Kamera Test: Was taugt die brandneue Leica Q?

Leica Q | © Bildagentur PantherMedia / sebastien decoret Leica Q | © Bildagentur PantherMedia / sebastien decoret

Die Leica Q ist eine der neuen Edel-Kompaktkameras, die ein handliches Gehäuse und einen riesigen Bildsensor mitbringt. Der Hersteller stattet dieses Modell mit einem Weitwinkelobjektiv und zahlreichen Extras aus. So wird dieses Kameramodell zu einem der leistungsstärksten Vertreter der Kompaktkameras. Diese Leistungsstärke macht sich auch im Preis bemerkbar.

Leicas neuester Spitzen-Schützling

Leica ist einer der Traditionshersteller der mit der Leica Q sein neuestes Modell auf den Markt gebracht hat. Doch die eigentlichen traditionellen Werte dieses Herstellers suchen Sie bei dieser Kompaktkamera vergebens. Einzig und allein das Design kommt klassisch daher mit einem spritzwassergeschützten Gehäuse aus Aluminium und der Ähnlichkeit mit den gängigen M- Systemkameras. Die Leica Q bringt nicht nur WLAN, Touchscreen und Focus-Peaking mit, sondern auch einen elektronischen Sucher und das bislang stärkste Display, das in Kompaktkameras verbaut wurde.

Tatsächlich soll sich diese Kamera mit etwas Übung auch von Hobbyfotografen bedienen lassen. So rücken die einmaligen Aufnahmen und detailreiche, farbintensive Fotos endlich in greifbare Nähe, ohne dabei auf den modernen Komfort der digitalen Extras zu verzichten.

[easyazon_image align=”center” height=”500″ identifier=”B00PZWMRGI” locale=”DE” src=”https://www.segapro.net/wp-content//41R6uAL8LZL.jpg” tag=”segapro-21″ width=”500″]

Kontrastmessung und Festbrennweite

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal bildet die Lichtstärke und Festbrennweite Summilux 28 mm F1,7, die im Zusammenhang mit dem Autofokus bei sehr schwierigen Bedingungen messerscharfe Fotos liefert. Sie können davon ausgehen, dass sich die Kontrastmessung in Sekundenschnelle einstellen lässt. Selbstverständlich können Sie auf manuelle Fokussierung umstellen, indem Sie einfach am mittleren objektiv Ring ziehen.

[easyazon_image align=”center” height=”331″ identifier=”B00DEL5LYW” locale=”DE” src=”https://www.segapro.net/wp-content//31k9KkqsLuL.jpg” tag=”segapro-21″ width=”500″]

Full HD Videos und Fotos der Extraklasse

CHIP bezeichnet die Leica Q im Vergleich zur Konkurrenz als Waffentechnik-Rebellen, der eine Scharfeinstellung per Fingerzug ermöglicht. Ob Full VideoHD oder 60 Bilder in jeder Sekunde, die Leistung dieser Kamera erreicht mühelos Spitzenwerte. Diese Kamera liefert zahlreiche Zusatzprogramme, wie zum Beispiel einen Miniatureffekt oder die Portraitfotografie. Und selbst die Puristen kommen auf ihre Kosten, denn mit nur einem Klick können Sie alle Extras und Zusatzfunktionen ausschalten und einfach nur fotografieren.

[easyazon_image align=”center” height=”329″ identifier=”B00CP3IM0U” locale=”DE” src=”https://www.segapro.net/wp-content//41Ce2uvz2BhL.jpg” tag=”segapro-21″ width=”500″]

Die Lichtempfindlichkeit der Kamera

Über ein zusätzliches Rad direkt an der Kamera kontrollieren Sie deren Lichtempfindlichkeit. Sie bewegen sich bei der Leica Q in einem Lichtspektrum von ISO 100 bis 50.000. Der Hersteller selber empfiehlt ISO 12.800, da bei einer höheren Lichtempfindlichkeit die einzelnen Fotos mit allen ihren Details im Voraus erscheinen.

Leica – Perfektion schafft einzigartige Bilder

Mit der Konzentration auf das Wesentliche setzt der Hersteller Leica seit vielen Jahren Akzente in der Fotobranche. Aus Leidenschaft zur Perfektion entstehen wirklich innovative und benutzerfreundliche Kameras, die ganz in der Tradition der deutschen Ingenieurskunst im Hinblick auf Qualität, Wertigkeit und Verarbeitung keine Kompromisse eingehen. Neben den Objektiven und Kameras stellt das Unternehmen auch Sportoptik Produkte sowie Spektive, Laser Entfernungsmesser und Ferngläser her. Wertbeständigkeit, eine einfache Bedienbarkeit und Flexibilität gehören zu den grundlegenden Werten dieses Unternehmens.

[easyazon_image align=”center” height=”500″ identifier=”B00O7BU328″ locale=”DE” src=”https://www.segapro.net/wp-content//41mfEKzVTvL.jpg” tag=”segapro-21″ width=”440″]

Ein Schnäppchen für 4.000 Euro

Leica lässt sich dieses Modell der Extraklasse einiges kosten und berechnet Fotofanatikern ca. 4000 € für ein Gerät der Spitzenklasse. Auf das M-Lager dieses Herstellers  lässt sich diese Preisorientierung übertragen, wobei Sie für diese Modelle schnell das Doppelte zahlen. Der rote Punkt auf der Vorderseite gibt einen ersten Hinweis, dass diese Kamera auch mit einem stattlichen Anschaffungspreis ein wirkliches Schnäppchen unter den Profis ist.

Fazit

  • Die Leica Q ist eindeutig eines der Spitzenmodelle der führenden Traditionsunternehmen in der Fotobranche.
  • Kaum eine andere Kompaktkamera ist in der Lage, digitale Vorzüge und klassische Werte so gekonnt miteinander zu kombinieren.
  •  Der einzige Wermutstropfen scheint der recht hohe Anschaffungspreis von 4000 € zu sein.
  • Doch werfen wir gemeinsam einen Blick auf die M-Klasse des Herstellers und auf die Kameras mit vergleichbaren Qualitäten, scheint dieses Modell mit dem roten Punk ein echtes Schnäppchen zu sein.
  • CHIP ist bereits in seinem ersten Test und in der Vorstellung dieser Kamera begeistert von den Vorzügen und von den extravaganten, digitalen Eigenschaften, die sich per Knopfdruck auch kalt stellen lassen. Einen intensiven Praxistest möchte das Computermagazin folgen lassen. Wir bleiben für Sie natürlich mit der Hand am Auslöser.

[easyazon_image align=”center” height=”324″ identifier=”B0000BZM14″ locale=”DE” src=”https://www.segapro.net/wp-content//51t5AaIAuvL.jpg” tag=”segapro-21″ width=”500″]

http://www.chip.de/news/Leica-Q-im-Praxis-Test-Unnoetiger-Luxus-oder-starke-Vollformat-Kompaktkamera_80567259.html
https://de.leica-camera.com/Fotografie/Leica-Q/LEICA-Q