Was leisten HD Fernseher wirklich?

Was leisten HD Fernseher wirklich

HDTV, diese vier Buchstaben bringen laut Verkäufern besten Fernsehgenuss ins Wohnzimmer. Die Abkürzung steht für High Definition Television und bedeutet, dass die Bilder hier in einer wesentlich höheren Auflösung gezeigt werden, als bei den herkömmlichen Geräten.

Die Übertragung geschieht in den meisten Fällen über Kabel oder Satelliten. In einigen Regionen ist sie sogar auch über das Internet möglich.

Bei dem Fernsehen mit der HD Technik muss man zwischen HD, und HD Ready unterscheiden. Möchte man sich vor der Fußballeuropameisterschaft noch einen HD Fernseher anschaffen, dann sollten einem die wichtigsten Punkte geläufig sein.



HD Fernseher und die Auflösung

Nicht alle HD Fernseher haben die gleiche Auflösung

Nicht alle HD Fernseher haben die gleiche Auflösung und das ist ein Punkt, der vor einem Kauf unbedingt beachtet werden sollte. Selbst wenn die Werte passen, dann ist damit noch lange nicht garantiert, dass das Bild auch optimal rüber kommt.

Hier spielen die Bildschirmgröße und sogar die Art der Datenübertragung eine Rolle. Es ist also ein Unterschied, ob ich per Kabel oder Satellit mein Fernsehprogramm empfange. Als Faustregel kann man sich merken, dass bei einer Bildschirmdiagonale von über 32 Zoll das HD Format von 1080 Zeilen gegeben sein sollte.

Außerdem muss neben dem HD Fernseher auch der passende Receiver angeschlossen werden, wenn dieser nicht mit integriert wurde.

Ein Ärgernis wie ich finde, da die meisten von uns wohl nicht noch einen zusätzlichen Receiver im Wohnzimmer stehen haben wollen. Die Dinger sind in meinen Augen meistens irgendwie ziemlich hässlich und die zweite Fernbedienung hat auch das Potenzial nur nervig zu sein.

Also auch darauf achten, dass der Receiver mit eingebaut ist und man sollte übrigens natürlich auch HD empfangen können. Sonst hat man sich einen teuren HD Fernseher zugelegt und kann die gute Bildqualität überhaupt nicht nutzen. Manchmal ist auch das Kabel zwischen Receiver und Fernseher gar nicht HD tauglich, was man in so manchen Foren schon nachlesen konnte.

HD Ready, was ist das?

Verwirrung bei der neuen Technik

Das Label HD Ready gibt es seit dem Jahr 2005 und es wurde ins Leben gerufen, um die bis dahin herrschende Verwirrung bei der neuen Technik ein wenig zu mindern.

Heutzutage wird es aber werbetechnisch so eingesetzt, dass dem Käufer suggeriert wird, dass HD Ready gleich ein HD Fernseher ist. Das ist so aber nicht richtig.

Möchte ein Hersteller sein Gerät mit dem Label HD Ready kennzeichnen, dann muss dieser unter anderem nur die Auflösung von mindestens 720 Zeilen bringen können und sowohl der digitale als auch der analoge Eingang muss vorhanden sein. Auch hier ist dann natürlich erforderlich, dass das Bildmaterial im HD Format gesendet wird und der angeschlossene Receive das Format wiedergeben kann. HD READY ist aber nicht HD, wie man auch auf fullhdfernseher.org nachlesen kann, da HD READY im Prinzip lediglich nur die Grundausstattung im Fernseher bereitstellt.

HD+ & HD Fernseher ohne Bezahlfernsehen?

Zunächst ist klarzustellen, dass es sich bei HD + um eine digitale Plattform handelt, die von der HD Plus GmbH betrieben wird. Wer seine Fernsehprogramme über HD Plus anschauen möchte, der muss sich auf ein kostenpflichtiges Abonnement einstellen. Zudem benötigten die Kunden in der Vergangenheit einen SAT-Anschluss, der speziell auf HD Plus ausgerichtet ist. Mittlerweile hat sich das geändert und seit 2011 kann HD Plus auch über Sky empfangen werden. Meines Erachtens kann auf HD Plus gut verzichtet werden.

Hat man sich einen guten HD Fernseher gekauft und dafür eine Menge Geld bezahlt, dann möchte man auch die bessere Bildqualität genießen. Das ist zwar bereits zu sehen, wenn eine Blue Ray in den passenden Rekorder eingelegt wird, aber das regelmäßige Fernsehprogramm wird alleine durch das teure Gerät auch nicht besser. Bisher ist es so, dass nur ganz vereinzelt freie Sender hin und wieder ein Programm in HD ausstrahlen. Wer Fußball in bester Bildqualität oder gestochen scharfe Naturfilme mit seinem neuen HD Fernseher sehen möchte, der wird sich das Bezahlfernsehen ins Haus holen müssen. Siehe auch meine Pay-TV-Serie.

Hier noch ein interessantes Video zum Thema:

Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Welchen Fernseher hast Du zuhause und was hältst Du von den ganzen verschiedenen HD Logos? Schreib mir deine Meinung. :)



Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Michael Travers
Oben-Links: ©panthermedia.net imagerymajestic
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Ron Sumners

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!