Strompreise 2014 | So können wir dennoch Geld sparen!

Stromkosten

StromkostenIn den ersten Monaten des Jahres 2014 werden die Strompreise voraussichtlich nicht steigen, allerdings kann sich dieses ab Mitte des Jahres verändern und die laufenden Kosten für Strom erheblich in die Höhe treiben. Ein Umstand, der sich schnell in der Geldbörse bemerkbar macht, denn Erhöhungen bis zu 4 Prozent sind dann keine Seltenheit.

Neben der eigentlichen Stromerhöhung kommen bei den Strompreisen 2014 noch die Abgaben für Subventionen hinzu. Diese werden von den meisten Stromunternehmen erhoben, um in den Bereich erneuerbarer Energie einzusteigen. Die Kosten in diesem Umfeld betragen knapp 24 Milliarden; daneben werden noch Steuern erhoben sowie Umlagen und Abgaben, welche bis zu 52 Prozent zu Buche schlagen. Kosten, die alle der Verbraucher aufbringen muss; daher sollte sich jeder im Vorfeld genau zu informieren, um am Ende gerade bei den Stromkosten eine erhebliche Einsparung zu erhalten. Neben der Suche nach einem guten Stromanbieter, der seine Preise konstant in einem guten Verhältnis hält, sind auch die Geräte, welche im Haushalt betrieben werden auf dem neusten Stand zu halten.

Strompreise 2014 konstant oder steigend?!

StrompreisentwicklungUm bei der Stromrechnung Geld einzusparen gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Hierzu zählt in erster Linie einen günstigen Stromanbieter zu wählen; allerdings sollten dabei nicht nur die Kosten einer Kilowattstunde im Auge behalten werden, sondern auch die Zusatzkosten, die bei jedem Unternehmen anfallen.



Zu den Zusatzkosten zählen vor allem die monatlichen Bereitstellungskosten, welche zwischen 0 Euro bis zu ca. 20 Euro reichen können, die Mehrwertsteuer und eventuelle Bearbeitungsgebühren für Rechnung und Service. Ein genauer Blick vor Vertragsabschluss ist hier also besonders wichtig.

Insbesondere der Service, der von dem gewünschten Stromanbieter angeboten wird, sollte genau unter die Lupe genommen werden.

Dabei kann man an die verschiedensten Möglichkeiten denken, welche ebenfalls mit hohen Kosten zu buche schlagen können. Sehr beliebt sind teure Servicenummern, die von einigen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Kosten, die hier auch eingespart werden können, wenn man sich als Interessent die nötige Zeit nimmt um alle Stromanbieter miteinander zu vergleichen. Im Vorfeld Auskünfte über seinen Stromanbieter kann sich jeder bei Verbraucherinformationen einholen – aber auch Shops, welche Haushaltsgeräte anbieten, stehen zum Teil zur Seite und beraten über die besten und kostengünstigsten Haushaltsgeräte, die wiederum viel Geld bei den Stromkosten einsparen können.

Geld sparen mit dem richtigen Stromanbieter 2014

Geld sparenWenn der Wunsch nach Einsparungen vorhanden ist, sollte die Suche nach einem guten Energieunternehmen beginnen. Neben der persönlichen Kontaktaufnahme zu den bestehenden Unternehmen kann auch das Internet zu Hilfe genommen werden. Man kann beispielsweise Stromanbieter binnen weniger Minuten auf bekannten Seite wie Toptarif.de & Co. vergleichen. Wer das macht, kann schnell und sicher alle Anbieter auf einen Blick untereinander abchecken und entsprechend viel Zeit einsparen.

Des Weiteren können auch überregionale Stromunternehmen (Link öffnet -PDF-) in den Vergleich mit eingeschlossen werden, welches weitere Einsparmöglichkeiten bietet. Um sich über die bestehenden Konditionen ausreichend zu informieren, kann auf den diversen Internetseiten ein Stromvergleich durchgeführt werden. Dieser ist nicht nur einmal gültig, sondern kann so oft wie es möglich ist genutzt werden. Jeder Interessent muss zum Starten seine Postleitzahl eingeben und seinen jährlichen Stromverbrauch. Danach wird der Vergleich gestartet und nach kurzer Zeit erscheinen alle verfügbaren Stromanbieter in der Reihenfolge seiner Konditionen. Nun heißt es Geduld aufbringen und sich über die verschiedenen Angebote zu informieren.

[sws_yellow_box box_size=”730″]Wenn der Kreis der Anbieter eingegrenzt wurde und nur noch Fragen zu bestimmten Konditionen auftauchen, kann jedes Unternehmen persönlich angesprochen werden. Kontaktdaten werden bei seriösen Anbietern mit angegeben und können zu jeder Zeit genutzt werden. Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob der gewählte Anbieter auch der Beste ist, hat ebenfalls die Möglichkeit im Internet diesbezüglich Fragen zu stellen oder kann sich an ein Expertenteam wenden, das alle Fragen kostenlos beantwortet. [/sws_yellow_box]

Viele Möglichkeiten, die sich dem Verbraucher offenbaren; daher sollte jeder dieser Hilfen angenommen werden, um viel Geld einzusparen. Hier werden auch Fragen zu weiteren Einsparungen beantwortet, denn nur, wer sein gesamtes Umfeld im Bereich Strom aufeinander abstimmt, wird sehr viel Geld bei den Energiekosten einsparen können. Jedes seriöse Unternehmen und alle Verbraucherzentralen (verbraucherzentrale.de) stehen dem Verbraucher zur Seite und helfen bei der Entscheidung und Neuausrichtung.

Fazit

Wer genau überlegt und alle Anbieter untereinander vergleicht, kann bei den Stromkosten sehr viel Geld einsparen. Allerdings sollte nicht nur ein günstiger Anbieter gewählt, sondern auch die Haushaltsgeräte auf den neusten Stand gehalten werden. Hierbei ist es uninteressant ob es sich um die Waschmaschine, den Fernseher, Kühlschrank oder die Beleuchtung dreht – jedes Haushaltsgerät kann zum Sparen führen, wobei noch anzumerken ist, dass der Gebrauch und die Nutzung vom Besitzer ebenfalls entsprechend koordiniert werden müssen.

Hierzu zählt unter anderem die Waschmaschine nach Möglichkeit in den Nachtstunden zu bedienen, denn in dieser Zeit ist der Strom mit unter preiswerter. Aber auch das Austauschen von alten Glühbirnen in LED Leuchten spart sehr viel Geld. Ein weiterer Einsparfaktor ist zudem der Anbieterwechsel, denn dieses regt den Wettbewerb unter den Stromanbieter an und die Preise werden nicht mehr in dem Umfang steigern wie bisher.

Alle Stromanbieter müssen in diesem Moment umdenken und zufriedene Kunden halten. Vorteile, die der Stromkunde für sich nutzen kann und auch sollte, daher ist es immer sicherer sich in regelmäßigen Abständen nach den Konditionen anderer Anbieter zu erkundigen, um einen zügigen Wechsel in Angriff zu nehmen. Wenn sich alle Verbraucher einig sind und den Stromanbieter zu jedem möglichen Termin zu wechseln, dann haben die Verbraucher es in der Hand den Strompreis in einem guten Verhältnis von Angebot und Nachfrage zu halten. Gemeinsam kann der Endkunde viel erreichen, doch er muss sich stetig informieren und immer im Bilde zu sein und um rechtzeitig reagieren zu können.



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Sebastian Duda
Mitte-Links: ©panthermedia.net Diego Cervo
Mitte-Unten: ©panthermedia.net Robert Stranka

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!