Fünf Tipps für den Drucker-Kauf – So findet ihr den besten Drucker

Drucker für Zuhause | © panthermedia.net /gorvik Drucker für Zuhause | © panthermedia.net /gorvik

Ob Zuhause oder auf der Arbeit: Fast in jedem Unternehmen und in jedem Privathaushalt findet sich ein Drucker. Heutzutage ist dieser einfach nicht mehr wegzudenken. Ständig muss ein Dokument ausgedruckt oder eingescannt werden, um weiterarbeiten zu können. Auch für den privaten Gebrauch, zum Beispiel beim Ausdrucken von Fotos oder Briefen, ist der Drucker notwendig und sehr hilfreich. Allerdings fällt vielen die Auswahl des richtigen Druckers gar nicht so leicht.

Den richtigen Drucker kaufen

Lieber einen Tintenstrahl- oder einen Laserdrucke? Wie finde ich Angaben zur Druckqualität? Sollte man ausschließlich die originalen Druckerpatronen verwenden? Fragen über Fragen, die sich bei der Auswahl eines Druckers stellen. Wenn man nicht gerade von einem Experten beraten wird, kann man schonmal recht ratlos da stehen. Obwohl moderne Drucker dem Inhaber immer mehr Möglichkeiten bei gleichzeitig zum Teil recht günstigen Preisen bieten, fällt es nicht immer ganz leicht, den Drucker zu finden, der euren persönlichen Ansprüchen gerecht wird. Damit ihr auch ohne professionelle Beratung schonmal eine Idee habt, auf was ihr beim Druckerkauf achten solltet, haben wir hier ein paar wichtige Tipps für euch zusammengestellt.

Tipps für den Kauf eines Druckers

Tintenstrahldrucker statt Laserdrucker

Sofern ihr lediglich einen Drucker für den Privatgebrauch sucht, ist es am sinnvollsten, euch einen Tintenstrahldrucker zuzulegen. Dieser ist in den meisten Privathaushalten wiederzufinden. Mit Recht! Schließlich ist der Tintenstrahldrucker im Vergleich zum Laserdrucker recht günstig und hat mittlerweile ebenfalls eine hohe Druckqualität (zumindest, wenn man Produkte von namenhaften Herstellern wählt). Der geringe Preis zahlt sich eben besonders dann aus, wenn der Drucker lediglich von Zeit zu Zeit verwendet wird, um das ein oder andere Dokument auszudrucken. Laserdrucker hingegen verwendet man eher in Firmen und Unternehmen, in denen täglich mehrere Male gedruckt wird und der Drucker entsprechend ständig in Gebrauch ist.



Ausschließlich originale Tintenpatronen verwenden?

In den meisten Fällen sind Tintenpatronen vom Hersteller des Druckers recht teuer. Doch es lässt sich nicht vermeiden: früher oder später sind Druckerpatronen leer. Allerdings müssen mittlerweile längst nicht mehr ausschließlich Original-Patronen des Herstellers verwendet werden. Natürlich ist die Farbqualität zum Teil beim Original besser. Jedoch sind auch günstigere Varianten gerade für den privaten Gebrauch zu empfehlen, wie ihr auch auf hq-patronen.de nachlesen könnt.

Druckqualität

Damit ihr nicht die Katze im Sack kauft, ist es sinnvoll, sich vor dem Kauf eines Druckers auch einmal die Angaben zur Druckqualität anzusehen. Hierzu gehört zum Beispiel die Auflösung des Druckers, die in „dpi“ angegeben wird. Allerdings gibt es auch andere Kriterien, die Aufschlüsse über die Druckqualität geben. Je moderner ein Drucker ausgestattet ist, desto besser ist häufig die Qualität des Endergebnisses. Im Zweifelsfall ist es daher sehr ratsam, sich von einem Experten beraten zu lassen, der euch genau erklären kann, welche Druckqualität der jeweilige Drucker hat und welchen ihr für euren Privatgebrauch am besten verwendet.


Weitere Tipps für den Druckerkauf findet ihr auf pc-magazin.de.


Zusätzliche Funktionen

Wenn man heutzutage einen Drucker kauft, ist es durchaus sinnvoll, auch auf Aspekte zu achten, die man früher vielleicht gar nicht in Betracht gezogen hätte. Dazu gehört zum Beispiel, dass ein Drucker auch WLAN, beziehungsweise WIFI-fähig sein sollte. Dementsprechend kann der Drucker nämlich von überall im Haus und von verschiedenen Geräten aus gesteuert werden. Darüber hinaus ist es zum Teil sehr praktisch und platzsparend, wenn der Drucker bereits über einen eingebauten Scanner verfügt.

Wie viel sollte man für einen guten Drucker ausgeben?

Die Frage aller Fragen ist selbstverständlich die nach dem Preis, den ein guter Drucker haben darf, beziehungsweise haben sollte. Natürlich kann man immer Glück haben und ein tolles Schnäppchen schlagen. Allerdings könnt ihr in etwa damit rechnen, dass ihr zwischen 100 und 120 Euro für einen Drucker ausgeben solltet, um ein gutes Modell zu bekommen. Viel mehr ist als Privatverbraucher im Prinzip nicht nötig, außer ihr habt besondere Ansprüche, die beispielsweise das Ausdrucken von Bildern oder ähnliches betreffen.



Fazit zu Tipps für den Kauf eines Druckers

Drucker | © panthermedia.net /leungchopan

Drucker | © panthermedia.net /leungchopan

Natürlich gibt es neben diesen fünf Tipps und Anregungen noch weitere Punkte, die ihr beim Kauf eines Druckers beachten solltet. Besonders, wenn ihr einen Drucker für die Firma sucht, gilt es andere Ansprüche zu bedienen. Schließlich unterscheidet sich der private Gebrauch eines Druckers erheblich von dem eines großen Unternehmens. Für den Privatmann reicht allerdings im Normalfall ein herkömmlicher Tintenstrahldrucker, der preislich in etwa bei 100 Euro liegt. Zum Nachfüllen er Druckerpatronen könnt ihr, um Geld zu sparen, häufig auch günstige Druckerpatronen verwenden, die dem Original ähnlich sind. Lasst euch im Zweifelsfall am besten von einem Fachmann beraten, der euch einige gute Modelle empfehlen kann, zwischen denen ihr dann wählen könnt.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!