Wissenswertes über KiKA – den Kindersender von ARD und ZDF

KiKA

KiKADer Kinderkanal, besser bekannt als KiKA, ist ein Kindersender der von ARD und ZDF gemeinsam gemacht wird. KiKA ist vor allem bekannt für sein werbefreies, vielfältiges Programm. Dabei steht bei den Sendermachern vor allem die Vermittelung der sozialen und medialen Kompetenz im Vordergrund – was gerade heutzutage sehr schwierig ist.

Die Kinder liegen den Verantwortlichen sehr am Herzen. Natürlich ist dabei auch die Hilfe und die Unterstützung der Eltern, beziehungsweise der Erziehungsberechtigten, unerlässlich. Der Kinderkanal bietet Serien und Spielfilme für Kinder ab ca. 3 Jahren. Es gibt hier aber außer den Spielfilmen und Serien auch Wissenssendungen und Nachrichten für Kinder. Einige der Serien sind: Die Sendung mit der Maus, die Sendung mit dem Elefanten, Au Schwarte, Checker Can, der Mondbär, Feuerwehrmann Sam, Die kleine Prinzessin und natürlich Der Sandmann. Die Sendezeit beginnt um 6.00 h und der Sendeschluss ist immer um 21.00 h.

KiKA – Die Medienkompetenz

Dadurch, dass das Programmangebot beim Kinderkanal breit gefächert ist, werden hier Kinder mehrerer Altersgruppen angesprochen. Das Programm ist natürlich qualitativ hochwertig, wodurch das Fernsehverhalten der Kinder von Anfang an geschult wird.



Es gibt aber auch Sendungen, in denen die Medien selbst thematisiert werden. Beim Magazin ” Trickboxx ” kann man beispielsweise viel Wissenswertes über die Filmproduktion erfahren. Es gibt auch den ” Trickboxx ” – Workshops. Diese werden direkt vor Ort in Erfurt vom Kinderkanal angeboten. Wenn die Kinder den Standort besuchen, können sie hier aber noch viel mehr erfahren – zum Beispiel wie ein Studio von innen aussieht, was in der Regie passiert und was die Zuschauer – Redaktion beim KiKA macht. Dadurch wird die komplizierte Welt eines Fernsehsenders anschaulich gemacht und ist zum Greifen nah.

Kinder und Fernsehen auf KiKA

Kinder sehen so gerne fern, weil Fernsehen den Kindern Unterhaltung, Abwechselung, Spannung und Abenteuer bietet. Mit einem Tastendruck können sich die Kids die Welt, egal ob Phantasie oder Wirklichkeit in ihr Zimmer holen und so von einen ” Ereignis ” zum Nächsten schalten.

Natürlich suchen Kinder auch Vorbilder, die sie oft im Fernsehen finden und viele gucken auch gerne fern, weil´s der Freund / die Freundin eben auch guckt. Unser Nachwuchs in Deutschland verbringen etwa 91 Minuten täglich vor dem Fernseher. Oft läuft der Fernseher auch nur nebenbei. Daher ist es wichtig, dass die Eltern darauf achten, dass das Kind bewusst Fernsehen guckt und auch dass die Sendungen altersgerecht sind. Und das ist bei KiKa sehr gut gemacht, da die Sendungen und Filme alle mit einer Altersgrenze ausgewiesen sind. Näheres dazu findet man auch im Internet auf der Seite www.kika.de .

Der Sender KiKA

Angefangen hat der Sender unter dem Namen Kinderkanal am 1. Januar 1997. Der Sender ist ein gemeinsames Projekt von ARD und ZDF und ebenfalls ein öffentlich / rechtlicher Fernsehsender, der speziell für Kinder gemacht wird. Seit dem ersten Mai 2000 wurde dann der Sender übrigens in KiKA umbenannt. Später, am 14. Februar 2012 wurde dann nochmal die Schreibweise geändert, sodass er nun KiKa geschrieben wird.



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Edward Bartel

Wissenswertes über KiKA – den Kindersender von ARD und ZDF
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank für Ihre Auswahl!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!