Wie Farben auf uns wirken – Räume richtig gestalten

Große Farbpalette | © panthermedia.net /pinkcandy Große Farbpalette | © panthermedia.net /pinkcandy

Jeden Tag verbringen wir viel Zeit in den verschiedensten Räumlichkeiten. Egal ob wir Zuhause, im Büro oder im Supermarkt sind, wir halten uns den Großteil des Tages und auch unseres Lebens innerhalb von Gebäuden auf. Je nachdem welchen Bezug wir zu diesen Räumlichkeiten haben, sind diese in den meisten Fällen auch von uns selbst eingerichtet. Hierbei handeln wir ganz abhängig von unseren Vorlieben und Wünschen. Das betrifft die Einrichtung also Möbel, Pflanzen und Co. im selben Maße wie das farbliche Konzept, wozu die Farbgestaltung der Wände und auch der Einrichtung gehört. Doch wer glaubt, dass vor allem die Farben einzig und allein von unseren Vorlieben abhängen liegt da nicht ganz richtig. Hinter der Wahl steckt noch viel mehr, als nur die persönliche Wunschfarbe.

Räume farblich gestalten

Wenn wir die zukünftigen Farben für unsere Räumlichkeiten, sei es Wohnzimmer, Büro oder Kinderzimmer, auswählen, hängt dies bei weitem nicht nur von unseren Vorlieben ab. Kommen wir in einen Raum der in einer speziellen Farbe gestrichen ist, bewirkt diese Färbung eine Reaktion. Wir verbinden nämlich ganz automatisch verschiedene Gefühle und Gedanken mit bestimmten Farben und schließen so, ohne das wir das Offensichtliche mit einbeziehen, bestimmte Farben aus. Genau aus diesem Grund wird zum Beispiel auch besonders in Bürogebäuden und Schulen auf die richtige Farbwahl geachtet.

Um das zu gewährleisten arbeiten spezialisierte Unternehmen passende Konzepte für solche Räumlichkeiten aus, die man zum Beispiel sehr gut auf der Website von ass.de sehen kann. Wie bestimmte Farben auf uns wirken und auf was ihr bei der Farbwahl achten solltet, haben wir für euch recherchiert und hier im Detail zusammengetragen.

Welche Farbe hat welche Wirkung?

Farbmix | © panthermedia.net /SSilver

Farbmix | © panthermedia.net /SSilver

Farben und Farbnuancen gibt es wie Sand am Meer. Und auch wenn wir teilweise gar keinen großen Unterschied zwischen den verschiedenen Farben sehen, können sich Wahrnehmung und Wirkung schon bei kleinen Abweichungen stark ändern. Womit wir Farben verbinden und wie sie auf uns wirken, wollen wir an ein paar Beispielen deutlich machen.

Rot

Die Farbe rot ist für uns die aggressivste und bewegendste. Sie ruft oft Unruhe und Reizung hervor und ist nur in kleinen Mengen für Wandgestaltung geeignet. Außerdem macht rot den Raum um einiges kleiner und enger und ist so für kleine Räumlichkeiten gar nicht zu empfehlen.

Grün

Grün ist die Farbe, die mittlerweile am häufigsten in Büroräumen verwendet wird. Vor allem die helleren Nuancen wirken unglaublich beruhigend und sorgen manchmal sogar für erhöhte Kreativität und Ausgeglichenheit. In grünen Räumen fühlt man sich sehr schnell sehr wohl und kann mit voller Energie durchstarten.

Die richtigen Wände streichen

Um das bestmögliche aus euren Räumen herauszuholen solltet ihr unbedingt darauf achten, welche Wände ihr streicht. Um eurer Wohnzimmer zum Beispiel höher wirken zu lassen, werden alle Seitenwände farblich gestaltet und die Decke bleibt entweder weiß oder wird einige Nuancen heller gestrichen als der Rest.

Wollte ihr eure Räumlichkeiten weiter und größer wirken lassen, müsst ihr verschiedene Farben kombinieren. In diesem Fall streicht ihr die Wände in helleren Farben als die Decke. So gewinnt der Raum an Weite und wirkt automatisch größer.

Fazit zur farblichen Gestaltung von Räumen

Glücklich mit der Farbwahl | © panthermedia.net /poznyakov

Glücklich mit der Farbwahl | © panthermedia.net /poznyakov

Wer sich dazu entscheidet seinem wohnlichen Umfeld ein wenig Farbe zu verpassen, der sollte sich lange im Voraus gut damit auseinander setzten. Wählt man die falsche Farbe oder setzt sie an unpassenden Stellen an, kann das zu einer schlechten Wirkung führen. Mit den richtigen Farben bewaffnet kann man Zuhause und auch im Büro große Wirkung erzielen und fühlt sich direkt viel wohler.