Schnelles DSL für alle? Glasfaser wird Pflicht!

Glasfaserkabel | © panthermedia.net / Mike Espenhain Glasfaserkabel | © panthermedia.net / Mike Espenhain

Deutschland als Technologiestandort hat in Europa und der ganzen Welt einen guten Ruf. Zu Recht, wenn man sich unsere Exportleistungen und Entwicklungsarbeiten anschaut; doch das Internet ist bei uns an vielen Stellen noch immer Neuland. Schnelles DSL sollte eigentlich bereits eine Selbstverständlichkeit sein, doch erst jetzt wird Glasfaser zur Pflicht.

Glasfaser wird Pflicht

Am 27.1.2016 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur das sogenannte DigiNetz-Gesetz beschlossen. Damit wurde nun unter anderem vereinbart, dass regionale Versorgungsnetzbetreiber -wie zum Beispiel die jeweiligen Stadtwerke- ihre bestehenden und geplanten Infrastrukturarbeiten für den Breitbandausbau öffnen müssen. In der Praxis bedeutet das neue Gesetz, dass nun unter anderem bei allen Neubaugebieten Glasfaser direkt mit verlegt werden muss.

„Endlich!“ – mögen jetzt einige denken. Doch eigentlich ein Trauerspiel, dass man im Jahr 2016 echt noch ein Gesetz dafür braucht, dass wir in Deutschland bei Neubauten Glasfaserkabel in die Erde bekommen. Und auch bei bereits bestehenden Objekten und der allgemeinen Infrastruktur in Deutschland, wurde nur mit der Hilfe von dem neuen DigiNetz-Gesetz jetzt endlich der Weg für ein schnelles DSL frei gemacht. Interessant dabei wird es sicherlich noch werden, wie bestehende Siedlungsgebiete tatsächlich versorgt werden. Insbesondere die gerade erst erstellten Neubaugebiete, wo oft Leitungen verlegt wurden, die nur 6000 er DSL ermöglichen, müssten noch einmal vollständig geöffnet und praktisch saniert werden.



Eins ist sicher. Mit dem neuen Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (kurz DigiNetz-Gesetz) wurde in jedem Fall der richtige Schritt in die richtige Richtung unternommen. Wenn sich jetzt noch die unterschiedlichen Anbieter zusammen absprechen und sich die Leitungskosten teilen, dürfte der Glasfaserausbau zügig vonstatten gehen. Zum Beispiel könnten neben den bekannten Bigplayer wie die Telekom auch Unternehmen herangezogen werden, die zum Beispiel Kabel-TV oder ähnliches anbieten. Unterschiedliche Anbieter in dem Bereich haben wir ja zu genüge. Wenn dann der Glasfaseranschluss vorhanden ist, ist allerdings auch schnell die Frage, welchen DSL Anbieter man eigentlich nehmen sollte.

Schnelles DSL im Vergleich

Schnelles DSL im Vergleich | © panthermedia.net / Wavebreakmedia

Schnelles DSL im Vergleich | © panthermedia.net / Wavebreakmedia

Wer bereits einen Glasfaseranschluss besitzt oder ihn jetzt sehr bald bekommt, sollte sich auf jeden Fall die verschiedenen Anbieter am Markt genau anschauen. Die Preise für schnelles DSL variieren zum Teil enorm und auch die Zusatzleistungen unterscheiden sich von Dienstanbieter zu Dienstanbieter. Mittlerweile ist es zum Beispiel auch üblich, dass man klassische DSL Verträge immer mit einem Telefonievertrag koppelt. Darin enthalten können dann Flatrates sein, Minutenpakete oder auch freies Internet-TV, usw. Da sich eine erste Übersicht zu verschaffen, ist mitunter doch recht mühsam, da zum Teil auch die Vertragsbedingungen sehr unterschiedlich gestaltet sind und auch die Geschwindigkeiten schwanken.

Empfehlenswert bei der Suche nach dem richtigen DSL Anbieter sind bekannte und große Vergleichsseiten, die die besten DSL-Angebote im Überblick haben. Einer der bekanntesten Webseiten im deutschsprachigen Raum ist dafür zum Beispiel preis24.de mit dem DSL-Vergleich auf nur einer Seite. Was uns dabei besonders gut gefällt ist, dass nicht nur die besten DSL-Anbieter verglichen werden, sondern dass man gleichzeitig auch die Verfügbarkeit anhand der eigenen Adresse ermitteln kann.

Wer nämlich zum Beispiel nicht über die Anschlussmöglichkeiten verfügt ein klassisches schnelles DSL zu empfangen, dafür aber Kabel-Internet nutzen könnte, erhält hier dazu direkt den Hinweis. Das ist ein Riesenvorteil, da man sonst auf verschiedenen Seiten wieder verschiedene Angebote miteinander vergleichen müsst und dabei in der Regel nicht das beste Angebot herausfiltern kann. Zusätzlich -und das gefällt uns bei unserem Artikel natürlich besonders gut- werden DSL Anbieter mit Glasfaseranschluss noch einmal extra hervorgehoben und vorgestellt. Wer sich also für einen neuen DSL Anschluss interessiert, sollte auf jeden Fall vorher vergleichen und genau hinschauen.

Fazit schnelles DSL und Glasfaser

Gut, dass endlich etwas passiert. Das neue Gesetz war eigentlich schon längst überfällig und es ist traurig, dass wir im Jahr 2016 noch über solch eine Selbstverständlichkeit sprechen müssen, wie einen schnellen Internetanschluss.



Sind doch immerhin nicht nur Privathaushalte vom Netz abhängig, sondern vor allem die vielen kleinen Gewerbetreibenden, die sich nicht mal eben eine Industrieleitung von der Telekom verlegen lassen können. Zudem wird das schnelle DSL über Glasfaser auch indirekt wirtschaftsfördernd sein. Immerhin ist es damit möglich alles über das Internet abzuwickeln und das wird auch für die Verbraucher immer wichtiger.

Schnelles DSL für alle? Glasfaser wird Pflicht!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!