Mac Pro 2013 Vorstellung

Mac Pro 2013 Mac Pro 2013
Mac Pro 2013

Mac Pro 2013

Der Computer Hersteller Apple hat auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni den neuen Mac Pro vorgestellt. Das neue Modell “designed in California” ist somit das aktuellste Modell der seit 2006 produzierten Serie.

Auf den ersten Blick wird sofort deutlich, dass Apple mit dem Modell einen ganz neuen Weg einschlagen möchte. Ins Auge fällt bei Betrachtung umgehend das leicht futuristisch anmutende zylinderförmige Design, das den neuen Mac Pro deutlich von jedem seiner Vorgänger unterscheidet.

Für diesen Weg der äußerlichen Gestaltung hat Apple allerdings neben Lob auch einiges an Spott über sich ergehen lassen müssen. Das aktuelle Modell wird nach offiziellen Angaben ausschließlich in der Farbe Schwarz metallic erscheinen, eine silberne Variante soll wird es, entgegen der Erwartungen, nicht geben. Mit etwa 25 cm Höhe bei 17 cm Durchmesser ist die Ende des Jahres erscheinende Generation recht klein gehalten.



[sws_yellow_box box_size=”640″]Inhalte des Artikels
Technische Daten
Eindruck
Fazit [/sws_yellow_box]

Technische Daten

Die größte Errungenschaft des neuen Modells ist der enorme Arbeitsspeicher, welcher als vier Kanal Arbeitsspeicher mit 1866 MHz und 60 GB pro Sekunde erscheinen wird. Das störungsfreie Arbeiten ist somit auch bei zahlreichen im Hintergrund laufenden Programmen jederzeit möglich. Durch 6 separate Thunderbold 2 Schnittstellen besteht die Möglichkeit, bis zu 36 Peripheriegeräte gleichzeitig anzuschließen. Jedes kann dabei auf bis zu 20 Gigabit pro Sekunde zurückgreifen. Intel Xeon E5 Prozessoren und bis zu 12 Kerne sorgen dabei für bis zu 2,5 fache Geschwindigkeit im Vergleich zum Vorgänger Modell.

Der Rechner unterstützt zudem 4K Monitore, ist also fähig für Auflösungen bis zu Ultra High Definition zu sorgen. Mit 4 USB3 Anschlüssen stellt Apple außerdem sicher, dass sich auch größere Datenmengen wie HD-Bilder, Musiktitel oder Filme in kürzester Zeit vom Speichermedium, z. B. von einer externen Festplatte oder einem USB Stick, auf den Rechner transferieren lassen und umgekehrt. Außerdem verfügt er über einen HDMI 1.4 Anschluss und 2 Gigabit Ethernet Anschlüsse. Dass der Mac Pro über die aktuell schnelle WLAN Variante und Bluetooth 4.0 Konnektivität verfügt scheint bei den technischen Voraussetzungen fast überflüssig zu erwähnen.

Ist der neue Mac Pro ein geflopptes Produkt aus Apples Vergangenheit?

Eindruck

Die Ende des Jahres erscheinende neueste Generation der Mac Pro Serie beeindruckt auf ganzer Linie. Arbeiten und spielen ist auf dem Rechner dank aller neuester technischer Ausstattung und Höchstleistungen der Prozessoren völlig ungehindert möglich.

Die Form vom Gehäuse des Rechners ist genau so beeindruckend wie praktisch, da sich durch den Kern im inneren des zylinderförmigen Mantels die beim Arbeiten entstehende Wärme gleichmäßig auf alle Prozessoren verteilt. Apple setzt mit diesem Modell für Rechner aller Hersteller ganz neue Ansprüche, da es bei keinem Computerhersteller derzeit bessere technische Voraussetzungen gibt als bei diesem.

Fazit

Sucht man einen Rechner, an dem man nicht nur surfen sondern auch professionell arbeiten will, ist der neue Apple Mac Pro genau das richtige. Für den normalen Nutzer ist er technisch fast schon ein wenig zu weit fortgeschritten, da im Normalfall die Grenze des möglichen nicht erreicht werden kann. Zwar sind offiziell seitens Apple noch keine Angaben zum Preis gemacht worden, Experten gehen jedoch davon aus, dass nicht nur im technischen, sondern auch im preislichen Niveau neue Dimensionen erreicht werden.



Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Tomasz Makowski

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!