Teresa Fidalgo – Der Geist im Auto

Eigentlich sind die Themen rund um Geister ja aus der Mode gekommen. Und trotzdem wird noch immer sehr viel darüber geredet ob es sie wirklich gibt oder nicht. Ich habe nun ein kleines Video gefunden, welches eindeutig der Beweis dafür ist, dass es Geister wirklich gibt. Und wer zuvor nicht dran glaubte wird dies nach dem Video ganz sicher tun.

Ich habe in diesem Artikel das Video davon eingefügt. Der Untertitel ist in Englisch. Für alle die nicht so grün mit Englisch sind erzähle ich hier kurz und knapp die Handlung des Videos. Den Rest vom Video erklärt sich dann sowieso von selbst.

Drei junge Leute fahren Nachts auf einer Landstraße. Irgendwann taucht ein verstörtes Mädchen am Straßenrand auf. Die drei beschliessen es mitzunehmen und halten direkt neben ihr an. Als sie in das Auto steigt ist klar, dass sie etwas bedrückt. Sie wirkt sehr neben der Spur und scheint offentlichtlich etwas ganz schreckliches erlebt zu haben.

Bei dem Mädchen handelt es sich um Teresa Fidalgo (manchmal auch Teresa Figaldo bezeichnet). Sie redet nicht viel und antwortet nur sehr kurz und knapp, als sie zum Beispiel etwas zu trinken angeboten bekommt.



Nachdem die jungen Leute im Auto mehrmals fragen was sie hat zeigt sie auf eine Stelle an der Straße. Hier hatte sie vor Jahren einen Unfall und ist am Unfallort gestorben. Kurz nachdem sie das sagt hört man es scheppern und das Auto der drei scheint auf dem Dach zu liegen. Von Teresa ist keine Spur mehr zu sehen.

Später stellt sich raus, dass zwei der drei Leute aus dem Auto den Unfall nicht überlebt haben. Sie waren noch an der Unfallstelle gestorben. Der dritte überlebte den Unfall, konnte sich aber an nichts mehr erinnern, was an dem Abend und in der Nacht passiert war.

Ist das alles nun wirklich passiert? Ene Geschichte die sehr erschreckend ist, oder? Den Unfall hatte Teresa im Jahr 1983 und nun wollte sie endlich nicht mehr alleine sein. Deswegen hat sie nun den Wagen mit den 3 jungen Leuten mitgenommen. Zwei davon konnte sie tatsächlich an sich binden…

Eine interessante Geschichte. Es ist aber auch wirklich nur eine solche. Nichts von dem was man hier sieht ist passiert. Das ganze ist ein Fake oder genauer gesagt ist es das Werk von einem Filmemacher aus Portugal. Sein Name ist David Rebordão. Der Film heisst “A Curva” und sollte eigentlich nur dazu dienen, die Besucher auf seine Webseite zu locken um zu zeigen, was er alles so macht.

Seit 2006 ist das Video nun schon im Internet unterwegs und noch immer wird in einigen Foren darüber spekuliert ob der Film vielleicht doch echt ist. Allerdings hat David Rebordão auf seiner Seite bereits angekündigt, dass nichts aus dem Film echt ist.

Ich finde es ist trotzdem eine interessante Geschichte, oder was meint ihr?

Teresa Fidalgo – Der Geist im Auto
Artikel bewerten

Eigentlich sind die Themen rund um Geister ja aus der Mode gekommen. Und trotzdem wird noch immer sehr viel darüber geredet ob es sie wirklich gibt oder nicht. Ich habe nun ein kleines Video gefunden, welches eindeutig der Beweis dafür ist, dass es Geister wirklich gibt. Und wer zuvor nicht dran glaubte wird dies nach dem Video ganz sicher tun.

Ich habe in diesem Artikel das Video davon eingefügt. Der Untertitel ist in Englisch. Für alle die nicht so grün mit Englisch sind erzähle ich hier kurz und knapp die Handlung des Videos. Den Rest vom Video erklärt sich dann sowieso von selbst.

Drei junge Leute fahren Nachts auf einer Landstraße. Irgendwann taucht ein verstörtes Mädchen am Straßenrand auf. Die drei beschliessen es mitzunehmen und halten direkt neben ihr an. Als sie in das Auto steigt ist klar, dass sie etwas bedrückt. Sie wirkt sehr neben der Spur und scheint offentlichtlich etwas ganz schreckliches erlebt zu haben.

Bei dem Mädchen handelt es sich um Teresa Fidalgo (manchmal auch Teresa Figaldo bezeichnet). Sie redet nicht viel und antwortet nur sehr kurz und knapp, als sie zum Beispiel etwas zu trinken angeboten bekommt.

Nachdem die jungen Leute im Auto mehrmals fragen was sie hat zeigt sie auf eine Stelle an der Straße. Hier hatte sie vor Jahren einen Unfall und ist am Unfallort gestorben. Kurz nachdem sie das sagt hört man es scheppern und das Auto der drei scheint auf dem Dach zu liegen. Von Teresa ist keine Spur mehr zu sehen.

Später stellt sich raus, dass zwei der drei Leute aus dem Auto den Unfall nicht überlebt haben. Sie waren noch an der Unfallstelle gestorben. Der dritte überlebte den Unfall, konnte sich aber an nichts mehr erinnern, was an dem Abend und in der Nacht passiert war.

Ist das alles nun wirklich passiert? Ene Geschichte die sehr erschreckend ist, oder? Den Unfall hatte Teresa im Jahr 1983 und nun wollte sie endlich nicht mehr alleine sein. Deswegen hat sie nun den Wagen mit den 3 jungen Leuten mitgenommen. Zwei davon konnte sie tatsächlich an sich binden…

Eine interessante Geschichte. Es ist aber auch wirklich nur eine solche. Nichts von dem was man hier sieht ist passiert. Das ganze ist ein Fake oder genauer gesagt ist es das Werk von einem Filmemacher aus Portugal. Sein Name ist David Rebordão. Der Film heisst “A Curva” und sollte eigentlich nur dazu dienen, die Besucher auf seine Webseite zu locken um zu zeigen, was er alles so macht.

Seit 2006 ist das Video nun schon im Internet unterwegs und noch immer wird in einigen Foren darüber spekuliert ob der Film vielleicht doch echt ist. Allerdings hat David Rebordão auf seiner Seite bereits angekündigt, dass nichts aus dem Film echt ist.



Ich finde es ist trotzdem eine interessante Geschichte, oder was meint ihr?

Teresa Fidalgo – Der Geist im Auto
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!