Sport: Gesund und fit in jedem Alter

Sport im Alter: 20 Jahre lang 50. bleiben

Seniorensport

Nach dem erreichten 30. Lebensjahr schrumpft die Muskulatur jedes Menschen jährlich um 1 Prozent – darauf haben wir keinen Einfluss. Deswegen ist es besonders wichtig, sich mit fortschreitendem Alter dem körperlichen Fitness zu widmen, um die Vitalität, junges Aussehen und Gesundheit auch in späteren Lebensjahren genießen zu dürfen. Regelmäßiges Training – ob Laufen, Radfahren, Krafttraining oder Schwimmen – hat positive Auswirkungen auf unseren Körper und Psyche.

Sport ist die beste Medizin – nicht nur im Alter

[sws_blue_box box_size=”618"]Im Prinzip kann und soll sich jeder Mensch unabhängig vom Alter bewegen. Allerdings sollte man einige Dinge beachten, besonders dann, wenn gesundheitliche Probleme vorhanden sind. Bevor man mit dem Training beginnt, ist ein Arztbesuch unbedingt notwendig. Ältere Menschen erfahren dadurch, ob ihnen regelmäßige Bewegung überhaupt gut tut und ob Sport ihre eventuell vorhandenen Beschwerden nicht noch verschlimmert. [/[/sws_blue_box]p>

Für den Anfang muss es nicht gleich Marathon oder Triathlon sein, auch langsames Joggen oder Walken im Park tut dem Körper gut. Das Wichtigste ist, den inneren Schweinehund zu überwinden und überhaupt aus dem Haus zu kommen. Ihr Herz und [s[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]eislauf-System[/sw[/sws_highlight]hre Muskulatur und Knochengerüst, wird es Ihnen danken.



Bewegung für mehr Gesundheit

Bewegung trägt nicht nur zur besseren Gesundheit bei, auch das Immunsystem profitiert davon sehr – wir sind weniger anfällig für Infektionskrankheiten, was vor allem jetzt, im Frühjahr, besonders wichtig ist. Durch Sport verbrennen wir auch mehr Kalorien, was wiederum sichtbare Erfolge beim Abnehmen bringt.

Im Alter ist der Stoffwechsel um Einiges langsamer als in jüngeren Jahren. Überflüssige Kalorien werden schneller in Fett umgewandelt, das sich dann an den Hüften bemerkbar macht. Regelmäßiger Sport hilft den Stoffwechseln wieder auf Trab zu bringen und lässt die überschüssigen Pfunde schmelzen. Je nach Sportart und Intensität der Bewegung kann man auf diese Weise bis zu 800 Kalorien pro Stunde zusätzlich verbrennen.

Sport als Jungbrunnen

Wer regelmäßig Sport treibt, bleibt länger jung. Durch Sport wird man zwar nicht wirklich jünger, allerdings können wir dadurch das Altern ein wenig verzögern. Sport bei Senioren bringt bessere Lebensqualität: sie bleiben länger unabhängig und dank geschmeidiger Muskulatur reduzieren sie das Sturzrisiko erheblich. Ideales[sws[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]ningspensum[/sws_[/sws_highlight] im Bereich drei bis vier Mal pro Woche, zwischen den Trainingseinheiten sollte mindestens ein Tag Pause angelegt werden, damit der Körper Zeit hat, um sich zu regenerieren.



Bei Neulingen sollte das Trainingsvolumen langsam dosiert und gesteigert werden. Zu schnell die Umfänge zu erhöhen kann kontraproduktiv wirken und das Verletzungsrisiko erhöhen. Empfehlenswert ist eine wohldosierte Mischung aus Kraft- und[sws_h[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]ertraining[/sws_hi[/sws_highlight]p>Image-Trailer “Sport im Alter” des DOSB


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Randolf Berold

Sport: Gesund und fit in jedem Alter
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!