Wird der PC abgeschafft?!

Computer abschaffen | © PantherMedia / Viktor Cap Computer abschaffen | © PantherMedia / Viktor Cap

Jeder von uns hat doch heute einen Desktop-PC oder ein Notebook im Haus. Was vor vielen Jahren noch als Luxus galt, ist heute ein ganz normaler Haushaltsartikel. Ohne PC kann niemand mehr leben. Doch das könnte sich bald wieder ändern. Denn der heutige PC ist ein Auslaufartikel. Sobald der neue 5G Standard europaweit installiert ist, verliert der PC seine Bewandtnis.

Daten werden künftig auch nicht mehr auf der Festplatte gespeichert, sondern nur noch in der Cloud. Das heute noch die Datenspeicherung auf der heimischen Festplatte erfolgt, liegt an den langsamen Internetverbindungen. Mit 5G lässt sich aber selbst ein langer Film live streamen. Umfangreiche Daten können in wenigen Minuten in die Cloud hochgeladen werden. Heute würde das noch Stunden dauern.

Was wird den Desktop-PC ersetzen?

Smartphone ersetzt Computer | © PantherMedia / GaudiLab

Smartphone ersetzt Computer | © PantherMedia / GaudiLab

Die Antwort darauf ist einfach. Das Smartphone wird zur kompletten Zentrale und wird den PC in der heutigen Form ersetzen. Praktisch ist das heute schon möglich. Allerdings erschweren die alten Betriebssysteme von Apple und Google die Nutzung teilweise noch. So kann das smarte Teil schon heute zum PC werden. Hardwaretechnisch wäre das kein Problem. Entweder erfolgt der Anschluss an Monitor, Tastatur und Co. über eine Dockingstation. Für viele Smartphones gibt es diese bereits. Das Gerät wird einfach in eine kleine Tischeinheit gesetzt und Monitor und Co. werden per HDMI, USB oder Bluetooth angeschlossen. Noch einfacher geht es direkt mit Bluetooth. Eine Dockingstation ist dazu also nicht einmal mehr notwendig.



Einen großen Datenspeicher braucht man dafür ebenfalls nicht. Die Daten werden direkt in der Cloud gespeichert. Software wie Textverarbeitung und Co. sind ja bei Microsoft und Google bereits als Onlineversionen verfügbar und können so einfach auf dem smarten Telefon genutzt werden. Das spart nicht nur Platz und Strom, sondern die eigene Mobilität wird dadurch gefördert. Statt Tablet und Notebook bei Reisen mitzunehmen, wird das Handy einfach mit dem Fernseher im Hotel verbunden. Virtuelle Tastaturen mit Laser gibt es ja bereits schon.

Wann wird es soweit sein?

Lange dürfte es nicht mehr dauern. Neue Technologietrends, die den Weg dahin ebnen, sind immer wieder zu beobachten. Microsoft versucht, seine Software nur noch als Online-Versionen anzubieten. Schon in 5 Jahren könnte das Smartphone ohne große Probleme als PC-Ersatz dienen.

Risiken

Es ist bequem, haben wir doch künftig unseren PC einfach in der Hosentasche anbei. Doch es gibt auch erhebliche Risiken. Wird das Phone gestohlen, müssen wir sofort handeln, um das Smartphone zu sperren und die einzelnen Passwörter austauschen. Generell sollten keine Daten mehr auf dem Gerät gespeichert werden. Gleichzeitig gilt die Cloud natürlich als unsicher, da auch eine eingeschränkte Zahl von Mitarbeitern Zugriff unter bestimmten Umständen hat. Für Hacker ist es ein leichtes.



Viel schlimmer ist aber der finanzielle Effekt. Wer heute ein Word Programm kauft, nutzt es über viele Jahre hinweg und kauft sich dann irgendwann ein Update. Bei den Online-Versionen muss jedes Jahr ein fester Betrag bezahlt werden, wodurch diese auf lange Sicht erheblich teurer werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!