Wie sicher ist das Shoppen im Netz?

Online-Shopping

Bequem und komfortabel von Zuhause aus im Internet bestellen und die Ware innerhalb weniger Tage in den Händen halten: Diese Abfolge beschreibt das eigentliche Erfolgskonzept der Online-Stores, die vor allem durch kompetente Leistung zu jeder Tages- und Nachtzeit überzeugen. Doch lauern im World Wide Web zahlreiche Gefahren und kostenintensive Fallen, die Sie mit unseren Tipps und Hinweisen geschickt umgehen. Wir stellen Ihnen die Merkmale zusammen, die einen Onlineshop zu einem sicheren und zuverlässigen Dienstleister werden lassen.

Augen auf beim Online-Einkauf!

Es ist gerade die lockere Art und Weise, die das Online-Shopping auch schnell zur Gefahr werden lässt. Das Bundesministerium für Finanzen warnt vor Trickbetrügern, die es einzig und allein auf Ihr Geld abgesehen haben und Sie nicht mit der gewünschten Dienstleistung oder Ware versorgen.  Jeder Nutzer, der schon einmal Opfer einer misslungenen Transaktion geworden ist, fragt sich leider erst im Nachhinein, was er falsch gemacht hat.

Haben Sie erst einmal Ihre persönlichen Daten und die Bankverbindung angegeben, die Bestellung abgeschlossen und sind die ersten Gelder geflossen, sehen Sie im schlimmsten Fall weder Produkt noch Geld wieder. Dies kann Ihnen bei den Onlineshops mit den anerkannten Gütesiegeln im Interne nicht passieren; wie hier zum Beispiel bei Zalando, Jago24 oder auch Pearl. Jeder Anbieter, der über diese Gütesiegel und Zertifikate verfügt, wird die Label bereits auf der Startseite im direkten Sichtbereich seiner Kunden anbringen und auf diese Weise das Vertrauen stärken.

Statistik: Welche Probleme beim Online-Einkauf fürchten Sie? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista



Folgende Gütesiegel gelten als international anerkannt:
  • das TÜV Zertifikat,
  • Datenschutz cert,
  • EHI  geprüfter Onlineshop – das Euro Label – und
  • das Trusetd E Shop Zertifikat.
Diese Siegel gelten als zuverlässig und stehen für ein vertrauensvolles Tauschgeschäft. Darüber hinaus sollten Sie beim Einkaufen auf eine sichere und verschlüsselte Übertragung Ihrer persönlichen Daten sowie des Passworts achten; andernfalls könnten Dritte Ihre Daten entwenden und diese für andere Zwecke missbrauchen. Prüfen Sie vor der Eingabe vertrauensvoller Informationen und der Kontoinformationen, was im Kleingedruckten steht. Hier lauern die ersten Fallstricke, die unangenehme Folgekosten nach sich ziehen. Möchte sich ein Shop als Trusted E Shop bezeichnen, muss diese zahlreiche Prüfungen bestehen und neben einer Kundenzufriedenheit auch ein volles Rückgaberecht garantieren.

Ihr Rückgaberecht beim Online-Einkauf

Wussten Sie eigentlich, dass Sie dazu berechtigt sind, bestellte Ware im einwandfreien Zustand in den folgenden 14 Tagen nach dem Kauf ohne Begründung an das Unternehmen zurückzusenden? Es handelt sich hierbei um das Umtauschrecht, das auch der Einzelhandel in der Ladenpassage vor Ort garantiert.  Nur weil es sich beim Online-Shopping um eine bequeme und unkomplizierte Transaktion handelt, entbindet dies die Händler nicht von den geltende Handelsvorschriften.

Behalten Sie den Warenwert im Blick

Verfolgen Sie jeden Schritt bis zum Abschluss der Bestellung an der Kasse und werfen dabei einen prüfenden Blick auf die Summe und den Warenwert der Bestellung.  Geht nur ein Klick daneben, kann sich Ihre Rechnung problemlos nach oben katapultieren. Sie wären nicht der erste Kunde, der anstatt einem Paar, drei Paar Schuhe bestellt. Darüber hinaus ist es sinnvoll, akribisch die Produktbeschreibung durchzulesen, andernfalls hat man anstelle des neuesten Smartphones nur eine Hülle bestellt. Unseriöse Unternehmen gehen von der Unachtsamkeit und Unbedarftheit der Kunden aus und führen Sie über widersprüchlich formulierte Produktbeschreibungen in die Irre.

Seriöse und sichere Zahlverfahren beim Online-Shopping

Nicht jeder Onlineshop bietet die Zahlung auf Rechnung, doch überzeugen auch andere Zahlverfahren durch ein Höchstmaß an Sicherheit und Flexibilität:

  •  Nachname,
  • Kreditkarte,
  • PayPal,
  • Giropay oder das Lastschriftverfahren.

Bedenken Sie dass im Zusammenhang mit der Nachnahme zusätzliche Gebühren entstehen. Diese landen nicht beim Händler oder Shop, sondern sind an den Postboten zu richten.

Fazit

  •  Achten Sie beim Kauf auf die gängigen, offiziellen Gütesiegel, die international anerkannt sind.
  • Kaufen Sie bei einem Anbieter, der Ihnen eine verschlüsselte Übertragung der persönlichen Informationen garantiert. Machen Sie von Ihrem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch.
  • Bleiben Sie bei jedem Schritt zur Kasse wachsam und behalten den Warenwert im Blick.
  • Im Hinblick auf die persönlichen Informationen und Konto-Details spielen gerade Passagen im Kleingedruckten eine entscheidende Rolle und werden im schlimmsten Fall zu kostenintensiven Fallstricken.
  • Im Zweifelsfall entscheiden Sie sich für die Bestellung auf Rechnung oder Nachnahme. Sie werden erst dann den offenen Rechnungsbetrag begleichen, wenn Sie auch das Produkt in den Händen halten.

http://www.wirtschaftundschule.de/aktuelle-themen/haushalte-geld/online-shopping/vorteile-risiken-und-sicherheitstipps/
https://www.bsi-fuer-buerger.de/cln_030/BSIFB/DE/SicherheitImNetz/EinkaufenImInternet/OnlineShoppingbeachten/OnlineShoppingbeachten_node.html
https://www.xing.com/companies/jagoag



Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Warakorn Harnprasop

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!