Die neusten Gaming-Trends 2020/2021

Gaming-Trends 2020/2021 | © PantherMedia / s4visuals Gaming-Trends 2020/2021 | © PantherMedia / s4visuals

Die Gamingwelt ist in einem stetigen Wandel. Das liegt natürlich mit am Fortschritt der Technik, denn die einstigen Computerspiele begeistern heute wohl gerade noch im Museum oder um mal die Spiele der vergangenen Zeit zu zocken. Aktuell startet die Gamescom mit den Gamingtrends 2020/2021 und mit ihr eine der größten Computerspielemessen. Auf ihr, wenn sie auch dieses Jahr größtenteils digital stattfindet, werden wieder neue Hypes, Games und Möglichkeiten präsentiert. Aber welche Trends stehen aktuell eigentlich im Kurs?

Gamingtrends 2020/2021

Fortnite, Call of Duty, The Last of Us – das sind wohl die Games, die fast jeder kennt. Endzeitgames, Ego-Shooter oder Multiplayershooter sind oft in den Medien präsent, doch decken sie natürlich nicht die ganze Bandbreite ab. Denn die Gamingwelt zeigt auch, dass für jeden etwas dabei ist – unabhängig vom Alter und den Interessen:

  • Kinder und Lernen – dürfen Kinder beim Lernen Spaß haben? Ja, denn die Games für Kinder vereinen Spaß und Lernen nahezu perfekt miteinander. Natürlich sollten die Kleinen nicht stundenlang spielen, doch zwischendurch schadet es nicht, wenn sie spielerisch Vokabeln, Mathe oder auch schlichtweg Früchte und Buchstaben lernen.
  • Achtsamkeit – achtsames Verhalten lässt sich durchaus mit Games lernen. Achtsamkeit bedeutet, auf sich und die Umgebung zu achten. Das sind Methoden, die schon so manchem Zocker zum Sieg verholfen haben. Spezielle Spiele in dieser Richtung helfen Gamern, herunterzukommen und den eigenen Blick samt Gedächtnis zu stärken.
  • Senioren – längst hat die Spieleindustrie eine neue Zielgruppe gefunden: Senioren. Doch geht es hier speziell um Spiele, die Alzheimererkrankungen verlangsamen oder auch vorbeugen sollten.
  • Sport – Tennis, Fußball – diese Sportspiele an der Konsole kennt jeder. Doch wird mittlerweile der Spieler wesentlich mehr sportlich einbezogen und muss selbst den Joystick schwingen, wenn er den Ball über das Netz bekommen möchte.

Auch innerhalb eines Games findet man oft für praktisch jedes Thema ein eigenes Spiel. Einige werden direkt an Filme oder Comichelden angebunden, andere setzen sich mit aktuellen Themen auseinander. Zusätzlich breitet sich auch der Bereich der Online-Casinos immer weiter aus. Gerade in Sachen Spielautomaten werden immer wieder neue Themes gebaut, so dass sich für jeden Geschmack etwas findet. So schießen stetig neue Anbieter aus dem Boden, wie diese Übersicht über neue Online Casinos des Monats zeigt.



VR: Spiele real erleben

VR Spiele | © PantherMedia / NatashaFedorova

VR Spiele | © PantherMedia / NatashaFedorova

Im Bereich der Virtual Reality hat es in der letzten Zeit deutliche Veränderungen und Verbesserungen gegeben und gehören auf jeden Fall zu den Gamingtrends 2020/2021. Früher war es so, dass die Brillen klobig waren, zugleich aber noch eine spezielle Konsole oder einen leistungsstarken Computer voraussetzten. Viele Interessenten sprangen deshalb ab, da sie es nicht einsahen, ihren guten PC auszutauschen, nur weil er eventuell kein VR unterstützte. Mittlerweile können die VR-Brillen sogar mit dem Smartphone gekoppelt werden. Alternativ genügt der PC oder die einfache Konsole, um den Zugang zur Spielecloud herzustellen. Es hat sich auf diesem Gebiet aber noch mehr getan:

  • Fitness – Tests ergaben, dass gerade Heimsportler effektiver trainieren, wenn sie ein Ziel vor Augen haben. Über die VR-Technik lässt sich dies wunderbar gamifizieren. Da erkämpfen sich Sportler bei Bodyweight-Übungen Lebenspunkte, Aerobic oder Kick-Aerobic laden zur Zombiejagd ein und statt der öden Wand in der Ecke, wo das heimische Laufband oder das Fahrrad steht, bewegt sich der Sportler virtuell auf den schönsten Strecken der Welt – oder des Fantasyreichs.
  • Brückenbau – in anderen Bereichen dient die VR-Technik als eine Brücke zwischen realer Spielstätte und virtueller Ausgabe. Gerade Online-Casinos arbeiten nachdrücklich an VR-Erlebnissen. Denn über sie könnte ein User nicht nur den Live-Bereich des Casinos nutzen, sondern sich nach dem Einloggen über die VR-Technik in »der Realität« durch ein Casino bewegen, Tische aufsuchen und mit anderen Spielern agieren. Ein Second Life wäre somit möglich.

Doch auch normale Games werden mit der VR-Technik realer. Warum sollte sich ein Spieler nur gefühlt vor dem Bildschirm bewegen, wenn er mitten ins Geschehen eintauchen kann?

Die fortschreitende Bedeutung der VR-Brillen hat aber auch den Grund, dass die Brillen nicht mehr rein anbieter- oder spieleabhängig sind. Die meisten Hersteller inkludieren nun auch ganz andere Features: Surfing und Streamingdienste. Mit der Brille vor den Augen wird auch der kleinste Raum zu einem echten Heimkino, da Ablenkungen nicht vorhanden sind. Doch Vorsicht: Bei spannenden Stellen im Film könnte das Erlebnis gar vierdimensional werden. Die Hand des Partners auf der Schulter ist der absolute Special Effect.

Cloud Gaming

Cloud Gaming | © PantherMedia / VisualGeneration

Cloud Gaming | © PantherMedia / VisualGeneration

Anfangs war das Cloud Gaming ein Angebot spezialisierter Anbieter, mittlerweile steigen auch Telekommunikationsunternehmen mit ein. Letztendlich ist das Cloud Gaming die Gamingvariante des Streamings und gehört ebenfalls zu den Gamingtrends 2020/2021. Das Aufkommen war somit erwartbar, zumal es zahlreiche Vorteile bietet:

  • Abo – der Spieler muss nicht mehr einzelne Spiele kaufen, sondern zahlt einen festen Beitrag zur Nutzung der Cloud. Gerade die Problematik, dass einzelne Spiele nur für bestimmte Plattformen erhältlich sind und passionierte Gamer somit eine gute Ausstattung benötigen, entfällt.
  • Ausstattung – es sind nicht mehrere Konsolen und ein leistungsstarker PC notwendig. Da die Games in der Cloud liegen, kann auch ein handelsüblicher Laptop – oder das Smartphone – die Spiele problemlos abspielen.
  • Mobil – der Spielstand wird in der Cloud gespeichert. Gamer können morgens über die Konsole mit dem Spiel anfangen, unterwegs beim Warten auf die Bahn weiterspielen und abends im Garten am Laptop zocken.

Gerade die mobile Erreichbarkeit ist ein gewaltiger Vorteil, denn sie setzt nur noch einen Account, jedoch keinen Standort voraus. Nicht selten werden in den Clouds auch neue Spiele, die erst auf den Markt kommen, vorgestellt und zum ersten Anspielen bereitgestellt. Ein Nachteil der Clouds ist, dass Gamer genau hinschauen müssen, wo sie sich anmelden. Nicht jede Gaming Cloud hat alle Spiele oder deren Hersteller im Angebot. Hier schließt sich der Kreis der Gemeinsamkeiten mit Streamingdiensten wieder. Denn auch dort ist es oft notwendig, mehrere zu nutzen, um alle Serien oder Filme schauen zu können.

Fazit – Gaming wird realer und mobiler

Abseits von der immensen Auswahl, die sich ständig vergrößert, sind die VR-Technik und das Cloud Gaming die größten Trends, die sich natürlich auch vereinen lassen. VR bietet die Chance, mittendrin im Spiel oder dem Spielumfeld zu sein, während das Cloud Gaming auch das mobile Spielen unabhängig vom genutzten Gerät erlaubt.



Somit gewinnt das Gaming noch mehr an Bedeutung und kommt weiter mitten im Leben an, da das sprichwörtliche Zocken im Hinterzimmer schlichtweg nicht mehr notwendig ist – oder das Hinterzimmer zu jedem Ort der Welt wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!