Schlüsseldienst 2021 – So findet ihr einen guten Schlüsseldienst für den Schlüsselnotdienst!

Hilfe vom Schlüsseldienst | © PantherMedia / Andriy Popov

Die Meisten kennen es: Einmal kurz in Gedanken gewesen und schon ist die Tür ins Schloss gefallen und der Schlüssel liegt noch in der Wohnung. Jetzt ist guter Rat teuer und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Schlüsseldienst muss her. Aber wie findet man in dieser Notsituation einen guten Dienstleister in einer Branche, in der es leider viele schwarze Schafe gibt? Wir zeigen euch im Folgenden, was ihr bei der Suche nach einem guten Schlüsseldienst beachten müsst, wie viel ein guter Schlüsseldienst kosten darf und was mögliche Warnsignale für einen unseriösen Anbieter sind.

Was tut ein Schlüsseldienst?

Seriöse Schlüsseldienste wie dieser hier können nicht nur in Situationen helfen, in denen man seinen Schlüssel in der Wohnung hat liegen lassen. Manchmal gehen Schlüssel verloren. Dann muss die von außen abgeschlossene Tür geöffnet und das Schloss – insofern es keinen Zweitschlüssel außerhalb der Wohnung gibt – ausgetauscht werden. Auch wenn man beim Plausch mit dem Nachbarn kurz nicht aufgepasst hat, die Tür hinter einem ins Schloss fällt und der Schlüssel von innen steckt, kann der Schlüsseldienst helfen. Er ist jedoch nicht nur in Notsituationen zu konsultieren.

Nach einem Hauskauf sollten beispielsweise die Schlösser an allen Außentüren ausgetauscht werden, da man nie sicher gehen kann, dass die Vorbesitzer alle vorhandenen Ersatzschlüssel auch wirklich abgegeben haben. Auch das gehört zu den Standardleistungen eines Schlüsseldienstes. Oftmals kümmern sich Schlüsseldienstanbieter aber noch um viel mehr, als nur um das Öffnen von Wohnungs- und Haustüren. Je nach Anbieter gehören oft auch das Einbauen und die Wartung von Innen- und Schiebetüren, Fenstern, Tresoren und Briefkästen dazu.

Seriösen Schlüsseldienst finden

Haustürschlüssel vergessen | © PantherMedia / Ondrooo

Wenn man sich akut in einer Notsituation befindet, man sich ausgesperrt hat, aber möglichst schnell wieder in die Wohnung muss, weil beispielsweise der Herd an ist, greifen viele Menschen auf das erstbeste Angebot zurück, das sie finden können. Noch immer nennen sich manche Schlüsseldienste „AAA-Schlüsseldienst“, nur damit sie im Telefonbuch als erstes gefunden werden und dadurch einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben. Um einen seriösen und guten Schlüsseldienst zu finden, solltet ihr auf einige Dinge achten. Auch in großer Schlüsselnot, solltet ihr keine 0900-Nummer wählen, denn seriöse Anbieter werden immer den kompletten Firmensitz mit Anschrift angeben.

Doch auch bei einer ortsansässigen Nummer kann etwas faul sein. In manchen Fällen gaukeln die Anbieter dem Kunden so eine falsche Ortsansässigkeit vor und berechnen am Ende horrende Anfahrtskosten von hunderten Kilometern. In Zeiten, in denen beinahe jeder ein Smartphone zur Hand hat, lassen sich im Internet jedoch sehr schnell die Online-Bewertungen für den jeweiligen Schlüsseldienst finden. Bei schlechten Bewertungen, die eine Abzocker-Masche vermuten lassen, lasst lieber die Finger von diesem Anbieter! Am besten sucht ihr euch einen Schlüsseldienst aus, der auch tatsächlich einen Laden in eurer Nähe, oder zumindest in eurer Stadt hat. So könnt ihr euch der Ortsansässigkeit schon einmal sicher sein.

Achtung vor Kostenfallen

Frau hat sich ausgesperrt | © PantherMedia / Andriy Popov

Wenn es um den Preis für die Dienstleistungen eines Schlüsseldienstes geht, ist es sinnvoll, im Vorhinein einen Festpreis zu verhandeln. Dafür muss am Telefon vorher eine Problemschilderung von euch erfolgen. Um was für eine Tür handelt es sich, ist die Tür nur zugefallen oder abgeschlossen, ist der Schlüssel abgebrochen? Bei kleinen Firmen ist die Chance größer, dass ihr am Telefon keinen Callcenter-Mitarbeiter, sondern tatsächlich einen Schlüsselprofi ans Telefon bekommt, der euren Fall realistisch einschätzen kann. So könnt ihr böse Überraschungen vermeiden. Doch woher weiß man, ob der genannte Preis fair ist? Bei einer tagsüber zugefallenen Tür liegt ein fairer Preis bei ca. 100€. Die berüchtigten Zuschläge für den Feierabend, das Wochenende und die Anfahrt sind zwar üblich, sollten den Preis jedoch nicht mehr als verdoppeln. Achtet darauf, dass bei der Verhandlung eines Festpreises die Anfahrtskosten schon mit inbegriffen sind. Achtung, die üblichen, fairen Preise eines Schlüsseldienstes variieren, je nachdem ob man sich in einer Großstadt oder auf dem Dorf befindet.

Teurer wird es leider, wenn die Tür nicht nur zugefallen, sondern abgeschlossen ist, der Schlüssel abgebrochen ist oder von innen steckt. Der Aufwand für den Schlüsseldienst die Tür zu öffnen ist nun deutlich höher und nicht so gut im Vorhinein kalkulierbar Ein guter, erfahrener Schlüsseldienst sollte aber auch in diesem Fall ein Festpreisangebot machen können, wenn ihr die Situation gut beschreiben könnt. Bezahlen solltet ihr nur gegen eine offizielle und detaillierte Rechnung. Wird nach vereinbartem Festpreis versucht vor Ort noch etwas draufzuschlagen, wie etwa Buchungs- oder Bearbeitungsgebühren, kann das ein Hinweis auf einen unseriösen Anbieter sein. Auch bei sehr günstigen Angeboten unter 50€ sollte man hellhörig werden. Hier kann eine Kostenfalle auf euch warten, bei der erst im Nachhinein Kosten auf euch zukommen, die im vorher verschwiegen wurden.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Schlüssel abgebrochen | © PantherMedia / Andriy Popov

Natürlich ist es gut, dass es Schlüsseldienste gibt, die uns in der Not wieder Zutritt zu unseren Wohnungen erlauben. Aber wäre es nicht noch besser, wenn wir sie gar nicht brauchen würden? Damit die lange Suche nach einem guten Schlüsseldienstanbieter in der nächsten Notsituation entfällt, ist es sinnvoll, sich nach dem Einzug in eine neue Wohnung nach einem geeigneten Schlüsseldienst in der Nähe umzusehen und sich die Nummer im Handy einzuspeichern. So kann man ganz in Ruhe die am besten bewerteten Anbieter miteinander vergleichen und beugt gleichzeitig einer Situation vor, in der man vielleicht keinen Empfang, Datenvolumen oder Akku für lange Internetrecherchen hat. Wenn man den Schlüssel gerne mal in der Wohnung vergisst, sollte man den ein oder anderen Ersatzschlüssel bei Freunden oder Familie in der Nähe oder bei Nachbarn, denen man vertraut, deponieren.

Fazit

Frau mit Wohnungsschlüssel | © PantherMedia / Andriy Popov

Die Suche nach einem guten Schlüsseldienst ist gar nicht so leicht. Leider gibt es einige Dienstleister, die die Notsituation der Kunden ausnutzen und Rechnungen in unverschämter Höhe stellen. Dennoch gibt es natürlich auch genau so viele Schlüsseldienste, die gute Arbeit zu fairen Preisen leisten, doch die gilt es erst einmal zu finden. Wer im Vorhinein eine kleine Internetrecherche betreibt, die Anbieter miteinander vergleicht und sich Bewertungen durchliest, der ist schon einmal auf der sichereren Seite.

Das Aushandeln eines Festpreises sorgt zudem dafür, dass böse Überraschungen beim Bezahlen vermieden werden und keine versteckten Kosten auf euch zukommen. Im Preis sollten alle anfallenden Kosten, wie beispielsweise Anfahrtskosten oder Bearbeitungsgebühren, mit inbegriffen sein. Wenn ihr diese Punkte beachtet, könnt ihr in der Masse der Angebote von Schlüsseldiensten ganz einfach einen guten und seriösen Anbieter finden und habt schon bald wieder Zutritt zu eurer Wohnung, ohne ein Loch im Portemonnaie zu haben.