Top 10 der Android Apps. | Juni 2012

Top 10 Top 10
Android Apps

Android Apps

Heute bearbeiten wir mal den kostenpflichtigen Sektor der Android Apps, denn gerade der Android Applikation-Markt ist im ständigen Wandel und Umbruch.

Das ist spannend, aber zum Teil auch echt anstrengend. Da hilft es einem schon ein bisschen, wenn man einen Richtungsweiser zur Hand nehmen kann.

Gerade bei den kostenpflichtigen Apps und Spielen möchte man natürlich nur ungern daneben greifen. Hier ist die aktuelle Top 10 aus dem Google Play Store:



Platz 1: Temple Run: Merida
Platz 2: Jamie’s 20 Minute Meals
Platz 3: Grand Theft Auto 3
Platz 4: SwiftKey 3
Platz 5: Mass Effect Infiltr
Platz 6: Mini Motor Racing
Platz 7: Max Payne Mobile
Platz 8: Cut the Rope
Platz 9: Doodle Jump
Platz 10: Where’s My Water

Auf die User-Bewertungen achten

Auf die User-Bewertungen achten

Worauf man unbedingt achten sollte, sind die User-Bewertungen. Denn auch wenn die Redaktion von Google Play die App oder das Spiel auf den ersten Platz stellt, muss das Produkt nicht unbedingt der Hammer sein.

Besonders ist mir das Ganze beim Platz 1 „Temple Run: Merida“ aufgefallen. Die Redaktion sieht diese App derzeit als die Nummer 1 der kostenpflichtigen Spiele und Apps. Die User selbst sehen das aber nicht so.

Dabei darf man aber nicht nur auf die Sterne gucken, sondern auch auf die einzelnen Bewertungen. Und dort ist es so, dass 50% der User das Spiel echt schlecht fanden.

Ich finds jetzt auch nicht soo spannend:

Wie reklamiert man eine App?

Zu jeder Applikation gibt es grundsätzlich einen Entwickler, der auch persönlich angeschrieben werden kann. Dort kann man dann natürlich auch Kritik, Verbesserungsvorschläge oder auch eine Reklamation los werden.

Worauf man sich jedoch einstellen muss, dass nicht jeder Entwickler auch deutsch spricht und versteht. Deshalb würde ich die erste Anfrage auch immer auf Englisch probieren.

Aber auch nicht jeder Entwickler antwortet! Das heißt, dass die Reklamationsabläufe echt schwierig werden können und manchmal muss man auch einfach Geduld bei dem Ablauf mit bringen. Wer sich jedoch damit nicht zufriedengeben möchte, kann im Internet nach Bewertungsforen für Applikation suchen und sich dann dort mal umschauen. Oft gibt es noch mehr User, die sich auch beschweren wollen. Und wie heißt es so schön? Gemeinsam ist man stark!

Kann man bei Unzufriedenheit das Geld zurückverlangen?

 

bei Unzufriedenheit das Geld zurück

Bei Unzufriedenheit das Geld zurück?

Durch den Kauf einer Applikation erwirbt man ein Produkt. Und wenn man ein Produkt oder eine Dienstleistung in Deutschland erwirbt, kann man diese grundsätzlich auch reklamieren und das Geld zurückverlangen. Aber das gestaltet sich beim Kauf einer Software – also auch bei Kauf einer Applikation eher schwierig.

Die Entwickler kommen oft aus dem Ausland, sind schwer zu erreichen oder interessieren sich einfach nicht dafür. Was auch noch gegen eine Geld-zurück-Garantie spricht, ist die deutsche Gesetzsprechung. Es gibt keinen Anspruch auf fehlerfreie Software. Rein juristisch gesehen gibt es lediglich einen Gewährleistungsanspruch. Das heißt simpel gesagt: Ware ist kaputt. Du bekommst einen Ersatz. Mehr nicht.

Stellen wir mal ein Beispiel mit einem Schokoriegel auf. Da kann man das ganze vielleicht einfacher verstehen. Du kaufst einen Schokoriegel, der auf den ersten Blick echt super aussieht. Du kaufst dir diesen Schokoriegel auch, weil alle anderen zuvor den lecker fanden. Diesen Riegel packst Du dann genüsslich aus und siehst, dass der aber in deiner Hand komplett zerbröselt ist und auch gar nicht schmeckt. Du kontaktierst den Hersteller, um ihm mitzuteilen, dass der Schokoriegel kaputt ist und auch nicht schmeckt.

Der Hersteller lässt sich dann auf den Gewährleistungsanspruch ein und schickt dir den gleichen Schokoriegel nochmal in neu zu. Auch wenn der diesmal ganz ist, wird der dir auch immer noch nicht schmecken, da es sich um die gleiche Art Schokoriegel handelt. Der Hersteller hat sich genau richtig verhalten, da er Dir das Geld zurückgeben muss. Zufrieden wirst du aber wahrscheinlich immer noch nicht sein, oder? Und genau da hackt es auch bei der Reklamation von Applikation. Die App wird auch nach Umtausch noch die Gleiche sein. Das Geld wirst Du nur in den seltensten Fällen zurück bekommen.

Rechtstipp vom Rechtsanwalt

Deshalb sollte man sich auch vor dem Kauf einer Applikation genau informieren, ob diese App auch hält, was sie verspricht. Dafür gibt es ja inzwischen auch im Internet passende Foren, die dann garantiert keine, möglicherweise manipulierten, Meinungen veröffentlicht haben.

Wie sieht es bei dir aus? Hast Du auch schon einmal in eine falsche App investiert? Was ist derzeit deine Lieblings.App? Scheib mir einen Kommentar – ich würde mich freuen.

Alles Gute,
eure Wencke!

Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Eveline Degiampietro
Oben-Links: ©panthermedia.net beatrice preve
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Andreas Wolf
Unten-Links: ©panthermedia.net Thomas Huster

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!