Phicomm i800 | Ein chinesischer Hersteller greift an

Phicomm i800 Phicomm i800
Phicomm i800

Phicomm i800

Bereits auf der CeBit 2013 hat sich das für Europa noch recht frische Unternehmen Phicomm mit neuen Smartphone-Modellen vorgestellt.

Genauso wie die großen Brüder Apple, Samsung und Nokia versucht Phicomm einen festen Stand in dem sehr hart umkämpften Segment der Telekommunikation zu finden.

Dies ist jedoch nicht einfach, vor allem, wenn nicht mit den neusten Technologien aufgewartet werden kann.



Das ist auch der Grund, warum Phicomm einen anderen Weg geht. Sie stellen speziell Smartphones und aber auch Tablets her, die eher im günstigeren Preissegment zu finden sind. Damit scheinen sie auf Dauer auch Erfolg zu haben. Die beiden Flaggschiffe des chinesischen Herstellers sind das i800 und das i813. Auf dem ersten Blick lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit zu dem Nokia Lumia 920 und dem Samsung Galaxy S3 nicht verleugnen. Beide Geräte sehen den Vorbildern verdammt ähnlich. Grund für uns genauer hinzuschauen.
Phicomm i800 im Hands On [Deutsch]

Kleiner Preis – Kleinere Ausstattung

Wie bereits erwähnt, orientiert sich Phicomm bei der Entwicklung stark an den großen Vorbildern auf dem Markt. Bei dem i800 kann man seine Ähnlichkeit zu dem Nokia Lumia 920 schon sehr deutlich erkennen.

Dabei scheint das jedoch nur auf dem ersten Blick zu sein. Man erhält mit dem Gerät kein gleichwertiges Smartphone zu einem geringeren Preis. Aber genau das will das Unternehmen auch nicht.

Es will den Konsumenten ermöglichen, lediglich ein ähnliche-aussehendes Smartphone für einen günstigeren Preis zu erhalten. Jedoch muss sich jeder Käufer auch im Klaren sein, dass die technischen Komponenten stark reduziert wurden. Anders sind solche Preise wie die von Phicomm nicht möglich. Das Phicomm i800 kommt aber mit einem verhältnismäßig großem Display nach Hause. Immerhin gibt es unter den Smartphones nur selten Modelle, welche mit einem 5 Zoll großem Display ausgestattet werden.

Wir finden es top

Wir finden es top

Die Wertigkeit ist für den geringen Preis übrigens mehr als ausreichend, jedoch darf man keine Amoled- oder Retinaqualität erwarten, wie man es vielleicht gewohnt ist. Neben dem ausreichenden Display kann das preisgünstige Model mit einer 5-Megapixel Kamera und einem internen Speicher von 4 Gigabyte aufwarten.

Dieser lässt sich zudem durch eine Speicherkarte problemlos erweitern. Der größte Pluspunkt bei dem Smartphone ist aber wohl die bekannte Dual-Sim Technik. Immer mehr Nutzer benötigen immerhin zwei Sim-Karten. Eine ist oftmals für den geschäftlichen Bereich gedacht und eine für den privaten. Bei den meisten Smartphones ist es bislang nicht möglich, zwei gleichzeitig zu nutzen.

Phicomm bietet dies jedoch bei fast allen Geräten an, so auch bei dem i800. Weitere Infos zu dem Modell kann man übrigens im Conrad Onlineshop erhalten. Dies ist einer der wenigen Plattformen, die das noch recht unbekannte Unternehmen in Deutschland vertreiben werden.

Phicomm Android Smartphones Hands-On deutsch

Eine Zukunft für Phicomm in Deutschland?

Da Phicomm in Deutschland bislang noch recht unbekannt ist, fällt es schwer einen Trend für die Zukunft zu erkennen. Jedoch darf man nicht unterschätzen, dass der chinesische Hersteller mit zwei großen Pluspunkten kämpft.

Zum einem bietet er Smartphones zu einem unschlagbaren Preis an und zum anderen gibt es nur selten Modelle, die hier zwei Sim-Karten unterstützen.

Damit kann Phicomm einen Markt abdecken, den nur wenige Hersteller überhaupt anstreben. Was für einige Käufer vielleicht etwas schwierig sein dürfte, ist die Tatsache, dass das Unternehmen sich optisch an den großen Konkurrenzen orientiert. Man darf also gespannt sein, wie der deutsche Markt auf lange Sicht diesen Einzelkämpfer annehmen und unterstützen wird. Wir werden auf jeden Fall weiter berichten.



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Francisco Blanco
Mitte-Links: ©panthermedia.net Daniel Kaesler

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!