Wenn Kinder sich ein iPhone wünschen

Kind mit iPhone Kind mit iPhone
Kind mit iPhone

Kind mit iPhone

Bald ist Weihnachten und die Wunschliste jedes Kindes dürfte schon lange fertig sein. Doch wo früher mal ein Fahrrad oder die neuste Legoburg auf die Wunschliste geschrieben wurde, sind heute ganz andere Dinge gefragt.

Die Zeit bringt nicht nur Veränderungen in der Technik mit sich.

Sie verändert auch die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen – Kinder natürlich eingeschlossen. Sie wünschen sich inzwischen ganz andere Dinge als früher. Vor allem aber technische Geräte stehen auf der Wunschliste ganz oben. Das Technik-Fieber hat nun vor allem auch Einfluss auf die Weihnachtsgeschenke. Besonders dieses Jahr scheinen Smartphone und Tablets begehrt zu sein. Viele beliebte Smartphones sind bereits ausverkauft, doch der Trend ist nicht nur interessant für Erwachsene. Immer mehr Kinder und Jugendliche sind ebenfalls an solchen Geschenken interessiert.



Erziehungsbasar – Die besten Apps für Kinder (Nicht nur für Kinder 🙂

Ob sie diese auch bekommen, ist allerdings eine Frage des Geldes, zumal es wohl nur wenige Eltern geben wird, die für ein Weihnachtsgeschenk so viel ausgeben möchten.

High End für Kinder – wirklich immer teuer?

Will man seinem Kind ein hochwertiges Smartphone oder etwas Ähnliches kaufen, muss man nicht immer auf das Teuerste am Markt zurückgreifen. Man kann auch auf Alternativen umsteigen, die wesentlich günstiger sind.

Es kommt ganz darauf an, was sich das Kind wünscht, und mit Kind sind hier eher junge Heranwachsende gemeint.

Obwohl es mittlerweile wohl auch genügend 6-jährige gibt, die gerne ein iPhone hätten, sollten Geschenke natürlich auch immer altersgerecht sein. Eltern müssen dann selbst entscheiden, ob man seinem Nachwuchs den Wunsch erfüllen kann oder nicht. Sie wissen schließlich nicht immer selbst, was gut für sie ist. Möchte das Kind gerne ein Technik-Gerät haben, heißt es nun, nach günstigen Alternativen zu suchen. Wie uns nämlich bekannt ist, wird besonders die Welt der Technik schnell etwas kostspielig.

Smartphones im Trend

Smartphones im Trend

Bei den Jugendlichen besonders beliebt sind allem voran die Smartphones. Doch es muss nicht unbedingt gleich ein iPhone sein. Es gibt wirklich gute Alternativen für Smartphones. Ein High End Smartphone für einen guten Preis, wäre beispielsweise das Google Nexus 4 von LG.

Dies ist jedoch momentan ausverkauft und kann nur vorbestellt werden. Doch auch Tablet PCs sind inzwischen günstiger zu bekommen, als noch vor einem halben Jahr. Ein bestimmtes kann man aktuell nicht unbedingt empfehlen. Der Kauf eines Tablet PCs ist von Displaygröße, Prozessorleistung, Geschwindigkeit, Speicherplatz und anderen Faktoren abhängig.

Solche Geschenke sind bei den Kleinen zwar beliebt, aber auch kostenintensiv. Wer seinem Nachwuchs dennoch ein Smartphone, Tablet PC, Notebook, oder vielleicht eher eine Spielkonsole schenken möchte, der kann sich dabei Hilfe holen. Großeltern oder andere Verwandte und Freunde, beteiligen sich an solch teuren Geschenken meistens gerne. So hat jeder schnell ein Weihnachtsgeschenk gefunden und etwas verschenkt, was sonst nicht einfach so möglich wäre.

Google Nexus 4 vs. Apple iPhone 5 (Vergleich)

Fazit: Auch Kinder gehen mit dem Zahn der Zeit mit. Das macht sich spätestens jetzt zu Weihnachten wieder gut bemerkbar. „Mama ich wünsche mir Inline-Skates!“ war mal. Die Wunschliste der Kinder ist moderner und damit auch teurer geworden.

Wer gerne den Wunsch seines Kindes erfüllen möchte, ohne gleich einen Kredit aufnehmen zu müssen, der kann sich aber auch Alternativen überlegen.

Entweder ein günstigeres Gerät oder das Geschenk mit anderen teilen. Bei der günstigeren Alternative zum Gerät sollte man lediglich beachten, welche Funktionen vom Wunsch im Vordergrund stehen. Beim Smartphone ist das für viele zum Beispiel das Telefonieren, die Applikationen und einen Internetzugang. Dann muss es auch nicht unbedingt ein iPhone sein.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net M.G. Mooij
Mitte-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Kind mit iPhone

Kind mit iPhone

Bald ist Weihnachten und die Wunschliste jedes Kindes dürfte schon lange fertig sein. Doch wo früher mal ein Fahrrad oder die neuste Legoburg auf die Wunschliste geschrieben wurde, sind heute ganz andere Dinge gefragt.

Die Zeit bringt nicht nur Veränderungen in der Technik mit sich.

Sie verändert auch die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen – Kinder natürlich eingeschlossen. Sie wünschen sich inzwischen ganz andere Dinge als früher. Vor allem aber technische Geräte stehen auf der Wunschliste ganz oben. Das Technik-Fieber hat nun vor allem auch Einfluss auf die Weihnachtsgeschenke. Besonders dieses Jahr scheinen Smartphone und Tablets begehrt zu sein. Viele beliebte Smartphones sind bereits ausverkauft, doch der Trend ist nicht nur interessant für Erwachsene. Immer mehr Kinder und Jugendliche sind ebenfalls an solchen Geschenken interessiert.

Erziehungsbasar – Die besten Apps für Kinder (Nicht nur für Kinder 🙂

Ob sie diese auch bekommen, ist allerdings eine Frage des Geldes, zumal es wohl nur wenige Eltern geben wird, die für ein Weihnachtsgeschenk so viel ausgeben möchten.

High End für Kinder – wirklich immer teuer?

Will man seinem Kind ein hochwertiges Smartphone oder etwas Ähnliches kaufen, muss man nicht immer auf das Teuerste am Markt zurückgreifen. Man kann auch auf Alternativen umsteigen, die wesentlich günstiger sind.

Es kommt ganz darauf an, was sich das Kind wünscht, und mit Kind sind hier eher junge Heranwachsende gemeint.

Obwohl es mittlerweile wohl auch genügend 6-jährige gibt, die gerne ein iPhone hätten, sollten Geschenke natürlich auch immer altersgerecht sein. Eltern müssen dann selbst entscheiden, ob man seinem Nachwuchs den Wunsch erfüllen kann oder nicht. Sie wissen schließlich nicht immer selbst, was gut für sie ist. Möchte das Kind gerne ein Technik-Gerät haben, heißt es nun, nach günstigen Alternativen zu suchen. Wie uns nämlich bekannt ist, wird besonders die Welt der Technik schnell etwas kostspielig.

Smartphones im Trend

Smartphones im Trend

Bei den Jugendlichen besonders beliebt sind allem voran die Smartphones. Doch es muss nicht unbedingt gleich ein iPhone sein. Es gibt wirklich gute Alternativen für Smartphones. Ein High End Smartphone für einen guten Preis, wäre beispielsweise das Google Nexus 4 von LG.

Dies ist jedoch momentan ausverkauft und kann nur vorbestellt werden. Doch auch Tablet PCs sind inzwischen günstiger zu bekommen, als noch vor einem halben Jahr. Ein bestimmtes kann man aktuell nicht unbedingt empfehlen. Der Kauf eines Tablet PCs ist von Displaygröße, Prozessorleistung, Geschwindigkeit, Speicherplatz und anderen Faktoren abhängig.

Solche Geschenke sind bei den Kleinen zwar beliebt, aber auch kostenintensiv. Wer seinem Nachwuchs dennoch ein Smartphone, Tablet PC, Notebook, oder vielleicht eher eine Spielkonsole schenken möchte, der kann sich dabei Hilfe holen. Großeltern oder andere Verwandte und Freunde, beteiligen sich an solch teuren Geschenken meistens gerne. So hat jeder schnell ein Weihnachtsgeschenk gefunden und etwas verschenkt, was sonst nicht einfach so möglich wäre.

Google Nexus 4 vs. Apple iPhone 5 (Vergleich)

Fazit: Auch Kinder gehen mit dem Zahn der Zeit mit. Das macht sich spätestens jetzt zu Weihnachten wieder gut bemerkbar. „Mama ich wünsche mir Inline-Skates!“ war mal. Die Wunschliste der Kinder ist moderner und damit auch teurer geworden.

Wer gerne den Wunsch seines Kindes erfüllen möchte, ohne gleich einen Kredit aufnehmen zu müssen, der kann sich aber auch Alternativen überlegen.

Entweder ein günstigeres Gerät oder das Geschenk mit anderen teilen. Bei der günstigeren Alternative zum Gerät sollte man lediglich beachten, welche Funktionen vom Wunsch im Vordergrund stehen. Beim Smartphone ist das für viele zum Beispiel das Telefonieren, die Applikationen und einen Internetzugang. Dann muss es auch nicht unbedingt ein iPhone sein.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net M.G. Mooij
Mitte-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!