Sport mit der Wii – So hältst Du dich fit!

Sport mit der Wii

Sport mit der WiiRaus aus den öden Muckibuden und weg von der nervtötenden Monotonie der Laufbänder; stattdessen Sport in der heimischen Umgebung und Fitness im Kreise der Familie. Längst ist dies mehr als nur eine schöne Vision – sie ist Realität. Das Zauberwort heißt Wii. Die Konsole wurde von der japanischen Firma Nintendo in Kyoto erfunden und sehr schnell weltweit zu einem Verkaufsschlager mit mehr als 32 Millionen verkauften Exemplaren.

Seit April 2008 belebt Wii auch den europäischen Markt mit einem Fitnessprogramm, dass es in dieser Form bis dahin noch nicht gab. Die Wii erfordert lediglich einen Computer oder einen Fernsehbildschirm – und schon geht’s los. Dank einer benutzerfreundlichen Bedienung sind die diversen Programme, die die Lust auf Bewegung wecken sollen, leicht zu verstehen. Hinter dem Namen “Wii fit” verbirgt sich ein komplettes Fitnessangebot mit diversen Zielsetzungen. Sie reichen vom Bestreben, Muskeln aufzubauen über Yogaübungen, einem ausgeklügelten System, die Balancefähigkeit zu verbessern bis hin zu lustigen Aerobic-Spielen. Allein mit der Konsole wird das allerdings nichts, denn auch eine gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung an der frischen Luft ist für den Körper wichtig. Wir haben uns dennoch auf den Sport mit der Wii fokussiert, da sie in jedem Fall eine gute Grundlage bilden kann.

Mehr als Fingerübungen am Computer

Sportlich[sws_blue_box box_size=”730"]Wii – das ist mehr als eine simple Fingerübung vor dem Computer. Wii – das ist die Formel für einen hohen Spaßfaktor, gepaart mit Übungen, die niemals langweilig werden. Virtuelle Trainer leiten mittels visueller Veranschaulichkeit durch das Programm, das durch die Nachfolgeversion Wii Fit Plus insgesamt über sechzig abwechslungsreiche Spiele verfügt. [/[/sws_blue_box]p>



Ihre Ziele: Stärkung der Ausdauer, Festigung der Oberkörpermuskulatur, mehr Beweglichkeit, eine ständige Fitnessüberprüfung durch das Computerprogramm, Messung von Brust, Taille, Hüften, Oberschenkel und Oberarmen. Und all dies wird automatisch auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten. Änderungen lassen sich für den nächsten Trainingsabschnitt anpassen.

Ein mitgeliefertes Board dient darüber hinaus der Verbesserung des Balance-Empfindens. Die beliebtesten Übungen des Wii sind Baseball, Bowling, Boxen, Tennis und Yoga. Jede dieser Sportarten hat ihr visuelles Eigenleben und den angenehmen Nebeneffekt, das kontinuierlich die Pfunde purzeln. Wer sich vor dem Bildschirm nach den Anleitungen des Trainers bewegt, hat den ersten Schritt zu einem gesünderen Lebenswandel vollzogen.

Gameplay – Wii Fit Plus (Obstacle Course)

Aufwärmen ist die erste Wii-Pflicht

[s[sws_yellow_box box_size=”730"]hnlich dem Realsport ist es vor der Konsole wichtig, ein Aufwärmprogramm zu wählen, um die Muskeln zu lockern. Britische Physiotherapeuten haben darauf verwiesen, dass sich dazu Dehnübungen am besten eignen. Wer das Programm Rudern wählt, darf sicher sein, dass er nach einiger Zeit seine Rückenmuskulatur gestärkt hat. Und der Bauchumfang reduziert sich unter anderem beim Radfahren und beim Boxen. [/sw[/sws_yellow_box]

Grundsätzlich gilt: Alles, was bei Wii Spaß macht ist letztlich auch gesund. In einer Praxisstudio der Novartis Pharma GmbH in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum wurde der Einfluss dieses Bewegungsspiels auf den Gesundheitszustand von Typ-2-Diabetis-Patienten untersucht. 220 Frauen und Männer zwischen 50 und 75 Jahren wurden jeweils ein Vierteljahr getestet und das Resultat war verblüffend. Bei den Teilnehmern des Wii-Programms wurde durch das Plus an Bewegung unter anderem eine Verringerung des Blutzuckerwerts um sieben Prozent registriert.

Das Gewicht der Probanden reduzierte sich im Schnitt um 1,8 Kilogramm bei einer Beibehaltung der normalen Essgewohnheiten. Auch eine Studie des Instituts für Allgemeine Bewegungs- und Trainingswissenschaft der sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig erbrachte durch Wii eine Leistungssteigerung im Balanciergleichgewicht. Insbesondere die vierzig Programme aus den Kategorien Muskelübungen, Yoga-Haltungen, Balance-Spiele und Aerobic-Übungen zeitigten sichtbare Erfolge.

Bessere Leistungen am OP-Simulator

Gute LeistungenAn einem deutschen Krankenhaus unterzogen sich 42 angehende Chirurgen als Probanden den Wii-Übungen. Nach ihrer Testphase stellte man fest, dass alle Jungmediziner bessere Resultate am OP-Simulator erzielten als jene, die an dieser Studie nicht teilgenommen hatten. Und das Institut für Sport- und Sportwissenschaft der Universität Freiburg kam unter der Federführung von Prof. Dr. Albert Gollhofer zu der Erkenntnis, das durch die Wii-Trainingsprogramme eine Verbesserung der Standstabilität und der Haltungskontrolle eintraten.

Interessant war auch die Pilotstudie der Universität Erlangen, die in Verbindung mit der Diakonie Bayern ältere Menschen an den Wii-Konsolen testete. Nach zwölf Wochen stellte sich bei fast allen Seniorinnen und Senioren ein Plus der kognitiven und sensomotorischen Fähigkeiten ein. Das British Medical Journal berichtete von einer Untersuchung des Kalorienverbrauchs von Kindern zwischen 13 und 15 Jahren.

Zielsetzung der Studie war dabei die Antwort auf die Frage, in welchem Ausmaße Fitness-Spiele am Computer zu einer Gewichtsreduzierung führen könnten. Dabei stellte sich heraus, dass die Schüler beim Bowling 167 Kcal verbrannten und beim Boxen sogar 174 kcal.

Keine Frage: Etliche wissenschaftliche Untersuchungen stützen das Wii-Konzept. Und wer unter Bewegungsmangel leidet, der tut seinem Körper sichtlich Gutes – auch wenn er nicht bei Wind und Wetter und in der freien Natur trainiert sondern in heimischen Gefilden. Der Kreislauf kommt dank Wii in Schwung, die Programme sind unterhaltsam und so ganz nebenbei ein Spielspaß für die ganze Familie. Und jeder für sich darf entscheiden, ob ihm das Hula-Hoop besser gefällt oder ob seine Sympathien eher dem Tennisspiel gelten.

Weiterführende Artikel zum Thema “Sport mit der Wii” und “Gesunder Sport”:
http://www.gesundheit.de/fitness/sport-bewegung/fitnesstipps/tipps-zum-sporttreiben
http://www.akw-fitness.de/blog/allgemein/gesund-abnehmen-durch-eine-ausgewogene-ernahrung-und-sport.html
https://www.sport.uni-freiburg.de/institut/mitarbeitende/gollhofer



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Patricia Hofmeester
Mitte-Oben: ©panthermedia.net Schmid Christophe
Mitte-Unten: ©panthermedia.net Wavebreakmedia ltd

Sport mit der Wii – So hältst Du dich fit!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!