Weihnachten steht vor der Tür! | Was soll man nur wieder verschenken?

Individuelle Weihnachtsgeschenke Individuelle Weihnachtsgeschenke
Individuelle Weihnachtsgeschenke

Individuelle Weihnachtsgeschenke

Wie jedes Jahr zu Weihnachten wird man sich wohl auch dieses Mal wieder fragen, was man eigentlich verschenken kann.

Gerade dann, wenn man nicht viel Zeit zum Suchen und Einkaufen hat, fällt einem kaum das passende Geschenk ein. Deswegen wird auch immer wieder gerne auf Gutscheine und Geldgeschenke zurückgegriffen.

Das wird auf Dauer jedoch auch etwas langweilig und selbst bei den Gutscheinen gehen einem irgendwann die Ideen aus. Dieses Jahr liegen vor allem individuelle Geschenke im Trend. Am besten das verschenken, was nicht jeder hat. Doch nicht immer weiß man, was der jeweils andere auch wirklich gerne mag. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als denjenigen etwas auszuhorchen. Nur so kann man auch erfahren, was gut ankommt und was eher schlechter.



Weihnachtsgeschenke verpacken | So wirds gemacht

Etwas Besonderes findet man nur im Internet!

Gerade wer viel im Internet unterwegs ist und sich dort durch die Shops klickt, wird auch viel Blödsinn finden. Wer jedoch die Augen etwas offen hält, kann das eine oder andere Highlite kaufen.

Jedoch sollte man sich immer an den Vorsatz halten, dass man nur das verschenken sollte, was einem auch Selbst gut gefällt. Wer dennoch etwas unsicher ist, kann auch verschiedene Foren durchforsten, um etwas Außergewöhnliches zu finden.

Eine schöne Idee ist hier zum Beispiel die Erstellung einer eigenen Wackelkopffigur. Man schickt an die Agentur die passenden Fotos, gibt dabei an, auf welche Details geachtet werden soll und dann wird eine Figur erstellt, die wie die Person auf dem Foto aussieht. Zwar ist dieses Geschenk etwas teurer, aber auch sehr individuell. So etwas bekommt man bestimmt nicht immer geschenkt. Allerdings wird auch nicht jeder auf solch ein teures Geschenk zurückgreifen wollen.

Einkaufen im Netz

Einkaufen im Netz

Für individuelle Geschenke gibt es mittlerweile auch einige spezialisierte Online-Händler. Zwei sehr bekannte Beispiele dafür findet man unter design-3000.de und red-dot.org. Während Massenhändler wie Amazon & Co. ihren Fokus auf leicht verkäufliche Produkte legen, ist bei den kleinen Individual-Händlern etwas ganz anderes angesagt.

Die Seite design-3000.de konzentriert sich dabei auf eher günstige, aber sehr individuelle und wirklich tolle Gadgets. Insbesondere bei der Kategorie Weihnachtsgeschenke haben die Betreiber dieses Jahr echt so einige Besonderheiten zum Verkauf.

Das Portal red-dot.org bietet zwar ähnlich wie design-3000.de auch individuelle Produkte an, bezieht sich aber eher auf die hochpreisigen Designwaren.

Lampen für einige hundert Euro sind zwar sicherlich auch ein klasse Weihnachtsgeschenk, doch für viele schlicht zu teuer. Wenn man hier einkaufen will, sollte man eher auf die kleineren Produkte gucken. Die sind auch alle mit dem red-dot-award ausgezeichnet worden und in der Regel schon recht günstig zu bekommen.

Welcome to the red dot award: product design 2012

Fazit: Im Endeffekt soll das Schenken einfach Spaß machen. Wenn es zu einer Pflicht wird, verlieren viele die Motivation. Solche Shops wie die beiden hier im Text helfen beim stressfreien Einkaufen und ermöglichen es sogar, mit etwas ganz besonderem zu glänzen.

Wer will denn schon einen Gutschein bekommen, der eigentlich nur zum Ausdruck bringt, wie wenig Zeit sich der Gegenüber mit dem Geschenk gemacht hat.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Doreen Salcher
Mitte-Links: ©panthermedia.net jörg pinkawa

Individuelle Weihnachtsgeschenke

Individuelle Weihnachtsgeschenke

Wie jedes Jahr zu Weihnachten wird man sich wohl auch dieses Mal wieder fragen, was man eigentlich verschenken kann.

Gerade dann, wenn man nicht viel Zeit zum Suchen und Einkaufen hat, fällt einem kaum das passende Geschenk ein. Deswegen wird auch immer wieder gerne auf Gutscheine und Geldgeschenke zurückgegriffen.

Das wird auf Dauer jedoch auch etwas langweilig und selbst bei den Gutscheinen gehen einem irgendwann die Ideen aus. Dieses Jahr liegen vor allem individuelle Geschenke im Trend. Am besten das verschenken, was nicht jeder hat. Doch nicht immer weiß man, was der jeweils andere auch wirklich gerne mag. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als denjenigen etwas auszuhorchen. Nur so kann man auch erfahren, was gut ankommt und was eher schlechter.

Weihnachtsgeschenke verpacken | So wirds gemacht

Etwas Besonderes findet man nur im Internet!

Gerade wer viel im Internet unterwegs ist und sich dort durch die Shops klickt, wird auch viel Blödsinn finden. Wer jedoch die Augen etwas offen hält, kann das eine oder andere Highlite kaufen.

Jedoch sollte man sich immer an den Vorsatz halten, dass man nur das verschenken sollte, was einem auch Selbst gut gefällt. Wer dennoch etwas unsicher ist, kann auch verschiedene Foren durchforsten, um etwas Außergewöhnliches zu finden.

Eine schöne Idee ist hier zum Beispiel die Erstellung einer eigenen Wackelkopffigur. Man schickt an die Agentur die passenden Fotos, gibt dabei an, auf welche Details geachtet werden soll und dann wird eine Figur erstellt, die wie die Person auf dem Foto aussieht. Zwar ist dieses Geschenk etwas teurer, aber auch sehr individuell. So etwas bekommt man bestimmt nicht immer geschenkt. Allerdings wird auch nicht jeder auf solch ein teures Geschenk zurückgreifen wollen.

Einkaufen im Netz

Einkaufen im Netz

Für individuelle Geschenke gibt es mittlerweile auch einige spezialisierte Online-Händler. Zwei sehr bekannte Beispiele dafür findet man unter design-3000.de und red-dot.org. Während Massenhändler wie Amazon & Co. ihren Fokus auf leicht verkäufliche Produkte legen, ist bei den kleinen Individual-Händlern etwas ganz anderes angesagt.

Die Seite design-3000.de konzentriert sich dabei auf eher günstige, aber sehr individuelle und wirklich tolle Gadgets. Insbesondere bei der Kategorie Weihnachtsgeschenke haben die Betreiber dieses Jahr echt so einige Besonderheiten zum Verkauf.

Das Portal red-dot.org bietet zwar ähnlich wie design-3000.de auch individuelle Produkte an, bezieht sich aber eher auf die hochpreisigen Designwaren.

Lampen für einige hundert Euro sind zwar sicherlich auch ein klasse Weihnachtsgeschenk, doch für viele schlicht zu teuer. Wenn man hier einkaufen will, sollte man eher auf die kleineren Produkte gucken. Die sind auch alle mit dem red-dot-award ausgezeichnet worden und in der Regel schon recht günstig zu bekommen.

Welcome to the red dot award: product design 2012

Fazit: Im Endeffekt soll das Schenken einfach Spaß machen. Wenn es zu einer Pflicht wird, verlieren viele die Motivation. Solche Shops wie die beiden hier im Text helfen beim stressfreien Einkaufen und ermöglichen es sogar, mit etwas ganz besonderem zu glänzen.

Wer will denn schon einen Gutschein bekommen, der eigentlich nur zum Ausdruck bringt, wie wenig Zeit sich der Gegenüber mit dem Geschenk gemacht hat.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Doreen Salcher
Mitte-Links: ©panthermedia.net jörg pinkawa

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!