Zurich Versicherung rettet deinen Schneemann?! (Sponsored Video)

Schneemann retten

Da sitzt ein Typ in einem Skilift, neben ihm ein Schneemann und lässt sich den Berg hinauf kutschieren. Nein, bei dem Schneemann handelt es sich nicht um die unterkühlte Ehefrau des Skiliftfahres, welche doch lieber in die Karibik gereist wäre als zum Skiurlaub. Der Schneemann ist echt und er wird tatsächlich auf einen Berg transportiert. Aber warum? Nun, dazu später mehr, machen wir erst einmal weiter. Hier geht es um ein Video und in diesem Video geht es um Schneemänner; so viel ist schon einmal klar.
Schneemann retten

Wunderliches im Frühling

In den Alpen wird es Frühling und es geschehen seltsame Dinge. Das sitzt zum Beispiel ein Schneemann mit einer Mütze auf einer Schaukel und schaut versonnen in die Ferne. Irgendwie sieht das Ganze ja aus wie ein Außerirdischer, welcher hier gestrandet ist nun versucht, sich mit der Schaukel nach Hause zu katapultieren.

Dann gibt es da noch die beiden Schneemänner auf der Bank. Wahrscheinlich irren wir uns aber, denn bei dem einen könnte es sich auch um einen Ewok aus StarWars handeln. Der kleine Kerl daneben hat inzwischen die Augen geschlossen und sieht so aus, als würde er gerade betrunken von der Bank fallen. Einen Kommentar zu dem kleinen Kerl am Teich, ersparen wir uns an dieser Stelle lieber, es sei denn man möchte Pilze sammeln gehen.

Der kleine Kerl, der dann folgt, ist zwar kein Schneemann, aber irgendwie sieht er dem darauf folgenden Eisklumpen doch verblüffend ähnlich. Bis hier hin hat man noch das Gefühl, dass es hier um eine neue Eissorte geht, welche genauso schnell gegessen wird, wie diese Schneemänner schmelzen. Der kleine Junge schaut wahrscheinlich deshalb so traurig drein, weil man ihn um seine Portion betrogen hat, und er nun gezwungen ist an dem Schneemann zu lecken, anstatt an einem herrlichen Eis. Irgendwie makaber, aber es gab ja schon andere Werbungen.



Eine Versicherung mit Herz

Zurich Versicherungen packt an

Plötzlich taucht ein Wagen auf, welcher das Logo der Zurich Versicherungen trägt. Zwei Typen steigen aus und schaffen den Schneemann in den Wagen, wo bereits einige seiner Artgenossen stehen. Unfair gegenüber dem Jungen mag man denken, nun wird sogar bei Kindern schon zwangsgeräumt. Doch halt, der Kleine erscheint irgendwie glücklich und den Fahrern wird aus allen Fenstern zugewunken.

Hilfe für den Schneemann

Jetzt geht es ab in die Berge, per Skilift, Schlitten und sogar mithilfe einer Kletterausrüstung. Wahrscheinlich planen diese Schneemänner die Weltrevolution und versammeln sich an einen geheimen Ort, um dort ihre Armee für die Schlacht zu rüsten, mag mancher Weltverschwörer nun denken. Aber nein, alles falsch. Hier wirbt die Zurich Versicherungsgruppe und zeigt sich als eine Versicherung mit Herz. Denn getreu ihres Mottos, was man liebt das schützt man, kann nun jeder einen Schneemann vor der Schneeschmelze retten.

Was steckt dahinter

Kampagne der Zurich Versicherung

Hinter der ganzen Sache steckt eine neue Kampagne der Zurich Versicherung. Dabei kann man sogar etwas gewinnen und muss dafür nichts anderes tun als einen Schneemann retten. Bevor aber nun alle Anfangen, Schnee in ihr Gefrierfach zu stopfen; ganz so einfach ist das nicht. Erst einmal muss man einen Schneemann haben, den man retten kann.

Ein Foto in einen Skianzug von einem selbst, ist allerdings auch nicht ausreichend und würde wohl unweigerlich zur Disqualifizierung führen. Zumindest lässt die Versicherung einem die Wahl, ob man ein Foto von einem echten Schneemann hoch lädt, oder einen mit einem Generator erstellt. Sozusagen einen Schneemann aus der Retorte.

Schneemann einschicken und gewinnen

Einfach ist das Ganze allerdings nicht, denn andere User haben das Recht den eingesendeten Schneemann zu bewerten. Gott bewahre also jene, die tatsächlich nach einem Streit ihre Ehefrau für solche zwecke missbrauchen. Wer dies tut und dennoch gewinnen sollte, kann ja schon mal seine Koffer packen, denn die Zurich Versicherung schickt einen dann in die Schweizer Alpen, zum Skifahren.

Als Lehrer für unerfahrene kommt selbstverständlich ein waschechter Schneemann mit dem richtigen Alpengefühl zum Einsatz. Ansonsten kann man auch einen Satz Kinokarten gewinnen, wahrscheinlich wird dann zu Ice Age eingeladen. Das wahre Highlight ist natürlich das Schneemann-Set mit Mütze und allem drum und dran. So ist man für jede Weihnachtsparty gewappnet.

Immer gut versichert

Mit dieser Kampagne will die Zurich Versicherung zeigen, dass sie immer für ihre Kunden da ist. Die Zurich Versicherung gibt es schon seit über 100 Jahren und sie ist eine der größten Versicherungsgesellschaften der Welt. Dabei hat das Unternehmen alles in Petto, was der moderne Versicherungsmarkt zu bieten hat.

Mit einem Gewinn von fast 4 Milliarden Dollar im letzten Jahr, ist da natürlich auch die Rettung einiger Schneemänner drin. Und bei 60.000 Mitarbeitern kann man auch mal ein paar Leute abstellen, welche diese auf einer Bergspitze platzieren. Natürlich hat das Ganze aber auch Methode. Gerade die Versicherungsprodukte für junge Familien stellen einen gewaltigen Posten der Firma dar.

Mit dieser Aktion wirbt man um ein bestimmtes Image, welche sich diese Versicherung durchaus auf die Fahnen schreiben kann. Immerhin liefert sie hervorragende Angebote, welche von den Kunden auch gerne in Anspruch genommen werden. Besonders die Absicherung bei Unfällen ist mehr als umfangreich und zu guten Konditionen zu haben. Auch die Art der Preise richtet sich eindeutig an Familien, welche zusammen mit Ihren Kindern etwas erleben wollen. Nicht viele Versicherer bieten so etwas an.

Ein Schneemann für alle Fälle

Der Schneemann ist ein perfektes Symbol, welches den Schutz der Familie repräsentiert. Mit dieser Aktion erreicht man vor allem Kinder und deren Eltern, die auch den kleinen eine Freude machen wollen. Doch einen Schneemann zu retten kann durchaus zu Schweißausbrüchen führen.

Man stelle sich einmal vor, man hievt einen Klotz aus angeschmolzenem Eis in ein Fahrzeug, schleift ihn einen Berg hinauf, muss die letzten paar Meter noch per Seil zurücklegen, um dann das Kerlchen auf einer Bergspitze zu platzieren. Na Mahlzeit, da mag man nur hoffen, dass die Mitarbeiter eine gute Versicherung für ihren Rücken abgeschlossen haben. Vielleicht lief das Ganze ja auch anders ab, und die Helfer gönnten sich nach getaner Arbeit einen leckeren Cocktail. Natürlich mit etwas Eis. Woher das wohl gekommen sein mag? Weitere Infos gibts auf dem YouTube-Channel der Zurich Versicherungen. 😉



Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Josef Müllek

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!