Ipad Mini kaufen bald möglich? | Preis und Release-Datum sollen bereits feststehen!

Das Neueste von Apple Das Neueste von Apple
Das Neueste von Apple

Das Neueste von Apple

Bereits seid gestern überschlagen sich wieder die Meldungen, dass es am 23. Oktober erneut eine Veranstaltung von Apple geben soll. Doch eigentlich ist das auch nicht nur ein Gerücht.

Es gibt Einladungen, die mit dem Satz : „Wir haben noch ein wenig mehr, das wir Ihnen zeigen wollen“ versehen wurden. Wie immer ist das sehr kryptisch und sagt nicht viel aus was vorgestellt werden soll. Jedoch gehen Kenner der Branche fest davon aus, dass es sich nicht nur „um ein wenig“ handeln soll.

Auch wenn das aktuelle iPad erst letztes Jahr überarbeitet wurde, wird nun bereits erwartet, dass es eine kleinere und günstigere Version davon geben soll. Das iPad-Mini. Da Apple aber nur selten mit lediglich einem Gerät zu einer Vorstellung kommt, wird mind. noch eine zweite Neuheit erwartet. Da scheiden sich aber derzeit noch die Gemüter. Einige gehen davon aus, dass es sich um eine Neuauflage des MacBook Pro handeln soll, andere wiederum erwarten eher einen neuen iMac. Der hätte eine Überarbeitung auch mal langsam nötig.

Streitgespräch: Kommt das iPad Mini? [TechnikLOAD 91]

Vorstellung: iPad-Mini, MacBook Pro und neuer iMac?

Auch wenn sich einige Applenutzer eine Überarbeitung des MacBook Pro wünschen, so ist es doch wahrscheinlicher, dass ein neuer iMac seinen Weg auf die Bühne finden wird.

Dieser wurde bereits seid Langem nicht mehr überarbeitet und benötigt dringend eine Anpassung an die aktuellen Ausstattungen der Computerwelt. Auch das Design wird inzwischen von einigen kritisiert und bemängelt.

Gerade kleinere Personen haben ein Problem damit, dass der iMac in der Konstruktion zu unflexibel ist. Man kann nur die Neigung des Bildschirms verändern, nicht aber die Höhe. Das gleiche Problem haben auch größere Menschen. Deswegen wird da schon lange eine grundlegende Überarbeitung des Unibodys gefordert. Auch die verbauten Komponenten im iMac selbst, sind für den aktuellen Stand der Technik überholt. Auch hier erwartet man eine höhere Leistung für den teuren Alles-Könner! Einige erwarten sogar ein Retina Display, was Aufgrund der Größe des iMacs allerdings sehr teuer werden könnte.

My iMac Touch concept mockup (Joakim Ulseth)

Eine Neuauflage des Macbook Pro ist eher unwahrscheinlich. Bereits im Juli wurde das MacBook überholt und es kam eine SSD Festplatte, sowie ein Retina Display hinzu.

Da wäre bereits die Zeit gewesen, etwas grundlegendes an dem MacBook selbst noch zu verändern – wenn es denn gewollt gewesen wäre. Daher ist ein Facelift auch eher unwahrscheinlich.

Am meisten wird jedoch das iPad Mini erwartet. Bereits seit September gibt es von Amazon das Kindle Fire HD. Ein kleines Tablet mit vollem Leistungsumfang, und das Ganze ist dabei auch noch sehr günstig! Da muss nun auch Apple nachlegen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Bislang ist das iPad zwar ein sehr gutes Tablet mit einem unschlagbaren Display, dennoch ist Amazon ein klarer Konkurrent – alleine schon wegen dem Preis. Das ist auch der Grund, warum es eine abgespeckte und kleinere Version des iPads geben soll.

[sws_grey_box box_size=”640″] Wie es genau aussehen wird und welche Komponente noch vorhanden sein sollen ist noch ungewiss. Das ist wie immer Apples Geheimnis. Man darf also gespannt sein, was nun wirklich am 23. Oktober vorgestellt wird. [/sws_grey_box]

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Andreas Franke

Das Neueste von Apple

Das Neueste von Apple

Bereits seid gestern überschlagen sich wieder die Meldungen, dass es am 23. Oktober erneut eine Veranstaltung von Apple geben soll. Doch eigentlich ist das auch nicht nur ein Gerücht.

Es gibt Einladungen, die mit dem Satz : „Wir haben noch ein wenig mehr, das wir Ihnen zeigen wollen“ versehen wurden. Wie immer ist das sehr kryptisch und sagt nicht viel aus was vorgestellt werden soll. Jedoch gehen Kenner der Branche fest davon aus, dass es sich nicht nur „um ein wenig“ handeln soll.

Auch wenn das aktuelle iPad erst letztes Jahr überarbeitet wurde, wird nun bereits erwartet, dass es eine kleinere und günstigere Version davon geben soll. Das iPad-Mini. Da Apple aber nur selten mit lediglich einem Gerät zu einer Vorstellung kommt, wird mind. noch eine zweite Neuheit erwartet. Da scheiden sich aber derzeit noch die Gemüter. Einige gehen davon aus, dass es sich um eine Neuauflage des MacBook Pro handeln soll, andere wiederum erwarten eher einen neuen iMac. Der hätte eine Überarbeitung auch mal langsam nötig.

Streitgespräch: Kommt das iPad Mini? [TechnikLOAD 91]

Vorstellung: iPad-Mini, MacBook Pro und neuer iMac?

Auch wenn sich einige Applenutzer eine Überarbeitung des MacBook Pro wünschen, so ist es doch wahrscheinlicher, dass ein neuer iMac seinen Weg auf die Bühne finden wird.

Dieser wurde bereits seid Langem nicht mehr überarbeitet und benötigt dringend eine Anpassung an die aktuellen Ausstattungen der Computerwelt. Auch das Design wird inzwischen von einigen kritisiert und bemängelt.

Gerade kleinere Personen haben ein Problem damit, dass der iMac in der Konstruktion zu unflexibel ist. Man kann nur die Neigung des Bildschirms verändern, nicht aber die Höhe. Das gleiche Problem haben auch größere Menschen. Deswegen wird da schon lange eine grundlegende Überarbeitung des Unibodys gefordert. Auch die verbauten Komponenten im iMac selbst, sind für den aktuellen Stand der Technik überholt. Auch hier erwartet man eine höhere Leistung für den teuren Alles-Könner! Einige erwarten sogar ein Retina Display, was Aufgrund der Größe des iMacs allerdings sehr teuer werden könnte.

My iMac Touch concept mockup (Joakim Ulseth)

Eine Neuauflage des Macbook Pro ist eher unwahrscheinlich. Bereits im Juli wurde das MacBook überholt und es kam eine SSD Festplatte, sowie ein Retina Display hinzu.

Da wäre bereits die Zeit gewesen, etwas grundlegendes an dem MacBook selbst noch zu verändern – wenn es denn gewollt gewesen wäre. Daher ist ein Facelift auch eher unwahrscheinlich.

Am meisten wird jedoch das iPad Mini erwartet. Bereits seit September gibt es von Amazon das Kindle Fire HD. Ein kleines Tablet mit vollem Leistungsumfang, und das Ganze ist dabei auch noch sehr günstig! Da muss nun auch Apple nachlegen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Bislang ist das iPad zwar ein sehr gutes Tablet mit einem unschlagbaren Display, dennoch ist Amazon ein klarer Konkurrent – alleine schon wegen dem Preis. Das ist auch der Grund, warum es eine abgespeckte und kleinere Version des iPads geben soll.

[sws_grey_box box_size=”640″] Wie es genau aussehen wird und welche Komponente noch vorhanden sein sollen ist noch ungewiss. Das ist wie immer Apples Geheimnis. Man darf also gespannt sein, was nun wirklich am 23. Oktober vorgestellt wird. [/sws_grey_box]

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Andreas Franke