Sport im digitalen Zeitalter – wie sich der Bereich in allen Facetten verändert

Sport heute | © PantherMedia / ArturVerkhovetskiy Sport heute | © PantherMedia / ArturVerkhovetskiy

Jedem von uns dürfte inzwischen bewusst geworden sein, dass die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändert – die Auswirkungen machen sich schließlich überall bemerkbar. Generell gibt es keinen Bereich, der nicht auf irgendeine Weise vom technologischen Fortschritt beeinflusst wird und Sport ist hiervon nicht ausgenommen. Alle Facetten des Sports haben sich inzwischen mehr oder weniger gewandelt. Am besten wir schauen uns einfach an, wie sich das im Spezifischen äußert, denn nicht nur das Abschließen von Sportwetten ist um einiges einfacher geworden.

Fitness-Apps und -Videos unterstützen uns bei Workouts

Fitness-Apps | © PantherMedia / Andrii Danchuk

Fitness-Apps | © PantherMedia / Andrii Danchuk

Wenn wir Workouts korrekt durchführen möchten, müssen wir uns heutzutage nicht mehr an einen Personal Trainer wenden. Dank der Digitalisierung stehen uns inzwischen weit mehr Möglichkeiten zur Verfügung, darunter Fitness-Apps und -Videos.

Die meisten dieser Angebote sind kostenlos zugänglich, sodass jeder mit einer stabilen Internetverbindung auf hilfreiche Inhalte zurückgreifen kann. Es ist infolgedessen nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen zu Hause in den eigenen vier Wänden trainieren und dieser Trend dürfte sich in den kommenden Jahren fortsetzen. Zumal immer mehr neue Apps, Videos und auch Webseiten für Workouts auf den Markt kommen.

XR-Technologien ermöglichen eine ganz neue Form von Sport

Die meisten von uns denken bei XR-Technologien wie Augmented Reality, Mixed Reality und Virtual Reality an Games, aber das Potenzial ist um einiges größer. Tatsächlich kommen die Technologien mittlerweile bei den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz und Sport ist hiervon nicht ausgenommen. Sogar Profis nutzen XR-Technologien, um sich auf bestimmte Ereignisse vorzubereiten und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Doch das ist nur eines von zahlreichen möglichen Beispielen, denn durch Gamification wird eine ganz neue Form von Sport erlebbar.

Infolgedessen dürften in den kommenden Jahren selbst „Sportmuffel“ ein größeres Interesse an sportlicher Betätigung haben, was auch der allgemeinen Gesundheit zugutekommen dürfte.

Wearables haben einen medizinischen Mehrwert

Infografik: Sportriesen investieren in Fitness-Apps | Statista
Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Gerade ältere Menschen müssen beim Sport bestimmte Messwerte berücksichtigen. Wearables wie Smartwatches können dabei helfen, da sie uns mit wichtigen Informationen wie beispielsweise Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung versorgen – einige Geräte können sogar Notrufe absetzen. Generell ist das Potenzial von Wearables enorm und grundsätzlich können sie allen Menschen helfen, die sich regelmäßig sportlich betätigen.

Soziale Netzwerke fungieren als Kommunikationsplattformen

Wer sich früher über ein bestimmtes Fußballspiel unterhalten wollte, traf sich mit Freunden und ging beispielsweise in eine Bar. Das ist zwar immer noch der Fall, aber inzwischen haben wir diesbezüglich weit mehr Möglichkeiten. Durch die breite Verfügbarkeit von sozialen Kanälen wie Facebook und Co. können wir jederzeit über Sportereignisse kommunizieren. Es ist also wesentlich einfacher, sich mit anderen Menschen auszutauschen.

Kauf und Verkauf von Tickets erfolgt immer öfter online

Tickets für Sportereignisse vor Ort kaufen? Die meisten Menschen verzichten darauf und holen sich ihre Tickets lieber online. Verwunderlich ist das nicht, denn der Kauf von Tickets im Internet ist bequemer, schneller und manchmal sogar günstiger. Das haben nicht nur Käufer, sondern auch Verkäufer erkannt. Es gibt daher sogar zahlreiche Personen, die einen großen Bestand an Tickets aufkaufen, um diese später über das Internet gewinnbringend zu verkaufen.