Automatische Staubsauger – Technikwunder oder eher Spielzeug?

Automatische Staubsauger

Dass das Staubsaugen nicht zu den angenehmsten Beschäftigungen des Alltags gehört, dass weiß jeder von uns, der die Arbeit regelmäßig machen muss. Besonders der Rücken wird dabei sehr beansprucht und fängt früher oder später an zu schmerzen.

Die Hersteller von Haushaltsgeräten lassen sich jedoch immer wieder Neuigkeiten einfallen, die das Leben der Hausfrauen und Hausmänner erleichtern.

Dazu gehört mit Sicherheit auch der automatische Staubsauger. Beworben wird der Artikel mit Argumenten wie, mehr Freizeit für sich oder bessere Reinigungskraft bei Teppichböden. Zudem soll er wesentlich weniger Energie verbrauchen als die herkömmlichen Geräte. Wer allerdings auf den Preis schaut, wird sich sehr genau überlegen müssen, ob es sich für ihn lohnt, dass er diese Investition für einen automatische Staubsauger eingeht.

Was kann der automatische Staubsauger?

Robots für unter 500 Euro

Da nicht immer der Artikel das hält, was die Hersteller in ihrer Werbung versprechen, muss auch bei einem automatischen Staubsauger sehr genau hingeschaut werden. Dass er alle Flächen gut säubert, ist bei den neuen Modellen ab einer Preisklasse von gut 300/400 Euro unumstritten. Vorreiter dürfte in jedem Fall der iRobot sein.

Dieser liegt ziemlich genau in der o.g. Preiskategorie und gilt bei uns in Deutschland als das Original. Er erkennt ebenfalls Hindernisse und umfährt diese auch automatisch. Es sollten allerdings nicht zu viele Gegenstände auf dem Boden verteilt sein. Sonst wird der automatische Staubsauger nicht mehr so richtig arbeiten können, wie man es eigentlich von ihm erwartet.

Vor Treppenstufen macht er grundsätzlich auch halt und dreht sich automatisch wieder in die andere Richtung. Falls der Akku schwach wird, dann fährt er selbstständig zur Aufladestation und dockt sich dort an. Vor dem Kauf sollte jeder Verbraucher überlegen, welche Zimmer der automatische Staubsauger reinigen soll. Dabei muss berücksichtigt werden, ob ein Übergang zwischen Teppich und Hartboden vorhanden ist und ob die Möbel so hoch sind, dass der Sauger darunter verschwinden kann.

Zu beachten ist dabei auch, dass der automatische Staubsauger wesentlich mehr Zeit zum Reinigen braucht, als wenn dies mit einem herkömmlichen Gerät erfolgt. Während der Aktivität des Saugers sollten die Räume nicht genutzt werden. Das liegt zum einen daran, dass sie relativ laut sind und zum anderen an der Tatsache, dass sie auf jedes Hindernis sehr empfindlich reagieren. Vorsicht ist übrigens bei den billigen Modellen angesagt. Robot`s die für 100 Euro angeboten werden, bringen meist nur enttäuschende Ergebnisse. Hier gilt: Wer billig kauft, kauft immer zweimal!

Für Allergiker gut geeignet

Für Allergiker gut geeignet

Da der automatische Staubsauger der Markenhersteller ständig verbessert und mit der neuesten Technik versehen wird, können sich besonders Allergiker über die neuen Geräte freuen.

Die Filter sind so gut, dass der Staub im wahrsten Sinne des Wortes aufgefangen wird. Dafür sorgen die Feinfilter, die selbst den kleinsten Staub aus dem Schlafzimmer gut einfangen können.

Der automatische Staubsauger hilft also nicht nur dabei, dass die Hausarbeit erleichtert wird. Er sorgt ganz nebenbei für ein Wohlgefühl von Allergikern. Aber auch hier gibt es natürlich große Unterschiede bei den Herstellern. Man wird als Verbraucher aber wohl eh nicht das erst beste Angebot nehmen. Vergleichen lohnt sich immer.

Aber noch einmal Vorsicht! Es werden nicht nur neue automatische Staubsauger im Netz verkauft. Bei gebrauchten Artikeln muss beachtet werden, dass diese häufig veraltet und nicht mit den neuen Geräten zu vergleichen sind. Wer sich dazu entschlossen hat, dass er sich einen automatischen Staubsauger zulegt, der sollte lieber bei Anbietern und Händlern von Neuware nach Schnäppchen suchen. Einen gebrauchten Roboter würde ich nicht unbedingt kaufen.

Hier noch passend das Herstellervideo vom iRobot:

Und hier noch als Katzentransporter. Achtung – bei den Dreharbeiten ist keine Katze zu Schaden gekommen :D:

Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net amorphis
Mitte-Links: ©panthermedia.net JCB Prod
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Yuri Arcurs