internet? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Weiterhin findet man jedoch auch Datentarife, welche nach der genutzten Onlinezeit abgerechnet werden. So zahlt also nur für die Zeit, die man wirklich im Internet verbringt. Allerdings sollte man hierbei beachten, dass es bei der monatlichen Abrechnung häufig zu bösen Überraschungen kommt.

Preiswerte Datenvolumen gibt es bereits mit einem geringen Inklusivvolumen. Diese preisgünstigen Datenvolumen beschränken jedoch den Internetzugang auf das vorhandene Handy und kann somit nicht für ein Notebook genutzt werden. Für Vielsurfer dagegen lohnt sich ein eigenständiger Datentarif speziell für Powersurfer. Dieser Tarif lässt sich sowohl für das Smartphone nutzen als auch für ein Netbook. Häufig bekommt man in solch einem Tarif sogar eine zweite SIM-Karte, um diese im Netbook nutzen zu können.

Solche Datentarife gibt es ebenfalls mit verschiedenen Inklusivvolumen. Angeboten werden von fast allen Anbietern natürlich auch Flatrates. Diese Flatrates gibt es sowohl ohne ein Volumenlimit als auch ohne ein Zeitlimit. Dabei muss man jedoch beachten, dass es bei jeder Flatrate dennoch ein bestimmtes Datenvolumen pro Monat gibt. Ist dieses Datenvolumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Weiterhin muss man beachten, dass es bei einigen Anbietern auch Einschränkungen gibt, wie die Nutzung von Instant Messaging oder Voice over IP.

Spezielle günstige Tarife gibt es bei einigen Anbietern auch, wenn man die Datenflat nur in einem vorher festgelegten Home-Bereich nutzt. Besondere Tarife gibt es auch als E-Mail-Paket. Diese richten sich an die Nutzer, welche im hauptsächlichen ihre Emails unterwegs empfangen möchten und E-Mails versenden möchten. Um die günstigsten und für sich passensten Tarife zu finden, schaut man am besten bei den einzelnen Anbietern nach. Zurzeit kann man hier einen günstigen Datentarif von Vodafone finden.

Fazit

Nicht jeder Datentarif eignet sich für jeden Smartphone Nutzer. Aus diesem Grund sollte man im Vorfeld feststellen, zu welchem Nutzertyp man selbst gehört, ob man ein Gelegenheitssurfer ist, ein Durchschnittssurfer, ein Dauersurfer oder ein E-Mailer. Daneben lohnt sich ein Vergleich aller Anbieter und ihrer Tarife für alle Nutzer von Smartphones.

Bildquelle
Bild oben: © panthermedia.net / Lev Dolgachov