Sony Xperia S | Smartphone Xperia S – ohne Ericsson klappts!

Neues Android Smartphone ist da Neues Android Smartphone ist da
Neues Android Smartphone ist da

Android

Wer sich ein neues Smartphone kaufen möchte, muss sich zwangsläufig auch mit den Großen der Branche auseinandersetzten. Für den Großteil der Kunden dürften dass dann Apple, Samsung und HTC sein. Leider ist bei den meisten Sony Ericsson in Vergessenheit geraten. Mag vielleicht daran liegen, dass es um Sony Ericsson lange ruhig war und das Unternehmen kaum Neuerungen raugebracht hatte. Nun meldet sich Sony zurück. Aber wirklich auch nur Sony.

Die Unternehmenszusammenführung zwischen Ericsson und Sony wird es in Zukunft nicht mehr geben. Sony hat sich vom langjährigen Begleiter Ericsson getrennt und beschreitet nun neue Wege. Mit vielen cleveren Erfindungen und Entwicklungen versucht Sony wieder bei den Großen mitzuspielen und scheint es sogar zu schaffen. Um den neuen Weg direkt zu ebnen, hat Sony das neues Smartphone Xperia S auf den Markt gebracht.

Smartphone Xperia S

Mit dem neuen Xperia S scheint Sony endlich wieder voll ins Schwarze getroffen zu haben. Alle neuen Features sind gut durchdacht und funktionieren tadellos. Das Gerät wurde mit einem 4,3“ Zoll großes Display ausgestattet, was jedoch bei manchen Geräten kleinere Probleme bereiten kann. Nach einer gewissen Anwendungszeit verfärbt sich das Display gelb und bleibt auch nach einem Neustart eingefärbt.



Dieses Problem ist Sony bekannt und so kann das Gerät auf Garantie umgetauscht werden. Inzwischen sollte das Problem auch behoben worden sein und bei neuen Geräten nicht mehr auftreten.

Smartphonegröße

Trotz des großen Displays wirkt das Smartphone nicht zu groß und liegt ziemlich gut in der Hand. Das liegt aber vor allem an dem Case. Die Außenhaut ist von vorne komplett rechteckig. Wenn man sich aber die Rückseite anschaut, kann man eine kleine Krümmung erkennen. Diese leichte Krümmung sorgt dafür, dass es gut in der Hand liegt. Auch die Oberfläche sorgt für ein gutes Handling.

Wer jedoch ein weißes Xperia besitz, sollte für einen passenden Schutz sorgen. Aufgrund der leichten Gummierung ist die Oberfläche relativ schmutzempfindlich und nur schwer zu reinigen. Die dunkleren Ausführungen haben damit kaum Probleme.

Am meisten überzeugt dieses Smartphone aber wohl mit der Benutzeroberfläche. Das Xperia wurde mit dem Android 2.3 ausgeliefert, was inzwischen auch auf das Android 4.0 geupdatet werden kann. Wie von den meisten Herstellern wurde auch diese Androidversion der Marke angepasst. Das wurde von Sony auch optisch schön gelöst und man kann es intuitiv nutzen. Das Sony Xperia S wurde mit einem 1,5-Ghz-Dual-Core Prozessor ausgestattet. Damit ist das Smartphone zwar nicht übermäßig gut ausgestattet, sorgt aber trotzdem für eine flüssige Anwendungszeit. Auch wenn man zwischen den einzelnen Home Screen’s hin und her wischt, kann man keinerlei Verzögerung erkennen.



Die wohl neuste Entwicklung ist aber wohl die NFC Funktechnik. Mit dieser Technik kann man schnell und vor allem problemlos Daten übertragen. Dazu benötigt man nur ein anderes NFC fähiges Gerät.Um diese Übertragungsrate nutzen zu können, muss man die beiden Smartphones aneinander halten und schon sind sie verbunden.

Handykamera

Handykamera

Aber auch die Kamera kann überzeugen. Mit 12 Megapixeln schießt sie gestochen scharfe Bilder. Dabei sind die Auslösezeiten akzeptabel. So gelingen garantiert scharfe Schnappschüsse.

Allerdings ist auch im Xperia S Facebook fest integriert worden, was nicht jedem gefallen dürfte. Wer dieses Portal nicht benutz, dürfte also auch hier Schwierigkeiten haben, „drum herum“ zu kommen.

Alles in allem ist Sony mit dem Xperia S ein gutes High-End-Gerät gelungen. Auch wenn die Oberfläche nicht ganz so wertig aussieht, wie man sich es wünschen könnte, so ist der Inhalt auf jeden Fall überzeugend. Offiziell kostet das Xperia ohne Vertrag um die 500€. Auf Amazon wird es jedoch wesentlich günstiger verkauft. Damit ist dieses Gerät im Preis-Leistungsverhältnis ziemlich weit vorne. Man darf also gespannt sein, wie Sony den weiteren Weg gehen wird. Dieses erste Model zeigt auf jeden Fall schonmal die richtige Richtung. Wir drücken dem Unternehmen die Daumen.


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Simona Cassisa
Oben-Links: © panthermedia.net Simona Cassisa
Mitte-Links: © panthermedia.net George Mdivanian
Unten-Rechts: © panthermedia.net Martin Börner
 
Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!
Neues Android Smartphone ist da

Android

Wer sich ein neues Smartphone kaufen möchte, muss sich zwangsläufig auch mit den Großen der Branche auseinandersetzten. Für den Großteil der Kunden dürften dass dann Apple, Samsung und HTC sein. Leider ist bei den meisten Sony Ericsson in Vergessenheit geraten. Mag vielleicht daran liegen, dass es um Sony Ericsson lange ruhig war und das Unternehmen kaum Neuerungen raugebracht hatte. Nun meldet sich Sony zurück. Aber wirklich auch nur Sony.

Die Unternehmenszusammenführung zwischen Ericsson und Sony wird es in Zukunft nicht mehr geben. Sony hat sich vom langjährigen Begleiter Ericsson getrennt und beschreitet nun neue Wege. Mit vielen cleveren Erfindungen und Entwicklungen versucht Sony wieder bei den Großen mitzuspielen und scheint es sogar zu schaffen. Um den neuen Weg direkt zu ebnen, hat Sony das neues Smartphone Xperia S auf den Markt gebracht.

Smartphone Xperia S

Mit dem neuen Xperia S scheint Sony endlich wieder voll ins Schwarze getroffen zu haben. Alle neuen Features sind gut durchdacht und funktionieren tadellos. Das Gerät wurde mit einem 4,3“ Zoll großes Display ausgestattet, was jedoch bei manchen Geräten kleinere Probleme bereiten kann. Nach einer gewissen Anwendungszeit verfärbt sich das Display gelb und bleibt auch nach einem Neustart eingefärbt.

Dieses Problem ist Sony bekannt und so kann das Gerät auf Garantie umgetauscht werden. Inzwischen sollte das Problem auch behoben worden sein und bei neuen Geräten nicht mehr auftreten.

Smartphonegröße

Trotz des großen Displays wirkt das Smartphone nicht zu groß und liegt ziemlich gut in der Hand. Das liegt aber vor allem an dem Case. Die Außenhaut ist von vorne komplett rechteckig. Wenn man sich aber die Rückseite anschaut, kann man eine kleine Krümmung erkennen. Diese leichte Krümmung sorgt dafür, dass es gut in der Hand liegt. Auch die Oberfläche sorgt für ein gutes Handling.

Wer jedoch ein weißes Xperia besitz, sollte für einen passenden Schutz sorgen. Aufgrund der leichten Gummierung ist die Oberfläche relativ schmutzempfindlich und nur schwer zu reinigen. Die dunkleren Ausführungen haben damit kaum Probleme.

Am meisten überzeugt dieses Smartphone aber wohl mit der Benutzeroberfläche. Das Xperia wurde mit dem Android 2.3 ausgeliefert, was inzwischen auch auf das Android 4.0 geupdatet werden kann. Wie von den meisten Herstellern wurde auch diese Androidversion der Marke angepasst. Das wurde von Sony auch optisch schön gelöst und man kann es intuitiv nutzen. Das Sony Xperia S wurde mit einem 1,5-Ghz-Dual-Core Prozessor ausgestattet. Damit ist das Smartphone zwar nicht übermäßig gut ausgestattet, sorgt aber trotzdem für eine flüssige Anwendungszeit. Auch wenn man zwischen den einzelnen Home Screen’s hin und her wischt, kann man keinerlei Verzögerung erkennen.



Die wohl neuste Entwicklung ist aber wohl die NFC Funktechnik. Mit dieser Technik kann man schnell und vor allem problemlos Daten übertragen. Dazu benötigt man nur ein anderes NFC fähiges Gerät.Um diese Übertragungsrate nutzen zu können, muss man die beiden Smartphones aneinander halten und schon sind sie verbunden.

Handykamera

Handykamera

Aber auch die Kamera kann überzeugen. Mit 12 Megapixeln schießt sie gestochen scharfe Bilder. Dabei sind die Auslösezeiten akzeptabel. So gelingen garantiert scharfe Schnappschüsse.

Allerdings ist auch im Xperia S Facebook fest integriert worden, was nicht jedem gefallen dürfte. Wer dieses Portal nicht benutz, dürfte also auch hier Schwierigkeiten haben, „drum herum“ zu kommen.



Alles in allem ist Sony mit dem Xperia S ein gutes High-End-Gerät gelungen. Auch wenn die Oberfläche nicht ganz so wertig aussieht, wie man sich es wünschen könnte, so ist der Inhalt auf jeden Fall überzeugend. Offiziell kostet das Xperia ohne Vertrag um die 500€. Auf Amazon wird es jedoch wesentlich günstiger verkauft. Damit ist dieses Gerät im Preis-Leistungsverhältnis ziemlich weit vorne. Man darf also gespannt sein, wie Sony den weiteren Weg gehen wird. Dieses erste Model zeigt auf jeden Fall schonmal die richtige Richtung. Wir drücken dem Unternehmen die Daumen.


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Simona Cassisa
Oben-Links: © panthermedia.net Simona Cassisa
Mitte-Links: © panthermedia.net George Mdivanian
Unten-Rechts: © panthermedia.net Martin Börner
 
Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!