So halten Smartphone-Akkus länger durch

Wie Sie die Akkulaufzeit Ihres Handys verlängern

Akku

Was früher lediglich dafür reichte, das Telefon im Standbymodus über mehrere Tage zu halten, ist heute der Schnee von Gestern: Heutzutage müssen Smartphone-Akkus viel leistungsfähiger sein, damit sie nicht zu früh schlappmachen. Das hängt damit zusammen, dass Mobiltelefone von heute auch andere Funktionen, wie eine Musiksammlung (MP3-Player), Navigationsprogramme, Kamerafunktion oder Internet mit am Bord haben, was die Akkuleistung schneller schmelzen lässt.

Wie man Akkuleistung verlängern kann

Selbstverständlich können herkömmliche Akkus nicht ewig halten, die meisten Handys werden von den Benutzern nach höchstens zwei Jahren ausgetauscht.

Nach dieser Zeit, mal dauert es länger mal kürzer, haben die meisten Akkus ihren Geist aufgegeben und man sich ein neues Handy zulegen muss.

Damit das jedoch nicht noch schneller passiert, sollte man einige Grundregeln beachten.



Handys nicht extremen Temperaturen aussetzen

Ob im Winter oder im Sommer: Handy-Akkus mögen keine extreme Temperaturen. Zu große Hitze im Sommer oder zu kalte Temperaturen im Winter verkürzen das Leben der Akkus und lassen sie schneller entladen. Deswegen empfiehlt es sich, zu hohe Temperaturschwankungen beim Umgang mit Smartphones zu vermeiden.

Funklöcher und schlechte Mobilfunkverbindung meiden

Falls Sie in einem Gebiet mit schlechter Netzabdeckung wohnen, wo auch Funklöcher ab und zu vorkommen, werden Sie nicht lange Freude an Ihrem Telefon-Akku haben. Das wirkt sich eben negativ auf die Akku-Laufzeit aus. Damit der Empfang besser wird oder überhaupt zustande kommt, muss das Telefon seine Sendeleistung verstärken, was wiederum mehr Strom verbraucht.

Braucht man das Smartphone nicht 24 Stunden am Tag, sollte man es lieber zeitweise in den Flugzeug-Modus bringen, um den Akku nicht unnötig zu strapazieren. Den Flugzeug-Modus benutzen Sie am liebsten auch beim Aufladen, weil es dann in der Regel doppelt so schnell dauert.

Displayhelligkeit reduzieren

Bei großen Smartphones, die über großflächige Displays verfügen, spielt dessen Helligkeit bei der Akkulaufzeit eine große Rolle. Wird die Helligkeit des Displays reduziert, verlängert das automatisch die Laufzeit des Handy-Akkus. Solchen Regler gibt es neben Smartphones auch bei älteren Handy-Modellen. Neuwertige Smartphones bieten seinen Usern auch noch zusätzlich einen Energiesparmodus an.

Akku immer voll aufladen

Bei Akkuaufladen achten Sie immer darauf, dass dieser bei jedem Auflade-Vorgang voll aufgeladen wird. Danach wartet man bei der Benutzung so lange, bis der Akku vollständig leer ist, um ihn wieder aufzuladen. Das verlängert nicht nur das Leben des Akkus, sondern verbessert auch seine Leistung. Unnötige Funktionen oder solche, die man nur gelegentlich braucht, wie zum Beispiel das Bluetooth, sollten aus Stromspargründen ausgeschaltet bleiben.



Dein HANDY-AKKU kann auch länger! 12 einfache Tipps


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Ishay Botbol

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!