Smartphone bis 130 Euro Test, Vergleich und Review 2018 – Teil 1

Frau mit Smartphone | © panthermedia.net /AntonioGuillemF Frau mit Smartphone | © panthermedia.net /AntonioGuillemF

Der Smartphonemarkt wächst immer weiter. Die Geräte werden weiterentwickelt und gleichzeitig steigen die Preise immer höher. Viele Nutzer sind jedoch auf der Suche nach einer günstigen Alternative. Die großen Hersteller bieten da oftmals keine Möglichkeiten. Ein Blick auf die kleineren Anbieter zeigt jedoch, dass es auch möglich ist für ein Smartphone maximal 130 Euro auszugeben. Wir haben aus allen Kategorien einen Vertreter herausgesucht. In unserem Smartphone Test 2018 können deshalb auf Platz 1 das Samsung Galaxy J3, das Alcatel Shine Lite auf Platz 2 und das Wiko Robby auf Platz 3 präsentieren. In unserem Test wurden die Geräte hinsichtlich der Eigenschaften Verarbeitung und Leistung untersucht.

Platz 1: Samsung Galaxy J3 (2016)

Das Samsung Galaxy J3 in der 2016er Version ist eine Art Einsteigermodell des Herstellers. Das J3 verzichtet dennoch nicht auf wichtige Ausstattungsmerkmale. So verfügt es beispielsweise über ein großes 5 Zoll Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Die Kamera hingegen stellt sich mit 8 Megapixeln eher etwas schwach dar. Für Einsteiger ist diese dennoch ausreichend. Die interne Speicher ist mit 8 GB auch etwas knapp bemessen. Dafür lässt Samsung aber die Möglichkeit einer Verwendung einer 128 GB Speicherkarte. Die Leistung des Smartphones ist mit einem 1,5 GHz Quad-Core Prozessor und 1,5 GB Arbeitsspeicher vollkommen ausreichend bei einem Einsteigergerät. Von der Verarbeitung steht das Samsung Galaxy J3 seinen teueren Vertretern des Herstellers in nichts gegenüber. Das Gerät ist gut verarbeitet und verfügt zudem über einen leistungsfähigen Akku mit einer zusätzlichen Energiesparfunktion. Für knapp 105 Euro handelt es sich bei dem Smartphone um ein richtiges Schnäppchen.

 

 

Platz 2: Alcatel Shine Lite

Das Alcatel Shine Lite ist etwas besser ausgestattet als das Samsung Galaxy J3. Es hat ebenfalls ein 5 Zoll großes Display. Die Kamera hat hingegen 13 Megapixel und macht sehr solide Aufnahmen. Der interne Speicher hat eine Größe von 16 GB, welcher zusätzlich mit einer microSD auf bis zu 128 GB erweitert werden kann. Von der Leistung her zeigt das Smartphone zu Platz 1 kaum Unterschiede. Das Alacatel Shine Lite ist mit einem Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz und mit 2 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Diese Leistung ist vollkommen ausreichend, um verschiedene Apps nutzen zu können. Das Gerät ist zudem sehr gut verarbeitet. Mit 117 Euro ist es nur minimal teurer als das Samsung Galaxy J3.



 

 

Platz 3: Wiko Robby (Amazon)

Das Display ist 5,5 Zoll etwas größer als bei den anderen Geräten. Dafür zeigt sich das Wiko Robby jedoch hinsichtlich der Leistung etwas schwächer. Das Smartphone ist mit einem 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor und mit 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 16 GB, welcher auf 64 GB erweiterbar ist. Die Kamera ist ähnlich wie bei dem Samsung Galaxy J3 mit 8 Megapixeln ausgestattet. Von der Verarbeitung ist das Gerät her eher durchschnittlich. Das Smartphone ist mit knapp unter 100 Euro das günstige Gerät.



 

 

Fazit zum Smartphone Test 2018

Alles in allem sind alle drei Gerät in unserem Test von 2018 sehr solide. Sie verfügen über eine gute Leistung. Es ist jedoch anzumerken, dass es sich eher um Einsteigermodelle handelt. Alle drei Smartphones sind nicht mit der neuesten Technik aus dem Jahr 2018 ausgestattet. Vielmehr handelt es sich um eine klassische Ausstattung, welche bei allen Geräten zu finden ist. Das Samsung Galaxy J3 und das Alacatel Shine Lite können insgesamt als sehr gut in der Kategorie der Smartphones bis 130 Euro bewertet werden. Wiederum ist das Wiko Robby mit Abstufungen etwas schlecht. Wobei es sich bei diesem Gerät um das günstige handelt. Alles in allem sind die Geräte zu einem Preis von bis zu 130 Euro vor allem für Einsteiger, Kinder und Senioren eine gute Option. Sie sind die günstigste Möglichkeit ein Smartphone zu erwerben.

Smartphone bis 130 Euro Test, Vergleich und Review 2018 – Teil 1
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!