-Anzeige-

Welcher Broker für CFD`s?

Broker für CFD Broker für CFD
Broker für CFD

Broker für CFD

Wer einen CFD Broker sucht – das sind Broker, welche Handelsaktivitäten mit Differenzkontrakten (sogenannten CFD – Contracts for Difference) anbieten – wird eine Menge Anbieter im Internet finden.

Wichtig ist, dass im Vorfeld ein Vergleich angestellt wird, welcher Broker für einen selbst passt. Denn auch wenn es keinen perfekten Broker für die Masse gibt, so gibt es dennoch einige Anbieter, die für einen selbst ideal sind. Wichtig ist, dass dem Trader jedoch bewusst wird, dass das Traden mit CFD äußerst riskant ist.

[sws_yellow_box box_size=“777″]Inhaltsangabe
Welcher Broker für CFD`s?
Broker für CFD`s im Vergleich
Weitere Broker im Bereich CFDs
Quellen der Recherche
Brokervergleich.net
boerse.ard.de [/sws_yellow_box]

Man sollte zur Risikominderung und bevor ein CFD Broker gewählt wird, sich zudem ein ordentliches Basiswissen aneignet, damit die Erfahrung beim Handel nicht sofort ein finanzielles Verlustgeschäft wird. Einige Broker bieten auch kostenlose Demokonten an, an welchem im Vorfeld „geübt“ werden kann.

Broker für CFD`s im Vergleich

Der führende Forex Broker FXCM aus Amerika hat insgesamt 12 Niederlassungen auf der gesamten Welt. Reguliert wird der Broker durch die lokalen Aufsichtsbehörden. Bei der Orderausführung gibt es keine Re-Quotes. Das bedeutet, dass beim FXCM Broker alles fair und zuverlässig vonstattengeht. Die Software Trading Station 2 versichert dabei eine technologisch ausgereifte Software, welche ideal für den Handel mit CFD ist. Ebenfalls ist der Broker spezialisiert auf MT4 Konten und automatisiert Handelssysteme. Insgesamt stehen beim FXCM Broker 23 CFDs zur Verfügung.

Ebenfalls gibt es auch einen eigenen Demoaccount, welcher kostenlos zur Verfügung steht. Mit dem Account ist es möglich, dass Kurse wie Echtzeitcharts beobachtet und gehandelt werden können. Ein risikofreier Handel ist somit möglich. Insgesamt verfügt der Trader über ein Spielkapital in der Höhe von 50.000 Euro und kann 7 Tage pro Woche, 24 Stunden am Tag die Dienste in Anspruch nehmen. Die Mindesteinlage beträgt übrigens 2.000 Euro für Standard Trader, für Active Trader beläuft sich die Mindesteinlage auf 10.000 Euro, bei MT 4 Kunden und auf Forex System Selector ebenfalls auf 2.000 Euro. Mittels der Kreditkarte oder einer Banküberweisung können die Zahlungen getätigt werden.

Auch OnVista ist übrigens ein beliebter Broker für CFD. Insgesamt gibt es beinahe 1.300 unterschiedliche Basiswerte, welche der Broker anbietet. Darunter sind etwa Edelmetalle, Devisen sowie Aktien oder auch Rohstoffe wie Futures, Votalitätsindizes oder auch Zinsfutures zu finden. Bei OnVista steht zudem ein kostenloser Demoaccount mit einem Spielgeld von 50.000 Euro dem Trader zur Verfügung. Es gibt keine Mindesteinlage; der Geldeingang wird rein nur mittels Überweisung verbucht.

Erfolgreich traden mit dem Trend

Weitere Broker im Bereich CFDs

Der CFX Broker ist ein beliebter Broker bei den Kunden im Bereich CFDs. Nebenbei gibt es aber auch EFTS, Futures wie auch Devisen oder Aktien beim Broker. Bei rund 7.000 CFDs ist der CFX Broker jedoch mit Abstand einer der größten Broker der Welt. Die über 7.000 CFDs werden an über 23 internationalen Börsenplätzen gehandelt; der Broker ist ein Tied Agent der DonauCapital Wertpapier AG. Die Basiswerte belaufen sich auf die Aktien CFDs, Rohstoff CFDs und Index CFDs.

Die Mindesteinlage beim CFX Broker beläuft sich auf 2.000 Euro; ein telefonischer Handel ist nicht möglich. Neben der Überweisung gibt es auch die Möglichkeit Einzahlungen via einer Kreditkarte vorzunehmen. Reguliert wird der Broker von der Aufsichtsbehörde der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen, welche im Regelfall mit BaFin abgekürzt wird.

Auch ActivTrades zählt zu einem beliebten CFD Broker. Insgesamt stehen 45 Währungspaare sowie verschiedene Aktien, Anleihen CFDs, Rohstoffe wie Metalle und Aktien als auch Indizes beim Broker zur Verfügung. Ebenfalls ist es möglich, dass über die Plattformen MetaTrader 4 sowie MetaTrader 5 gehandelt wird, die auch bei Mobilgeräten verwendet werden können. Zudem gibt es die Möglichkeit Analyse Tools bzw. Add Ons runterzuladen, welche sehr wohl den Handel erleichtern. Über 280 CFDs gibt es bei ActiveTrader wie auch einen telefonischen kostenlosen Handel. Die Mindesteinlage beläuft sich auf 250 Euro. Mittels einer EC Karte, Banküberweisung oder Kreditkarte können Einzahlungen vorgenommen werden. Reguliert wird der Broker von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) sowie auch von der FCA – der Financial Conduct Authority. Es gibt bei dem ActiveTrades Broker keine Depotgebühr.

Erfahrungen und Strategien eines erfolgreichen Vollzeittraders

Weitere Broker welche mit CFDs handeln bzw. bei denen ein Handel mit CFDs möglich ist, sind etwa AFX Capital, CMC Markets, Cortal Consors wie auch ETX Capital oder auch Gekko Global Markets. Wichtig ist, dass sich der Trader im Vorfeld selbst informiert, welcher Broker für ihn „passend“ ist. Nicht jeder Broker ist für jeden Trader geeignet – das beginnt bei der Mindesteinzahlung und endet beim Angebot der CFDs oder sonstigen Handelsmöglichkeiten. Diverse Plattformen erleichtern jedoch die Auswahl und ermöglichen einen direkten Vergleich zwischen den ganzen CFDs Brokern. Man wird mit Sicherheit die richtige Entscheidung treffen.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net talithait

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!