So wechselt man von Windows XP auf Windows 7 oder 8

Trennung von Windows XP

Win XP

In wenigen Wochen – am 8. April 2014 – wird es kein Support mehr für Windows XP geben. Man sollte jedoch nicht so lange warten und am besten sofort auf den Windows 7 oder Win 8 wechseln. Damit der Umstieg reibungslos abläuft, stellt Microsoft sogar ein kostenloses Programm zur Verfügung.

Win XP

Umzug ohne Probleme

[sws_red_box box_size=”618"]Die Tage von Windows XP sind gezählt. Die XP-Nutzer werden aber nicht alleine gelassen – mit dem Programm PCmover Express von Laplink ziehen Sie Ihre Daten wie am Schnürchen um. Das Umzugsprogramm unterstützt Windows 7, 8 und 8.1. Damit ist man bestens auf den Umzug gerüstet und muss sich keine Sorgen wegen dem Support-Ende machen. [/[/sws_red_box]p>

Zuerst richtig vorbereiten

Bevor es losgeht, sollte man einige Sachen beachten. Um das kostenloses Programm [s[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]Mover Express[/sw[/sws_highlight]ür den Umzug nutzen zu können, braucht man einen zweiten Rechner, auf dem das neue Betriebssystem Win 7 oder 8 schon installiert ist. Falls kein zweiter PC vorhanden ist, bietet Laplink für nur 18,95 Euro das Programm Professional for XP Users Only.



Diese Software macht es möglich, den Umzug mit nur einem Computer durchzuführen. Eine der neuen Windows-Versionen samt Lizenzschlüssel ist dafür jedoch nötig.  PCMover Express überträgt keine installierten Programme, daher muss man sich diese erst herunterladen und beispielsweise auf einer externen Festplatte sichern. Jetzt müssen Sie noch die sensibelsten Daten als[sws[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]up[/sws_[/sws_highlight]rn.

So sieht der Windows-Umzug aus

Falls diese Schritte erledigt sind, zieht man seine Daten und Einstellungen um. Das kann, je nachdem, was für Datenmenge zum Umziehen vorgesehen ist, mehrere Minuten oder Stunden dauern. Für die Verbindung zwischen zwei Rechnern sorgt ein [sws_h[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]bel.[/sws_hi[/sws_highlight]Als Alternative bietet sich eine WLAN-Verbindung an. Nach dem Umzug hat man alle seine Text- und Musikdateien auf dem Windows-7- oder -8-PC.

Alternativprogramm zu Datensicherung

Mit Windows EasyTransfer stellt Microsoft den Nutzern ein kostenloses Tool zur Verfügung, mithilfe dessen man seine Daten von Windows XP auf ein neueres Betriebssystem übertragen kann. Anders als bei PCMover Express kann man mit dem kostenlosen Programm auch dann eine Übertragung vollziehen, wenn nur ein PC zur Verfügung steht.

Programme überträgt jedoch auch EasyTransfer nicht. Um den Umzug zu beginnen, legt man am XP-PC die Windows-7- oder -8-DVD ein und öffnet den Arbeitsplatz. Mit der rechten Maustaste aufs CD-/DVD-Symbol klicken und Explorer wählen. Jetzt den Ordner support und migwiz öffnen und doppelt auf migwiz.exe tippen. Das Tool sichert alle persönlichen Dateien und Einstellungen und schreibt diese auf einen [sws_hig[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]k[/sws_high[/sws_highlight] externe Festplatte.

Jetzt sollte man die Daten im neuen Windows übernehmen. Dafür verbindet man das Backup-Medium mit dem Gerät, drückt die Windows-Taste und R, gibt migwiz ein und folgt den Anweisungen des Assistenten.



Windows XP : am 8. April 2014 endet Support füt Windows XP SP3 & Office 2003


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Birgit Korber

So wechselt man von Windows XP auf Windows 7 oder 8
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!