Steuersoftware 2014: Was Sie beachten sollen

Mit richtiger Steuersoftware Steuern berechnen

Steuer

Jedes Jahr müssen Millionen von Bundesbürger ihre Steuererklärung abgeben. Manche machen das mit Hilfe von Steuerberatern, es gibt aber auch die Möglichkeit, die Steuererklärung mittels spezieller Software zu fertigen. Belege sortieren, Kontoauszüge einordnen und Formulare ausfüllen – für einen Laien keine leichte Aufgabe, aber mit einer Steuersoftware kann es beinahe zu einem Kinderspiel werden.Steuer

Steuererklärung im Web erledigen

[sws_red_box box_size=”618″]Eine Steuererklärung lässt sich auch online bei einem Web-Dienst erstellen – die Erklärung wird einfach im Browser gemacht. Dadurch wird es auch möglich, dafür ein Tablet zu verwenden. Darüber hinaus macht das Finanzamt dem Steuerzahler das Leben leichter: In diesem Jahr startet die VaSt – vorausgefüllte Steuererklärung. [/sws_red_box]

Damit kann man verschiedene Informationen, die unterschiedliche Ämter über die jeweilige Person gespeichert haben, in das Steuerprogramm herunterladen. Diese Option lässt auch etwas mehr Zeit für diese Steuerzahler, die ihre Erklärungen in der Regel später abgeben.



Muss jeder eine Erklärung abgeben?

In Deutschland muss nicht jeder eine Steuererklärung abgeben. Feststeht: Wenn man als Angestellter einen zweiten Job angeht oder selbstständig ist, ist zur Abgabe verpflichtet. Tut man das nicht, wird seitens Finanzamts ein Verspätungszuschlag dazu gerechnet. Reagiert man weiterhin nicht, werden weitere Gebühren samt Zinsen erhoben.

Steuererklärungssoftware im Überblick

Steuer-Spar-Erklärung 2014

Bei Steuer-Spar-Erklärung 2014 handelt es sich um ein Programm zu Einkommenssteuererklärung, das eine simple Bedienung bietet. Allerdings kann das Programm manche Unstimmigkeiten beim Ausfüllen, wie zum Beispiel einen völlig unrealistischen Lohnsteuerbetrag, nicht erkennen. Sein Steuernachschlagewerk ist auch nicht das Gelbe vom Ei, weil er ohne Schlagwortverzeihnis angeboten wird.

Steuer-Spar-Erklärung ist zwar von der Bedienbarkeit her sehr einfach, aber es fehlt ihm doch etwas, um zu bester[sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]Steuersoftware[/sws_highlight] gekürt zu werden.

Tax 2014

Buhl Tax 2014 rechnet genauso gut wie das Steuer-Sparbuch 2014, ist aber viel günstiger als das WISO-Programm. Beratung fällt bei dieser Software allerdings etwas magerer aus, da ist Steuer-Sparbuch 2014 von WISO viel besser. Bei der Plausibilitätsprüfung schneidet Tax auch etwas schlechter als das Programm von[sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]WISO[/sws_highlight] ab, außerdem bietet Tax fast keine Videoanleitungen an.

WISO Steuer-Sparbuch 2014

WISO Steuer-Sparbuch 2014 kann äußerst genau rechnen, auch an der Bedienung gibt es kaum Minuspunkte. Als Testsieger prüfte WISO Steuer-Sparbuch 2014  die Plausibilität der Eingaben umfangreicher als alle Konkurrenten. Die Software überzeugt zudem durch viele[sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]Videoanleitungen[/sws_highlight] . Seine Vor- und Nachteile im Überblick:

  • genaue und fehlerfreie Steuerberechnung
  • zahlreiche Videoanleitungen
  • zusätzliche Berechnungsfunktionen

Einziger Wermutstropfen:  Funktion zum Rückgängigmachen ist bei diesem Paket eingeschränkt. Insgesamt gibt es aber bei dieser Software kaum was zu meckern, nur das Rückgängigmachen von Arbeitsschritten sollte leichter aufgebaut sein.



Das ist neu in der SteuerSparErklärung 2014


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Victor Correia

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!