Auswandern nach Kanada

Auswanderung nach Kanada Auswanderung nach Kanada
Auswanderung nach Kanada

Auswanderung nach Kanada

Kanada. Zwischen Atlantik und Pazifik ragt in Nordamerika mit knapp 10.000 Quadratkilometern der zweitgrößte Staat der Erde und dieser ist damit beinahe so groß wie Europa.

Im Gegensatz zu dieser Dimension steht das geringe Einwohnerverhältnis des Landes.

Bei weniger als 33.500.000 Menschen führt dies zu einer Einwohnerdichte von lediglich 3,35 pro Quadratkilometer, weltweit eine der niedrigsten. Der Großteil der Bevölkerung lebt im Süden Kanadas, an der Grenze zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Mehr als die Hälfte der Einwohner lebt in den Großstädten Toronto, Montreal, Vancouver oder Ottawa. Im Norden des Landes findet man praktisch keine Einwohner. Nahezu jeder Kanadier spricht Englisch oder Französische als Muttersprache. Klimatisch betrachtet fällt Kanada überwiegend in das Raster des sogenannten borealen Klimas. Das heißt lange kalte Winter und dementsprechend nur kurze warme Sommer.



AuswandererCoach 7-1 Vancouver

In Bezug auf die Einwohnerzahl gehört Kanada übrigens zu den Ländern mit den höchsten Einwanderungszahlen. Hauptsächlich Bürger europäischer Nationen zählten in der Vergangenheit zu den Emigranten.

Warum nach Kanada auswandern?

Viele unterschiedliche Gründe bewegen die Menschen dazu ihre eigene Heimat zu verlassen, aufzubrechen und in ein fremdes Land zu emigrieren.

Eine Umfrage ergab Folgendes: zu den beiden Hauptgründen zählt einerseits die Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit im eigenen Land. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise keine Berufsaussicht oder private Enttäuschungen.

Als zweiter Hauptgrund wurde angegeben, dass sich viele Auswanderer von ihrer zukünftigen Heimat bessere Lebensbedingungen versprechen, als sie diese in ihrem eigenem Land vorfinden. Ein weiterer Grund für die Emigration wär zum Beispiel aber auch die Suche nach einer neuen Herausforderung, weil das aktuelle Heimatland diese eben nicht mehr zu bieten hat. Einher mit dieser Begründung geht auch die Sehnsucht nach neuen Menschen und Lebensumständen, die ein fremdes Land definitiv bieten kann. Ein englisches Sprichwort bringt dies auf den Punkt: “The grass is always green on the other side”. Damit kommt deutlich zum Ausdruck, dass das Leben in der Fremde immer interessanter als vor der eigenen Haustür ist.

Eine schöne Landschaft lädt ein

Eine schöne Landschaft lädt ein

Am Beispiel Deutschland betrachtet gibt es genügend Gründe zum Auswandern. Einer der Hauptgründe dieses Land zu verlassen ist die Freundlichkeit der Menschen im Urlaub. Diese Phrase hört man immer häufiger von Urlaubern. So schätzen vor allem viele auswanderungswillige Deutsche die Mentalität der Menschen im Ausland.

Ebenso viele wollen der deutschen Bürokratie den Rücken kehren, um somit ein einfacheres Leben genießen. Ein weiterer wichtiger und nennenswerter Grund wäre auch die Verdrossenheit gegenüber der Politik, die Deutsche dazu bewegt ihr Heimatland zu verlassen.

Ein letzter Grund für das Auswandern nach Kanada könnte zudem die Zukunftssicherung sein. In Bezug auf die Rente zahlen viele junge Arbeitnehmer in diese Versicherung ein, um letztendlich zu wissen, dass die Altersvorsorge nicht reichen wird beziehungsweise sie mehr einzahlen, als sie im Endeffekt im Alter bekommen werden.

AuswandererCoach 7-2 Vancouver

Kanada als Land deutscher Auswanderer

Hat man sich nun endgültig zur Emigration entschlossen, stellt sich nun die Frage wohin. Kanada hat als Einwanderungsland vor allem in Bezug auf Deutsche eine lange Tradition. Seit 1820 ist die Prozentzahl der deutschen Auswanderer nach Kanada stetig gestiegen.

Zwischen 1950 und 1969 wanderten 300.000 Deutsche nach Kanada aus. 1991 waren 2,8 Millionen Kanadier deutscher Herkunft, 180.00 wurden noch in Deutschland geboren.

In der Liste der besten Länder für Auswanderer liegt Kanada auf Platz sieben, dem besten Rang eines nichteuropäischen Landes vor den USA oder Neuseeland. Um den Schritt Richtung Kanada zu wagen, ist aber auch einiges an Vorbereitung von Nöten. Im Idealfall beginnt der Auswanderungsprozess mit einem Jobangebot in Kanada, so entsteht auch ein gewisses Ziel. Bevor man sich allerdings auf den neuen Arbeitgeber blind verlässt, ist es immer zu empfehlen einmal rüber zu fliegen und sich vor Ort einmal kennenzulernen. Oftmals bieten die zukünftigen Betriebe dies auch inklusive einer Kostenübernahme von sich aus an und bekannte Fluggesellschaften wie die Emirates Flüge sind besonders beliebt, wenn es um solche kurzfristigen Reisen geht, da diese Airline bei ihren Kunden als besonders flexibel gilt.

Der Flug in die neue Heimat

Der Flug in die neue Heimat

Möchte man mit einer anderen Gesellschaft fliegen, ist aber immer darauf zu achten, ob Umbuchungen der Flugtermine möglich sind und wie hoch die Servicekosten ausfallen. Ansonsten sind besonders finanzielle Vorkehrungen extrem ratsam, sollte sich die Suche nach Arbeit in der neuen Heimat etwas hinziehen. Kanada zählt zu den Ländern mit enormer Lebensqualität.

Diese Tatsache sowie die wunderschöne und vielfältige Landschaft machen Kanada zu recht zu einem der beliebtesten Länder für Emigranten. Besonders begehrenswert sind dabei ausländische Fachkräfte, die spezielle Fähigkeiten im Bereich Ingenieurwesen, Medizin oder dem Handwerk vorweisen können.

Diesbezüglich sind vor allem Deutsche gefragt, da deutsche Arbeitskräfte für Qualität stehen und ausländische Arbeitgeber deren Arbeitsmoral schätzen. Für die Emigration nach Kanada ist das „Skilled Worker and Professionals“ übrigens zwingend notwendig. Dies ist eine Art Qualifikation für die direkte Einwanderung nach Kanada. Darin enthalten sind verschiedene Punkte. Besonders wichtig sind die Sprachkenntnisse. Ein normal fließendes Englisch ist die standardisierte Voraussetzung. Hinzu kommen Kategorien wie die berufliche Qualifikation, die bisherige Arbeitserfahrung und die Angabe zum familiären Hintergrund. Zudem muss ein polizeiliches Führungszeugnis eingereicht werden, um nach Kanada einwandern zu können.

Die Mindestpunktzahl im „Skilled Worker and Professionals“ liegt bei 67. Sollte sich die Arbeitssuche in Kanada im Vorfeld der Emigration als erschwerend gestalten, ist das EOS Immigration behilflich und kann Jobofferten vermitteln. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, erhält man den Status „Permanent Resistent“. Dies enthält die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung für Kanada.

AuswandererCoach 7-3 Vancouver

Die Lebenskosten in Kanada entsprechen übrigens ungefähr den deutschen Verhältnissen. Das Benzin ist zwar um einiges billiger, dafür sind jedoch beispielsweise die Mietpreise höher.

Reisezeiten in die neue Heimat

Je nach Reiseziel, ob Osten oder Westen, verbringt man ungefähr zwischen 9 und 15 Stunden im Flugzeug. Steht nun auch ein Umzug bevor, ist es ratsam, sich im Vorfeld bei seiner Airline des Vertrauens ausgiebig zu informieren.

So kann es passieren, dass viele Fluglinien Ausnahmeregelungen für Emigranten anbieten.

Dies kann zur Folge haben, dass mehr Gepäck als eigentlich zulässig transportiert werden darf und dies sogar zu einem vernünftigen Preis. Soll es nun etwas mehr Gepäck als üblich sein, dann steht dem willigen Auswanderer die Möglichkeit zur Verfügung, größere Gegenstände per Luftfracht zu transportieren. Ratsam ist diesbezüglich ebenfalls ein klärendes Gespräch mit der zutreffenden Airline. Eine alternative Option dazu wäre zum Beispiel der Versand bestimmter Objekte per Post an die neue zukünftige Adresse, was durchaus auch erst ein Hotel sein kann.

[sws_yellow_box box_size=”640″] Tipp: Hier finden Sie Hotels auf Ihrer Reise, die bereits bewertet und gestestet wurden. Alternativ zum herkömmlichen Hotel, bietet sich für Kontaktfreudige Auswanderer mittlerweile auch das sogenannte Couchsurfing an. Diese Möglichkeit dürfte jedoch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Auch hier ist ein Gespräch im Vorfeld bezüglich Zollbedingungen und Preis etc. mit, zum Beispiel der DHL, dringend zu empfehlen. [/sws_yellow_box]

Will man sich vom heimischen Kontinent Europa verabschieden und sucht einen Neuanfang oder eben eine neue Herausforderung, ist Kanada als Einwanderungsland mehr als prädestiniert dazu. Sollten sämtliche hier dargebotenen Interessen und Voraussetzungen gegeben sein, dann steht einem neuen Leben sowie einer vielversprechenden Zukunft und sicherlich atemberaubenden Erfahrung in Kanada nichts mehr im Wege. Viel Glück in Kanada!



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Andres Rodriguez
Artikelbild Mitte: ©panthermedia.net Peter Wey
Artikelbild Unten: ©panthermedia.net Viktor Cap

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!