Samsung Galaxy S6 Edge Plus im direkten Vergleich

Samsung Galaxy S6 Edge Plus 1

Mit dem Galaxy S6 Edge Plus präsentiert Samsung das dritte Smartphone seiner S6 Reihe. Der Release ist für den 4. September angesetzt. Für alle diejenigen, die es nicht mehr abwarten können, haben wir einen aktuellen Test und einen direkten Vergleich zum Galaxy S6 Edge vorbereitet.

Was kostet das neue Samsung Galaxy S6 Edge Plus?

Ab dem 4. September steht das aktuelle Samsung Galaxy S6 Edge Plus in den Farben Gold Platinum und Black Saphire in zwei Speichergrößen deutschlandweit zum Verkauf. Das Smartphone gibt es zum einen mit 32 GB und zum anderen mit 64 GB. Eine 128-GB-Version ist derzeit noch nicht in der Planung. Preislich orientiert sich Samsung knapp über dem Samsung Galaxy S6 Edge und veranschlagt für 32 GB 799 €. Auch wenn derzeit eine Preisangabe für das 64-GB-Smartphone fehlt, gehen wir vorsichtig davon aus, dass man sich in Hunderterschritten voran bewegt.

Exklusives Hands On des Galaxy S6 Edge Plus

Für uns ist es an der Zeit, das Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit seinem Vorgänger in einen direkten Vergleich zu stellen, um die eigentlichen Verbesserungen herauszustellen. Umso erfreulicher, dass wir Ihnen nun ein aktuelles Hands-on präsentieren können. Sie haben die Chance, einen exklusiven Blick auf das brandneue Samsung Galaxy S6 Edge Plus zu werfen, das anstelle des S5 nach Europa kommen wird.

Samsung Galaxy S6 Edge Plus: Bildschirm und Display

Schauen wir uns die Verarbeitung und das Design beider Modelle an, fallen auf den ersten Blick keinerlei bahnbrechende Veränderungen auf. Zu den gewohnten Features gehören der metallische, leicht polierte Rahmen und die Rückseite aus Gorilla Glas 4. Auch die Klinkenstecker befinden sich auf der Unterseite. Die neue Version bietet einen leicht verstärkten Metallrahmen, um noch besser gegen Kratzer gewappnet zu sein.



Samsung hat sich beim Galaxy S6 Edge Plus für ein wesentlich größeres Display entscheiden. Dieser Zuwachs macht sich unmittelbar in der Bildschirmdiagonale bemerkbar. So tritt das Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit seinen 154,4 × 75,8 × 6,9 mm wie ein eleganter, schlanker Riese auf und kommt auf gerade einmal 153 Gramm: erstaunlich, da die kleine Schwester bereits 132 g auf die Waage brachte.

Die Funktionen der gebogenen Displaykante

Der direkte Vergleich zwischen der Bildschirmauflösung ergibt die gewohnten 2560 × 1440 Bildpunkte. Auch wenn die Pixeldichte bei 518 ppi im Anbetracht des größeren Displays etwas geringfügiger ausfällt, gefährdet dies keinesfalls eine brillante Darstellung. Samsung hat sich auch bei seinem aktuellen Modell für die erweiterte Edge UX Funktion entschieden. Sie legen im gebogenen Display Ihre fünf Favoriten aus den Kontakten ab – dies optimiert die Benutzerfreundlichkeit. Darüber hinaus zeigt das Smartphone je nach Wunsch in der Displaykante Temperatur, Akkustand oder Nachtuhr. Zu einer der Neuerungen gehört eine Shortcut-Leiste für Ihre Apps. Ab sofort haben Sie die Chance, Ihre Lieblingsapps in der Displaykante zu platzieren.

Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit stärkerem Arbeitsspeicher

Im Bereich der technischen Daten treffen wir auf bekannte Leistungen. Neben einem Exynos 7420 Prozessor bietet das Samsung Galaxy S6 Edge Plus in seiner aktuellen Version 4 statt 3 GB Arbeitsspeicher. Im Hinblick auf die Geschwindigkeit und Leistung ist schon jetzt anzunehmen, dass das Samsung Galaxy S6 Edge Plus den kleinen Bruder knapp schlagen wird. Zudem hat sich Samsung dazu entschieden, auch bei der aktuellen Ausgabe seines Smartphones auf den microSD-Kartenslot zu verzichten.

Bonus Features beim Samsung Galaxy S6 Edge Plus

Im Hinblick auf die Kamera bleibt es bei der 16-Megapixel Hauptkamera. Sie schießen auch weiterhin brillante Fotos und Selfies mit fünf Megapixeln. Neu ist der Bonus beider Kameras, die nun über einen Bildstabilisator für Videos verfügen. Dies verspricht um ein Vielfaches ruhigere Bildaufnahmen. Sie können überdies manuell einstellen, wann ein Bild ausgelöst wird. Sie teilen ab sofort mit dem Samsung Galaxy S6 Edge Plus Ihren privaten Livestream via Youtube mit anderen Nutzern. Doch funktioniert dieser Zusatz nur unter Samsung Galaxy S6 Edge Plus Besitzern.

Akkuladezeit entscheidend verbessert



Auf den schwächeren Akku der Vorgänger hat Samsung reagiert und setzt jetzt auf einen 3000-mAh-Akku anstelle des 2550-mAh-Akkus beim Samsung Galaxy S6 Edge. Wobei anzumerken ist, dass der Akku des Galaxy Note 4 noch einen Akku von 3220 mAh hatte. Außerdem bringt das neue Gerät mit dem größeren Akku auch eine schnellere Ladetechnik mit. So soll laut Aussage des Herstellers der Akku innerhalb von 90 Minuten vollständig aufgeladen sein. Samsung verspricht in diesem Zusammenhang einen Geschwindigkeitsschub beim kabellosen Laden. Hier soll es lediglich 120 Minuten dauern, bis das Samsung Galaxy S6 Edge Plus über die kabellose Ladestation vollständig aufgeladen ist.

Fazit

  • Im direkten Vergleich legt das Samsung Galaxy S6 Edge Plus im Hinblick auf den Arbeitsspeicher, auf das Display und den Akku zu und hat auch seine Schnelllade-Funktion wesentlich verbessert.
  • Mit dem Galaxy S6 Edge Plus stellt Samsung ein weiteres starkes Mitglied der S6 Familie vor, um sich gegen die Konkurrenz aus dem Hause Apple noch stärker aufstellen zu können.

https://www.androidpit.de/samsung-galaxy-s6-edge-plus-test
http://www.inside-handy.de/news/36779-apple-iphone-patent-samsung-galaxy-edge-display
http://www.areamobile.de/news/33829-preis-ueberblick-samsung-galaxy-s6-edge-plus-in-deutschland-kaufen

Bildquellen
Artikelbild: Screenshot YouTube Channel www.youtube.com/watch?v=EeasIr-x10Y

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!