Deutsche E-Mails werden verschlüsselt: Was man jetzt tun muss

Neue Sicherheitsrichtlinie bei E-Mails

Email

Aufgrund der NSA-Spionageaffäre wird ab heute die Privatsphäre der Email-Kunden (Telekom, Freenet, Web.de oder GMX) in Deutschland besser geschützt. Mit einer einfachen Verschlüsselung wird der E-Mailverkehr dadurch viel sicherer.

“E-Mail made in Germany”

[sws_red_box box_size=”618"]Ab heute startet die Initiative “E-Mail made in Germany”, die von einer Allianz aus Telekom, GMX, Web.de und Freenet ins Leben gerufen wurde. Diese Aktion bietet den deutschen Verbrauchern ein völlig neues, höheres Sicherheitsniveau. Zwischen den beteiligten Unternehmen wird es nur noch einen E-Mail-Versand geben, der ausschließend mit SSL-Verschlüsselung läuft. [/[/sws_red_box]p>

Damit es möglich ist, müssen alle Kunden der erwähnten[s[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]bieter[/sw[/sws_highlight]machen. Verzichtet man darauf, muss man damit rechnen, dass nicht nur die eigene Sicherheit darunter leiden wird, aber auch damit, dass nicht mehr jede Mail ankommt.



Deutsche E-Mail-Anbieter ein Renner

Weil die amerikanischen Mail-Anbieter mit Thema Sicherheit bis jetzt besonders leichtsinnig umgegangen sind, waren sie eine leichte Aufgabe für die NSA-Experten, um Kundendaten und [sws[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]il[/sws_[/sws_highlight]zuspionieren bzw. zu lesen. Das ermöglichte der seit 2001 gültige Patriot Act zur Terrorbekämpfung: Der US-amerikanische Staat darf dadurch auf Server zugreifen, die auf seinem Territorium stehen, nicht mal eine richterliche Verfügung ist dafür nötig. Das kostete die US-Unternehmen das Vertrauen der deutschen User.

In Deutschland kehren immer mehr Menschen deswegen [sws_h[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]Mail[/sws_hi[/sws_highlight], Outlook.com oder Hotmail den Rücken und melden sich bei den deutschen E-Mail-Anbietern an (Freenet meldet zum Beispiel einen Anmeldungsanstieg um 80 Prozent).

Was muss man als Nutzer tun?

Wenn man Kunde bei Telekom, GMX, Web.de oder Freenet ist, muss man jetzt handeln:

    • bei Outlook oder Live Mail müssen entsprechende Anpassungen vorgenommen werden.
    • bei Smartphone oder Tablet ändern sich jedenfalls einige Einstellungen.
    • wenn man ausschließlich über den Browser, etwa über Firefox oder Chrome, mailt, dann muss man nichts tun, weil die Anbieter die neue Technik bereits auf den Webseiten im Einsatz haben. Die Mails gehen dann automatisch verschlüsselt raus.

    Einzelheiten zu den nötigen Änderungen finden Sie jeweils auf den offiziellen Webseiten der einzelnen Anbieter. Diese Neuerungen betreffen nur das “E-Mail made in Germany”-Netz.

    67,7 Prozent der Konten in Deutschland betroffen

    Es wird die ganze Nachricht samt Text,[sws_hig[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]n[/sws_high[/sws_highlight]nge während der Übertragung zwischen den Servern verschlüsselt. Bei Telekom betrifft die Änderung etwa 20 Millionen E-Mail-Accounts. Die beteiligten Unternehmen decken 67,7 Prozent der primären E-Mail-Konten in Deutschland ab. Eine Ausweitung dieser Initiative ist auf lange Sicht gesehen nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa möglich.

    Für „E-Mail made in Germany“ gelten deutsche Datenschutzbestimmungen und alle weiteren Gesetze, sodass Ermittlungsbehörden nach einem Richterbeschluss weiterhin Zugang zu den persönlichen Daten der Kunden bekommen können.



    Sichere E-Mail: SSL-Verschlüsselung aktivieren

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
    Inhalt laden

    PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9HQlYyNi1nUFJhcyIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHdpZHRoPSI2MjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+

    Bildquellen
    Artikelbild: © panthermedia.net / Angela Waye
    Deutsche E-Mails werden verschlüsselt: Was man jetzt tun muss
    Artikel bewerten

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *


    Cookie-Einstellung

    Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Vielen Dank für Ihre Auswahl!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
    • Nur First-Party-Cookies zulassen:
      Nur Cookies von dieser Webseite.
    • Keine Cookies zulassen:
      Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

    Zurück

    Die neusten Artikel jetzt per eMail!

    Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!