Probleme mit Office-Dateien? So werden sie gelöst!

Office

Wer viel mit Microsoft Office-2010-Dokumenten arbeitet, kennt diese Problematik gut: Da ist mal ein Dokument defekt, man kann ihn nicht mehr öffnen, er enthält diverse Fehler oder ist falsch formatiert. Defekte Office-Dateien lassen sich jedoch mit einfachen Handgriffen wieder reparieren oder in den alten Zustand zurückversetzen. Es ist schon jedenfalls eine Erleichterung, wenn zumindest der wertvolle Text oder Daten aus den Tabellen wiederhergestellt werden können.

Automatische Datensicherung beim Office-Paket einstellen

Microsoft-Office-Programme bieten den Nutzern eine Möglichkeit, in festgesetzten Zeitabständen eine automatische Sicherung aller Daten durchzuführen. Bei einem Programmsturz werden Daten beim nächsten Start automatisch aus dieser Sicherung wiederhergestellt.

[sws_green_box box_size=”618"]Diese Einstellungen befinden sich in der Registerkarte Datei und weiter bei Auswahl von Optionen\Speichern. An dieser Stelle aktiviert man die Option Auto-Wiederherstellen-Informationen speichern alle x Minuten. Den Wert setzen Sie am besten auf 2-5 Minuten. Dadurch werden alle Änderungen in regelmäßigen Zeitabständen automatisch gespeichert. [/[/sws_green_box]p>

Falls es passiert, dass Sie beim Schließen eines Dokuments vergessen, diesen zu speichern, können Sie die Wiederherstellungsdaten auch in das produktive Dokument übernehmen. Dafür brauchen Sie nur die Option „Beim Schließen ohne Speichern die letzte automatisch gespeicherte Version beibehalten“ zu aktivieren.



Gesperrte Dateien dank Zusatztool freigeben – so geht das

Manchmal kann es vorkommen, dass Sie nicht in der Lage sind, eine Datei zu bearbeiten, löschen oder umzubenennen. Das liegt daran, dass diese benutzt wird, was z.B. bei Wiederherstellungsvorgängen passieren kann. Mit der Freeware Lockhunter können Sie es jedoch schaffen.

Nach der Installation erweitert sich das Kontextmenü von Dateien um den Eintrag „What is Locking this file?“ Beim Klicken darauf erscheint ein neues Fenster. Daraus erfahren Sie, welche Anwendung die Datei blockiert. Wenn Sie auf die Schaltfläche „Unlock It!“ klicken, wird die Datei vom Zugriff befreit. Sie können diese auch direkt über „Delete It!“ löschen.

Dokumente beim Öffnen reparieren lassen

Können Sie eine[s[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]fice-Datei nicht öffnen[/sw[/sws_highlight]ehen Sie folgendermaßen vor. Wählen Sie auf der Registerkarte „Datei“ über „Öffnen“ die Datei aus und anschließend über die Schaltfläche „Öffnen“ können Sie zwischen verschiedenen Reparaturoptionen wählen. Am einfachsten geht es dann über „Öffnen und Reparieren“. Hat das nicht geholfen, speichern Sie das Dokument im rtf-Format, schließen Sie es, danach wieder öffnen und wieder zurück ins Office-Format konvertieren.

So reparieren Sie korrupte Word- und Excel-Dateien

Bei korrupten Word-Dateien, die man nicht mehr öffnen kann, öffnet man sie direkt mit OpenOffice. Die Formatierungen gehen zwar verloren, aber zumindest [sws[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]Text wird teilweise gerettet[/sws_[/sws_highlight] funktioniert allerdings nicht mit allen korrupten Dateien. Sie haben auch die Möglichkeit, die korrupte Datei selbst in Word einzulesen.

Sie erstellen einfach ein neues Word-Dokument und wechseln dann auf die Registerkarte „Einfügen“. Jetzt wählen Sie Objekt\Text aus Datei. Auf diese Weise können Sie die korrupte Datei einlesen oder in vielen Fällen sogar reparieren.



Microsoft® Office Dokumente wiederherstellen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9TWU1UaVpMNmtjWSIgd2lkdGg9IjYyMCIgaGVpZ2h0PSI0ODAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Kurhan
Probleme mit Office-Dateien? So werden sie gelöst!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank für Ihre Auswahl!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!