Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2012

Nachhaltigkeit für die Erde Nachhaltigkeit für die Erde
Nachhaltigkeit für die Erde

Ökologie, Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Das sind die drei Werte, die auch in den deutschen Unternehmen immer mehr an Bedeutung hinzugewinnen.

Informierte Kunden wollen einfach keine billigen Produkte mehr, die auf Kosten der Umwelt, Menschen oder Tiere hergestellt werden.

Beispielsweise steht das Holzspielzeug für Kinder bei Eltern mittlerweile wieder höher im Kurs, als das Plastikspielzeug aus China. Dank umfangreicher Aufklärung in Deutschland ist der bunt blinkende Kindertraum schon länger nicht mehr die erste Wahl fürs Kinderzimmer und auch in vielen anderen Bereichen ist das Gewissen angekommen. Häuslebauer achten jetzt vermehrt auf ökologische Baumaterialien und Elektronikhersteller erarbeiten Produkte, die vollständig recycelbar sind. Das Gewissen gibt heute den Ton an und da ist es nur konsequent, dass die besten Ideen nun auch ausgezeichnet werden.



Letzter Nachhaltigkeitspreis

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2012

Neben dem „red dot design award“, ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis einer der wichtigsten nationalen Auszeichnungen überhaupt. Was die beiden Ehrungen unterscheidet, ist vor allem die Zielgruppe.

Während sich der „red dot design award“ hauptsächlich auf neue Produkte bezieht, die besonders ästhetisch und durchdesignt sind, ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wesentlich umfangreicher.

Zwar berücksichtigen beide Gremien insbesondere die Werte der Ökologie und Nachhaltigkeit, doch können beim Nachhaltigkeitspreis auch ganze Städte und Gemeinden miteinbezogen werden. Es werden also auch umfangreiche Projekte mit einbezogen, die im eigentlichen Sinne keine Produkte sind. Zudem ist es auch möglich, ganze Marken und Unternehmen bewerten zu lassen. In diesem Zusammenhang ist es sehr interessant zu sehen, dass sich sogar Banken um eine Auszeichung bemühen. Insbesondere in der jetzigen Zeit, wo Kreditinstitute grundsätzlich als „schlecht“ und „unmoralisch“ dargestellt werden, ist solch eine andere Sichtweise sicherlich ein gewinnbringender Ansatz.

Auszeichnung für gute Banken möglich

Hatte in den letzten beiden Jahren noch die GLS Bank eine Auszeichnung erhalten, könnte dieses Jahr auch die Ethikbank eine Chance bekommen. Nominiert als sozialökologisches Finanzinstitut, wird diese Bank besonders an ihren Finanzgeschäften gemessen.

Der Finanzierung von Kriegswaffen, Tierversuchen oder ähnlichen verwerflichen Geschäftsmodellen, wird hier eine klare Absage erteilt. Das finden auch immer mehr Endkunden bemerkenswert und wollen bei solch einer Bank ihr Konto führen. Klaus Euler stellt die Bilanz vor, die in beeindruckender Weise zeigt, wie sehr sich die Gesellschaft zu ändern scheint. Immer mehr Menschen eröffnen bei der EthikBank ihr Girokonto.

Klaus Euler gibt im Gespräch mit einem Journalisten an, dass aktuell jeden Monat 500 neue Konten angelegt werden. Ein toller Erfolg, der sich bei einer erfolgreichen Auszeichnung im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 noch vervielfältigen dürfte.

nexworld.TV: Die EthikBank

Fazit: Es ist wichtig, dass wir solche öffentlichen Auszeichnungen wie dem „red dot design award“ und dem „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ haben. Nur durch solche Anreize wird es den Unternehmen möglich gemacht, auch nach außen hin zu zeigen, dass sie bereit sind „Gutes zu tun“.

Zu Recht glauben Verbraucher schon lange nicht mehr an die Werbeversprechen und verlassen sich mehr und mehr auf die renommierten Preisverleihungen.

Eines ist übrigens sicher – Unternehmen, Produkte und Städte stehen mit solch einer Auszeichnung wesentlich besser da, als ihre Mittbewerber ohne Erwähnung.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Dmitriy Melnikov
Mitte-Links: ©panthermedia.net Elisabeth Cölfen

Nachhaltigkeit für die Erde

Ökologie, Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Das sind die drei Werte, die auch in den deutschen Unternehmen immer mehr an Bedeutung hinzugewinnen.

Informierte Kunden wollen einfach keine billigen Produkte mehr, die auf Kosten der Umwelt, Menschen oder Tiere hergestellt werden.

Beispielsweise steht das Holzspielzeug für Kinder bei Eltern mittlerweile wieder höher im Kurs, als das Plastikspielzeug aus China. Dank umfangreicher Aufklärung in Deutschland ist der bunt blinkende Kindertraum schon länger nicht mehr die erste Wahl fürs Kinderzimmer und auch in vielen anderen Bereichen ist das Gewissen angekommen. Häuslebauer achten jetzt vermehrt auf ökologische Baumaterialien und Elektronikhersteller erarbeiten Produkte, die vollständig recycelbar sind. Das Gewissen gibt heute den Ton an und da ist es nur konsequent, dass die besten Ideen nun auch ausgezeichnet werden.

Letzter Nachhaltigkeitspreis

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2012

Neben dem „red dot design award“, ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis einer der wichtigsten nationalen Auszeichnungen überhaupt. Was die beiden Ehrungen unterscheidet, ist vor allem die Zielgruppe.

Während sich der „red dot design award“ hauptsächlich auf neue Produkte bezieht, die besonders ästhetisch und durchdesignt sind, ist der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wesentlich umfangreicher.

Zwar berücksichtigen beide Gremien insbesondere die Werte der Ökologie und Nachhaltigkeit, doch können beim Nachhaltigkeitspreis auch ganze Städte und Gemeinden miteinbezogen werden. Es werden also auch umfangreiche Projekte mit einbezogen, die im eigentlichen Sinne keine Produkte sind. Zudem ist es auch möglich, ganze Marken und Unternehmen bewerten zu lassen. In diesem Zusammenhang ist es sehr interessant zu sehen, dass sich sogar Banken um eine Auszeichung bemühen. Insbesondere in der jetzigen Zeit, wo Kreditinstitute grundsätzlich als „schlecht“ und „unmoralisch“ dargestellt werden, ist solch eine andere Sichtweise sicherlich ein gewinnbringender Ansatz.

Auszeichnung für gute Banken möglich

Hatte in den letzten beiden Jahren noch die GLS Bank eine Auszeichnung erhalten, könnte dieses Jahr auch die Ethikbank eine Chance bekommen. Nominiert als sozialökologisches Finanzinstitut, wird diese Bank besonders an ihren Finanzgeschäften gemessen.

Der Finanzierung von Kriegswaffen, Tierversuchen oder ähnlichen verwerflichen Geschäftsmodellen, wird hier eine klare Absage erteilt. Das finden auch immer mehr Endkunden bemerkenswert und wollen bei solch einer Bank ihr Konto führen. Klaus Euler stellt die Bilanz vor, die in beeindruckender Weise zeigt, wie sehr sich die Gesellschaft zu ändern scheint. Immer mehr Menschen eröffnen bei der EthikBank ihr Girokonto.

Klaus Euler gibt im Gespräch mit einem Journalisten an, dass aktuell jeden Monat 500 neue Konten angelegt werden. Ein toller Erfolg, der sich bei einer erfolgreichen Auszeichnung im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 noch vervielfältigen dürfte.

nexworld.TV: Die EthikBank

Fazit: Es ist wichtig, dass wir solche öffentlichen Auszeichnungen wie dem „red dot design award“ und dem „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ haben. Nur durch solche Anreize wird es den Unternehmen möglich gemacht, auch nach außen hin zu zeigen, dass sie bereit sind „Gutes zu tun“.

Zu Recht glauben Verbraucher schon lange nicht mehr an die Werbeversprechen und verlassen sich mehr und mehr auf die renommierten Preisverleihungen.

Eines ist übrigens sicher – Unternehmen, Produkte und Städte stehen mit solch einer Auszeichnung wesentlich besser da, als ihre Mittbewerber ohne Erwähnung.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Dmitriy Melnikov
Mitte-Links: ©panthermedia.net Elisabeth Cölfen

1 Kommentar zu Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2012

  1. Wirklich ein toller Beitrag. Insbesondere find ich es toll, dass es tatsächlich noch gute Banken gibt. Vielleicht noch einen extra Artikel machen, wo man nochmal mehr auf die Städte eingeht. Hier ist leider nichts mehr zu geschrieben worden. Würde mich interessieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!