Bleigießen und die Bedeutungen

Bleigießen und die Bedeutungen

Bleigießen ist zu Sylvester Tradition wie “Dinner for one” oder Krapfen. Auf einem Löffel werden Bleistücke über einer Kerze geschmolzen. Sobald der Bleiklumpen flüssig ist, wird er in einer Schale mit Wasser abgekühlt. Hierbei entstehen viele verschiedene Formen und Muster. Diesen Formen sagt man eine Bedeutung nach. Daher haben wir eine Liste an Bedeutungen beim Bleigießen zusammen gestellt. Bleigießen und die Bedeutungen sind immerhin sehr interessant!
Bleigießen und die Bedeutungen

Bedeutungen beim Bleigießen

Es ist eines der häufigsten und beliebtesten Silvester-Bräuche – sowohl bei Jung als auch bei Alt: Das Bleigießen. Das Bleigießen macht die Feier ins neue Jahr immerhin vielerorts zu einem geselligen Spiel, bei dem alle an einem Tisch sitzen und sich ein Quäntchen Glück erhoffen.

Für viele ist es nur ein Zeitvertreib aus Spaß, andere wiederum nehmen das Bleigießen ernst und sind von der Tiefgründigkeit dieses Brauches überzeugt. Aber wer hat sich nicht schon einmal die Frage nach dem eigentlichen Sinn, der Herkunft und dem Brauchtum des Bleigießens gestellt? Einige Figuren oder Muster sollen Glück bringen, andere dagegen bringen Pech und großes Unheil. Wir hoffen, daß jeder etwas gutes aus seinem “Klumpen” entnehmen kann.



Hier haben wir auch noch eine Anleitung zum Bleigießen.

  • Adler = baldige Heirat
  • Apfel = Freundschaft, Treue
  • Auto = Langes Leben
  • Angel = Es droht Betrug
  • Ananas = Stille Liebe
  • Anker = Hilfe in der Not
  • Axt = Unheil, Kummer
  • Baby = Häuslicher Friede
  • Ball = Unbesonnenes Verhalten oder Glück rollt heran
  • Baum = Wunscherfüllung
  • Beil = Enttäuschung in der Liebe
  • Bett = Vorsicht beim Verkehr
  • BH = Erfüllung in der Liebe
  • Blumen = es können sich neue Freundschaften entwickeln
  • Bock = Erwartung einer Erbschaft
  • Brezel = Verwicklungen in der Liebe
  • Brille = Weisheit, hohes Alter
  • Buchstabe = Jetzt etwas neues planen
  • Deckel = Neuer Partner
  • Degel = Ehre und Treue
  • Dolch = Gefahren
  • Dreieck = Gehaltsverbesserung oder sonstige finanzielle Verbesserung
  • Eimer = Du hast Neider
  • Ei oder Glocke = Familienzuwachs, frohe Nachricht, Ankündigung einer Geburt, Herz – sich verlieben
  • Engel = Glückliches Alter, Herzensruhe
  • Eule = Günstige Zukunftsplanung
  • Fackel = Langes Leben
  • Faß = Wohlstand
  • Fisch = üble Nachrede
  • Flasche = gute Freundschaft
  • Frau = Du wirst geliebt
  • Frosch = Lottogewinn
  • Gabel = gefährdete Freundschaft
  • Gans = Gewinn durch Fleiß und Arbeit
  • Garbe = Glück, Erfolg
  • Gesicht = Ehre und hohes Alter
  • Geweih = Unglück in der Liebe
  • Hahn = Erfolgserlebnis
  • Hammer = Sie werden weiser, Erfolg durch Kraft
  • Hand = Treue, Freudnschaft
  • Herz = Freude, Glück, Sie verlieben sich
  • Hirsch = Gewinn in Aussicht
  • Hut = gute Nachrichten, Angenehmes erfahren
  • Hufeisen = gute Geschäfte
  • Igel = Eifersucht
  • Jagdhorn = Lustbarkeiten sind zu erwarten
  • Kamm = Ärger
  • Kelch = glückliche Zukunft
  • Kelle = finanzieller Verlust
  • Kind = Kindtaufe
  • Kleeblatt = ganz großes Glück
  • Kran = jetzt ein Haus bauen
  • Kranz = Versöhnung, das Glück ist dir hold
  • Kreuz = Tod, ungünstig für Seitensprünge
  • Kuh = Heilung einer Krankheit
  • Kuchen = ein Fest steht bevor
  • Krug = Freude und Glück
  • Lampe = ein mühevolles jahr steht bevor
  • Leiter = beruflicher Aufstieg, Beförderung, glückliche Zukunft
  • Löwe = gute Freunde
  • Mann = hohes Alter
  • Maske = überall gern gesehen
  • Messer = Zwiespalt
  • Mond = Sie werden geehrt, Hohe Ehre
  • Maus = heimliche Liebe, sparsam sein
  • Moos = viel Geld
  • Nadel = vorsicht
  • Nagel = die Zeiten werden besser
  • Nest = häusliches Glück
  • Nuß = Vorhaben gelingt
  • Ochse = Not und Mühe
  • Ofen = angenehmes Leben
  • Orden = Du erlangst Ansehen
  • Palme = ein Wunsch wird in Erfüllung gehen, Gutes Geschäftsjahr
  • Pfanne = Nicht um fremde Dinge kümmern
  • Pantoffel = Sie werden bald heiraten
  • Pfeife = Freude am Leben
  • Pilz = auf die Gesundheit achten
  • Pinsel = Ärger mit Handwerkern
  • Pokal = sportlicher Erfolg
  • Pistole = Sie betrügen Ihren Partner
  • Rad = baldiger Wohlstand
  • Reh = Glück und Erbschaft
  • Reiter = dauerhaftes Glück
  • Ring = Heirat
  • Säge = eine Liebe erlischt
  • Sarg = Trauerfall
  • Sense = Vorbote einer Gefahr
  • Sonne = Glück in alles Dingen
  • Schwein = Lottogewinn
  • Spinne = das Glück hängt am seidenen Faden, Glück nur durch Arbeit und Fleiß
  • Schere = Du gerätst in Not, wichtige Entscheidungen kommen auf Sie zu
  • Schiff = große Reise,  Flugzeug oder Rakete – Urlaubsreise, Reise ins Ungewisse
  • Schlange = andere sind nedisch auf dich, Missgünstige Feinde
  • Schlüssel = Dein Vorhaben gelingt
  • Schuh = heiteres Leben
  • Stern = Glück in der Liebe
  • Storch = Kindersegen
  • Tasse = meide Alkohol
  • Tor = Sie werden Ihren Wohnort wechseln, Viele Einladungen
  • Torte = achte auf dein Gewicht
  • Uhr = Du gehst guten Zeiten entgegen
  • Vase = Du verliebst Dich
  • Vogel = unvorhergesehenes Glück
  • Würfel = Lottogewinn
  • Wurm = kaum Erfolg zu erwarten
  • Zahlen = Glück im Spiel
  • Zaun = Hindernisse
  • Zweig = gutes gelingen
  • zerbrochene Ringe = Trennung


Wenn man aus seiner Figur nun wirklich gar nichts erkennen kann, dann kann man ruhig einmal erneut ein Stück Blei schmelzen und es in Wasser tun. Manchmal scheitert der erste Versuch. Wir wünschen viel Spaß.

Bleigießen mit den Bedeutungen Update 2014/2015

Bleigießen in der Geschichte

Das Bleigießen wurde angeblich bereits von den alten Römern praktiziert, die es als Orakel- und Mantik-Brauchtum ansahen. Im Altertum wurde der Brauch als Molybdomantie bezeichnet, wobei beides aus dem Griechischen mit Blei (molybdos) und Wahrsagung (manteia) übersetzt werden kann. Allerdings konnte die Herkunft des Bleigießens bisher nie belegt werden, sodass alle Angaben nur Vermutungen sind. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass Wahrsagungen und Orakel im Altertum noch von sehr großer Bedeutung waren.

Heutzutage hat das Bleigießen viel mehr den Sinn, in geselliger Runde beisammen zu sitzen und mit Hilfe der entstehenden Figuren sein Glück für das neue Jahr zu suchen. Eigentlich mehr aus Spaß, hat das Bleigießen dadurch dennoch einen hohen sozialen Wert. Ob mit der Familie, mit Freunden oder Bekannten, Bleigießen führt alle an einen Tisch. Das Besondere dabei ist auch, dass dieser Brauch neutral ist und von Alt und Jung praktiziert werden kann – ob man nun daran glaubt oder nicht, es macht auf jeden Fall Spaß in gemeinsamer Runde.

Sinn vom Bleigießen

Bleigießen und die Neugier

Ebenfalls altersneutral und zeitlos ist der ewige Wunsch des Menschen nach Wissen und Sicherheit sowie die Neugier. Genau das macht das Bleigießen zu einer beliebten Silvester-Tradition. Am Silvesterabend machen sich die meisten Menschen auch bereits Gedanken über das neue Jahr und neue Vorsätze. Sie denken über das nach, was auf sie zukommen mag. Hier wird das Bleigießen tatsächlich als Orakel angesehen.

Man möchte einen Blick in die Zukunft werfen, wissen, was einen im neuen Jahr erwartet. Viele glauben daran, andere belächeln das Ergebnis. Aber die Tatsache, dass viele Menschen mitmachen, beweist, dass die Neugier dennoch größer ist als das Misstrauen. Selbst wenn man kein spiritueller Geist ist und nicht an Karma oder Orakel glaubt, erhofft man sich doch ein positives Ergebnis bei dieser Art Silvester-Spiel.

Das Bleigießen funktioniert bekannter Weise folgendermaßen: die „Hauptzutaten“ sind eine Schüssel mit kaltem Wasser, ein Löffel, eine Kerze oder andere offene Flamme sowie Zinnstücke – häufig bereits als Figuren geformt im Einzelhandel erhältlich. Warum Zinn? Weil Zinn wesentlich ungefährlicher ist als Blei, welches als hochgiftig gilt.

Man nimmt nun also eines der Zinnstücke, legt es auf den Löffel und hält diesen über die Kerze oder die offene Flamme. Durch die Hitze wird das Material weich und flüssig. Sobald alles zerschmolzen ist, muss man die Flüssigkeit schnell in die Schale mit Wasser gleiten lassen. Durch die Verbindung des heißen Zinns mit dem kalten Wasser, entstehen Gebilde, die man dann zu deuten probieren kann, indem man es vor eine weiße Wand hält und den Schatten einer Figur zuzuordnen versucht. Für jeden, der eine solche Zinnfigur gegossen hat, beginnt nun die Suche nach dem Sinn für das neue Jahr.

Figuren und die Bedeutung

Deutungshilfen

Für die Deutung der Figuren gibt es unzählige Deutungshilfen. Wenn wir aber ehrlich sind, passen die dargestellten Figuren meistens nicht zur Realität. Zumindest kommt es in der Regel selten vor, dass man einen Apfel, ein Auto oder eine Eidechse gießt. Die Anzahl der möglichen Treffer ist immens. Am häufigsten gießen die Menschen lange Gebilde. Diese kann man entweder den Deutungshilfen versuchen zuzuordnen oder man macht sich einfach selbst ein Bild. Im Prinzip ist es reine Interpretationssache. So kann dieses längliche Gebilde als Gewehr, Baum, Feder oder sogar Spermium gesehen werden. Oftmals ist es so, dass die Menschen, die Blei gießen, in ihren Figuren das sehen, was sie sehen möchten – oder auch genau das Gegenteil.

Die Hauptsache am Bleigießen ist aber auch eigentlich nicht (mehr) das Deuten von Zukunftshinweisen in Form von Zinnfiguren. Der Sinn des Bleigießens ist tiefgründiger. Es geht um Gesellschaft, Familie, Freunde und die ganz persönlichen Visionen, Vorstellungen und Wünsche von und für die Zukunft. Schließlich fragt sich fast jeder Mensch am Silvesterabend, dem letzten Abend des vergangenen Jahres, was im neuen Jahr alles passiert. Nicht umsonst, ist das feste Vornehmen von guten Vorsätzen fürs neue Jahr so weit verbreitet. Jeder Mensch verbindet mit dem was kommt eine bestimmte Vorstellung oder tiefgründige Wünsche. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Bleigießen ausschließlich an Silvester praktiziert wird.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Birgit Reitz-Hofmann



Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!