Tough Enough – Spaß mit Dell! (Gesponsertes Video)

Sitcom-Reihe für IT-Probleme

Dells Tough Enough Dells Tough Enough

Dells Tough Enough Kampagne

Dell ist einer der bekanntesten Hersteller von Elektronik-Waren wie PCs oder auch Monitoren und gehört dabei zu den Marktführern. Die Kampagnen, die von Dell erarbeitet werden, beinhalten oft viel Humor. So auch die Tough Enough-Kampagne, die sogar Privatpersonen zur Teilnahme einlädt. Doch was steckt hinter Dells Tough Enough und was ist der Zweck?

Dells Tough Enough

Dells Tough Enough

Tough Enough ist eine Werbekampagne des Elektronik-Warenherstellers Dell, unter dem Motto “Das Leben in der IT ist schon hart genug. Take IT easy.” Bei dieser handelt es sich im um eine Reihe an Videos, die alltägliche Probleme im Bereich IT aufzeigt. Dabei entstehen viele Fragen, bei denen sich die Fragenden meist an diejenigen wenden, die sich wissenstechnisch vom Rest der Masse abheben. Dabei reicht das Spektrum an Problemen sehr weit und umfasst bereits Kleinigkeiten, mit denen sich die Befragten auseinandersetzen müssen.

Mit dieser Werbe-Kampagne wird ein breites Spektrum an PC-Benutzern angesprochen, denn einerseits werden Personen, die die Fähigkeiten besitzen, einen PC zu bedienen, dargestellt und andererseits die komplett entgegengesetzte Partei der Personen, die zu wenig Erfahrung für Bedienung eines PCs besitzen. Dabei zielt Dell klar und deutlich auf Humor ab und will so vor allem diejenigen zum Lachen bringen, die selbst mal Hilfestellung geleistet haben und derartige Situationen kennen.



Doch auch denjenigen, denen der PC viele Probleme bereitet und die viele Fragen stellen müssen, wird ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, da diese mit den Videos die Möglichkeit bekommen, über die eigenen Probleme, die sehr ähnlich ausfallen können, im Nachhinein zu lachen.

Über die Videos

Die Videos der Internet-Sitcom-Reihe sind eher kurz und beinhalten ein Problem. Dabei werden verschiedene Situationen gespielt, in denen die dargestellten IT-Kenner als Hilfe zugezogen werden und den sogenannten DAUs (Dümmster anzunehmender User) bei ihren IT-Problemen helfen müssen. Die dargestellten Situationen sind sehr vielseitig und reichen beispielsweise von der Wiederherstellung von scheinbar für immer gelöschten Dateien bis hin zu der Benutzung von veralteter Software.

Ob nun in der heimischen Stube der Sohnemann beistehen muss oder im Büro der Mitarbeiter – die Geschichten können vielen bekannt vorkommen. Das Ganze wurde mit Schauspielern besetzt, die einen normalen Eindruck machen. Diese schlüpfen dabei nicht in die Klischee-Rollen eines Nerds oder einer Blondine, die mit dem Thema Technik nichts anfangen kann.

Es werden einfache Menschen gespielt, die in ihrer Art und in ihrer Optik auch anderen aus dem Alltag bekannt sein können. Lediglich die Situationen und die Problembehebungen werden überspitzt dargestellt, wodurch auch für den Comedy-Teil der Serie gesorgt wird.

Doch was ist der sogenannte DAU?

Nicht jeder beherrscht den Umgang mit Computern. Für viele stellt dies sogar ein großes Problem dar, da jede Funktion kompliziert und jeder Klick falsch erscheint. Diese unerfahrenen Computer-Benutzer werden in dem Bereich gerne auch als DAU bezeichnet. Dies ist ein deutscher Begriff, der in diesem Zusammenhang oftmals benutzt wird, um kurz, bündig aber vor allen Dingen auch etwas netter auszudrücken, dass es sich beim Problem, um den dümmsten anzunehmenden User handelt.

Mit DAU wird das ganze abgekürzt und für Involvierte ist dies zudem direkt verständlich, ohne gegenüber den unerfahrenen Usern auch nur ein Stückchen beleidigend gegenüberzutreten. Im Englischen gibt es hierfür ebenso einen Begriff, der auch im deutschen Raum, vor allem im Internet, häufig verwendet wird. Dieser lautet PICNIC und bedeutet im Originalen: “problem in chair not in computer“. Dabei wird ausgedrückt, dass das vermeintliche Problem seinen Ursprung nicht im Computer hat, sondern vom umschriebenen Chair, also umgangssprachlich Besitzer, ausgeht.

Eigene Geschichten aus der IT-Welt

Die Videos werden auf verschiedenen Plattformen präsentiert. Dazu gehört Youtube, wo die Videos auf dem offiziellen Youtube-Channel des Konzerns Dell hochgeladen werden. Doch auch Tumblr spielt bei Tough Enough eine große Rolle. Die Blog-Seite ist einerseits eine weitere Plattform, auf der die Videos angesehen werden können und andererseits auch ein Ort, an dem auch Privatpersonen an der Werbe-Kampagne teilnehmen können.

Auch als einfacher PC-User, der mit der Materie vertraut ist, wird man bei Problemen angesprochen. Hilfe wird schnell gesucht und meist beansprucht die Lösungen bei Problemen im Büro oder mit dem PC der Mutter nur wenig Zeit. Dennoch entstehen dabei häufig auch lustige Situationen, die im Nachhinein nach der Verzweiflung ein Schmunzeln auf den Lippen hinterlassen. Wer selbst eine solche Situation preisgeben möchte, kann dies über die Tumblr-Seite des Unternehmens Dell.

Statistik: Nettogewinn von Dell vom 1. Geschäftsquartal 2010 bis zum 2. Geschäftsquartal 2014 (in Millionen US-Dollar) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Dieser Artikel wurde gesponsert von DELL.



Das Thema wurde vorgegeben; nicht aber unsere Meinung.

Bildquelle
Bild oben: Screenshot Bild toughenough.tumblr.com/post/97878693454

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!