Infos zu LTE-Handytarifen | Was ist drin im High-Speed-Vertrag?

LTE für schnelles mobiles Surfen mit dem Smartphone | © panthermedia.net / Goodluz LTE für schnelles mobiles Surfen mit dem Smartphone | © panthermedia.net / Goodluz

Die Zeiten, in denen eine schnelle Datenverbindung ausschließlich auf den heimischen PCs zur Verfügung stand, gehören längst der Vergangenheit an. Heutzutage kann man auch mit Vollgas durchs mobile Netz surfen – LTE ist als neuer Mobilfunkstandard längst etabliert und steht den Übertragungsraten von DSL-Anschlüssen kaum noch nach. Mit einem Smartphone oder Tablet kann man also heutzutage genau so schnell im Internet unterwegs sein, wie am heimischen Rechner. Unter Idealbedingungen sind Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s möglich.

Mit dem Smartphone unterwegs surfen | © panthermedia.net / Antonio Guillen Fernández

Mit dem Smartphone unterwegs surfen | © panthermedia.net Antonio Guillen Fernández

LTE und die damit verbundene Schnelligkeit der mobilen Datenübertragung ist aus dem Grund wichtig, weil die angebotenen Dienste für Smartphone und Tablet auch immer mehr Daten verbrauchen. LTE beschleunigt das mobile Netz und ergänzt den bisherigen UMTS-Standard.

Dadurch, dass LTE mittlerweile immer mehr Verbreitung findet, bieten immer mehr Provider entsprechende LTE-Handytarife an, die teilweise immer günstiger werden. So wird LTE nahezu für jeden erschwinglich und das mobile Surfen immer komfortabler und schneller.

Wenn es um LTE-Handytarife geht, lohnen sich durchaus Vergleiche und das Überprüfen des eigenen Nutzungsverhaltens. Wie Paket-Tarife aufgebaut sein können, kann man sehr gut auf unserer verlinkten Seite sehen. Ob Vielsurfer, Vieltelefonierer, Wenigsurfer oder Wenigtelefonierer – ein LTE-Handytarif sollte immer nach dem eigenen Bedarf ausgewählt werden.

Wer bietet LTE an?

Grundsätzlich bieten alle Mobilfunkbetreiber mittlerweile LTE-Handytarife an, die Hauptanbieter sind allerdings die Telekom, Vodafone und o2. Die großen Betreiber wie Telekom und Vodafone unterscheiden sich allerdings teilweise sehr voneinander. Um den richtigen LTE-Handytarif zu finden ist es deshalb durchaus lohnenswert, die einzelnen Tarife miteinander zu vergleichen und die eigenen Bedürfnisse zu kennen.

Neben den bekannten Mobilfunkanbietern bieten auch viele kleinere Provider mittlerweile LTE-Handytarife an – hier lohnt es sich, sich auch diese Provider einmal genau anzugucken und die unterschiedlichen Angebote zum Vergleich gegenüberzustellen.

Welche Tarife gibt es für Smartphone-Nutzer?

LTE-Pakete für verschiedene Smartphone-Nutzer | © panthermedia.net / HASLOO

LTE-Pakete für verschiedene Smartphone-Nutzer | © panthermedia.net / HASLOO

Auch wenn man mit einem Smartphone mittlerweile so bequem wie noch nie durch das Internet surfen und die entsprechenden Dienste nutzen kann, ist es auch immer noch auch ein Telefon. Smartphone-Nutzer wollen also in der Regel telefonieren und surfen – dafür gibt es von den Mobilfunkanbietern verschiedene Paket-Tarife.

Das bedeutet: Die LTE-Tarife werden je nach den individuellen Bedürfnissen und dem Nutzungsverhalten ausgewählt. Vieltelefonierer benötigen möglicherweise eine Telefonie-Flatrate und Vielsurfer einen Tarif mit dem entsprechenden Datenvolumen.

Wer sich bei der Auswahl des LTE-Tarifes allgemein noch unsicher ist, ist grundsätzlich mit einem monatlich kündbaren Tarif immer gut beraten und kann in der Zeit das eigene Nutzungsverhalten noch einmal beobachten.

Wer braucht einen LTE-Handytarif?

Ob man unbedingt einen LTE-Handytarif benötigt, ist im Grunde auch eine Frage nach der gewünschten Geschwindigkeit. Wer nicht viel mobil surft, vielleicht ab und zu ein paar E-Mails abruft, ein paar Seiten aufruft oder die üblichen Kommunikations-Apps auf dem Smartphone benutzt, kann möglicherweise mit 3G-Geschwindigkeit durchaus zufrieden sein – denn dafür reicht es allemal.

Wenn allerdings regelmäßig sehr große Datensätze heruntergeladen werden oder das Smartphone häufig sogar als HotSpot in Verbindung mit einem Laptop oder Tablet eingesetzt wird, lohnt sich ein LTE-Tarif ganz sicher – denn diese Geschwindigkeit ist so schnell, dass der Unterschied zwischen dem heimischen WLAN so gut wie gar nicht mehr spürbar ist.

Ist LTE überall verfügbar?

Die Verfügbarkeit von LTE hängt von den großen Netzbetreibern ab. Das sind die Telekom, o2 und Vodafone. Ob LTE in ländlichen Gegenden verfügbar ist hängt also davon ab, wie die Netzbetreiber das LTE-Netz in der jeweiligen Region ausgebaut haben. Wer nicht weiß, ob LTE in der eigenen Gegend verfügbar ist, kann sich mit Hilfe einer Karte auf der folgenden Seite einen Überblick verschaffen: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-LTE-Verfuegbarkeit-UMTS-pruefen-3623478.html

Fazit

Statistik: Welche Funktionen/ Eigenschaften wünschen Sie sich für Ihr nächstes Smartphone am meisten? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

LTE ist von der Geschwindigkeit mittlerweile vergleichbar mit dem heimischen WLAN. Für Vielsurfer, die regelmäßig große Datensätze aus dem Internet herunterladen, ist die Nutzung von LTE empfehlenswert. Aber auch für den normalen Smartphone-Gebrauch ist LTE komfortabel, da man sich ohne Geschwindigkeitseinbußen im Internet bewegen kann. Die Verfügbarkeit von LTE hängt von den großen Anbietern Telekom, o2 und Vodafone ab und lässt sich schnell und einfach im Internet überprüfen.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!