Windows 8 Release: Neue Tastatur und Maus von Microsoft

Microsoft Windows 8 Microsoft Windows 8
Microsoft Windows 8

Microsoft Windows 8

Da nun bald das neue Betriebssystem von Microsoft in den Handel kommen soll, wurden direkt auch neue Peripheriegeräte entwickelt. Dazu gehören zwei Tastaturen und zwei Mäuse.

Das Besondere an den Geräten ist, dass diese zum großen Teil für den mobilen Gebrauch entwickelt wurden. Daher ist die Maus, und aber auch das Keyboard platzsparend designet worden.

Gerade die Form der Maus dürfte aber für die meisten noch etwas gewöhnungsbedürftig sein. Auch die Tastatur bringt so ihre kleinen Tücken mit.



Microsoft geht mit der Maus und dem Keyboard wieder ein recht hohes Risiko ein. Zum ersten Mal werden Peripheriegeräte fast ausschließlich für die Nutzung von Tablets entwickelt. Da aber schon das neue Betriebssystem Windows 8 so ausgerichtet wurde, ist es wenig überraschen, dass Microsoft dieses Konzept bei den Geräten nun fortsetzen will.

Windows 8: Alles mobil?

Neues Design und neue Technik

Auch wenn die Tastatur im Full-Size-Format entwickelt wurde, ist sie kleiner als herkömmliche Keyboards. Das liegt vor allem daran, dass der Abstand zwischen den einzelnen Tasten gerade mal einen Millimeter betragen.

Das dürfte für Vielschreiber wohl doch zu wenig sein. Zumindest benötigt man dann zuvor noch etwas Eingewöhnungszeit, um auch wirklich fehlerfrei schreiben zu können.

Auch die Pfeiltasten sind verändert worden, wodurch die Bedienung nicht wirklich einfach werden wird. Microsoft hat aber mitgedacht und hat auf den Tasten f5 bis f8 eine Charm-Bar eingerichtet. Über diese Tasten kann man Funktionen aufrufen, die im Windows 8 sonst etwas schwerer zu finden wären. Die Tastatur bringt außerdem eine clevere Schutzabdeckung mit.

Diese Abdeckung ist auch gummiert, was natürlich auch einen tieferen Sinn hat. Mit dem Schutz erhält man gleichzeitig eine Tablethalterung. Dadurch, dass die Abdeckung sehr grifffest ist, kann das gewünschte Tablet sicher stehen und rutscht nicht weg. Allerdings ist durch die Gummierung das Sauberhalten der Abdeckung etwas erschwert. Gerade Staub und Krümel bleiben gerne daran kleben.

Bluetooth

Bluetooth

Die Tastatur wird übrigens wie gewohnt mit AAA-Batterien betrieben. Um eine Verbindung mit dem Tablet aufzubauen, wurde das bewährte Bluetooth in den Geräten integriert. So kann man auch vom Computer oder Tablet darauf zurückgreifen, ohne einen Receiver eingesteckt haben zu müssen.

Mit dem gleichen Prinzip funktioniert auch die Maus. Auch sie wurde speziell für den Gebrauch von Tablets und Notebooks entwickelt. Da man auch hier wieder auf die Größe geachtet hat, fällt auch diese etwas kleiner aus.

Zudem wurde die komplette Maus mit einer Touch-Oberfläche ausgestattet, die auch gut anspricht. Hierbei greift Microsoft auf das gleiche Prinzip zurück wie bei Apple. Dadurch wird kein Scrollrad mehr benötigt und man kann die Maus etwas intuitiver benutzen. Durch das Design dürfte es allerdings etwas schwerer sein, die Maus über einen längeren Zeitraum zu benutzen. Aber das ist wahrscheinlich eher Geschmackssache.

Der Preis der beiden Geräte ist allerdings ganz schön hoch. Die Tastatur wird um die 80€ und die Maus um die 70€ kosten. Man darf gespannt sein, ob der Kaufpreis nicht doch noch etwas gesenkt werden wird, damit es sich etwas besser verkaufen lässt. Ab dem 15. August sind die Geräte im Handel verfügbar und man darf sich darauf freuen.

Windows 1 | Nettes Retro-Video


Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net aroas
Mitte-Links: ©panthermedia.net tang90246

Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Microsoft Windows 8

Microsoft Windows 8

Da nun bald das neue Betriebssystem von Microsoft in den Handel kommen soll, wurden direkt auch neue Peripheriegeräte entwickelt. Dazu gehören zwei Tastaturen und zwei Mäuse.

Das Besondere an den Geräten ist, dass diese zum großen Teil für den mobilen Gebrauch entwickelt wurden. Daher ist die Maus, und aber auch das Keyboard platzsparend designet worden.

Gerade die Form der Maus dürfte aber für die meisten noch etwas gewöhnungsbedürftig sein. Auch die Tastatur bringt so ihre kleinen Tücken mit.

Microsoft geht mit der Maus und dem Keyboard wieder ein recht hohes Risiko ein. Zum ersten Mal werden Peripheriegeräte fast ausschließlich für die Nutzung von Tablets entwickelt. Da aber schon das neue Betriebssystem Windows 8 so ausgerichtet wurde, ist es wenig überraschen, dass Microsoft dieses Konzept bei den Geräten nun fortsetzen will.

Windows 8: Alles mobil?

Neues Design und neue Technik

Auch wenn die Tastatur im Full-Size-Format entwickelt wurde, ist sie kleiner als herkömmliche Keyboards. Das liegt vor allem daran, dass der Abstand zwischen den einzelnen Tasten gerade mal einen Millimeter betragen.

Das dürfte für Vielschreiber wohl doch zu wenig sein. Zumindest benötigt man dann zuvor noch etwas Eingewöhnungszeit, um auch wirklich fehlerfrei schreiben zu können.

Auch die Pfeiltasten sind verändert worden, wodurch die Bedienung nicht wirklich einfach werden wird. Microsoft hat aber mitgedacht und hat auf den Tasten f5 bis f8 eine Charm-Bar eingerichtet. Über diese Tasten kann man Funktionen aufrufen, die im Windows 8 sonst etwas schwerer zu finden wären. Die Tastatur bringt außerdem eine clevere Schutzabdeckung mit.

Diese Abdeckung ist auch gummiert, was natürlich auch einen tieferen Sinn hat. Mit dem Schutz erhält man gleichzeitig eine Tablethalterung. Dadurch, dass die Abdeckung sehr grifffest ist, kann das gewünschte Tablet sicher stehen und rutscht nicht weg. Allerdings ist durch die Gummierung das Sauberhalten der Abdeckung etwas erschwert. Gerade Staub und Krümel bleiben gerne daran kleben.

Bluetooth

Bluetooth

Die Tastatur wird übrigens wie gewohnt mit AAA-Batterien betrieben. Um eine Verbindung mit dem Tablet aufzubauen, wurde das bewährte Bluetooth in den Geräten integriert. So kann man auch vom Computer oder Tablet darauf zurückgreifen, ohne einen Receiver eingesteckt haben zu müssen.

Mit dem gleichen Prinzip funktioniert auch die Maus. Auch sie wurde speziell für den Gebrauch von Tablets und Notebooks entwickelt. Da man auch hier wieder auf die Größe geachtet hat, fällt auch diese etwas kleiner aus.

Zudem wurde die komplette Maus mit einer Touch-Oberfläche ausgestattet, die auch gut anspricht. Hierbei greift Microsoft auf das gleiche Prinzip zurück wie bei Apple. Dadurch wird kein Scrollrad mehr benötigt und man kann die Maus etwas intuitiver benutzen. Durch das Design dürfte es allerdings etwas schwerer sein, die Maus über einen längeren Zeitraum zu benutzen. Aber das ist wahrscheinlich eher Geschmackssache.

Der Preis der beiden Geräte ist allerdings ganz schön hoch. Die Tastatur wird um die 80€ und die Maus um die 70€ kosten. Man darf gespannt sein, ob der Kaufpreis nicht doch noch etwas gesenkt werden wird, damit es sich etwas besser verkaufen lässt. Ab dem 15. August sind die Geräte im Handel verfügbar und man darf sich darauf freuen.

Windows 1 | Nettes Retro-Video


Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net aroas
Mitte-Links: ©panthermedia.net tang90246



Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!