Samsung Galaxy S2g und S2 sorgt für Verwirrung | Version und Modell nicht klar gekennzeichnet!

Samsung Galaxy S2g Samsung Galaxy S2g sorgt für Verwirrung
Samsung Galaxy S2g

Samsung Galaxy S2g sorgt für Verwirrung

Dem einen oder anderen scheint es auch schon aufgefallen zu sein, dass irgendetwas bei dem Samsung Galaxy S 2 verändert wurde. Immer öfter taucht auch Werbung auf, wo das Galaxy S2 für unter 400€ verkauft wird.

Da sich noch immer einige dieses Smartphone kaufen, herrscht ordentlich Verwirrung. Immerhin sind zurzeit ganz verschiedene Preise am Markt aktuell.

Inzwischen wird so nach und nach bekannt, dass es sich bei dem Samsung Galaxy S2g um ein Downgrade handelt. Wer sich nicht damit auskennt, dürfte ziemlich schnell enttäuscht werden. Bei dem Samsung Zwilling handelt es sich im Prinzip zwar um das gleiche Gerät, wie das Galaxy S2, aber auch nur im Aussehen und auf dem Papier. Einzig bei den Prozessoren kann man den Unterschied erkennen. In der ursprünglichen Version des Galaxy S2, dem i 9100, wurde die Dual-Core-CPU Exynos S5PV310 mit 2x 1,2 GHz verbaut. Dieser Prozessor wurde speziell von Samsung entwickelt und war bisher für seine einwandfreie Leistungsfähigkeit bekannt. Auch anspruchsvolle Applikationen für das Galaxy S2 wurden ohne Ruckeln oder Hacken dargestellt.



Auch Chip hat eine klare Meinung. Hier das Testvideo:

Wenn man sich aber jetzt ein Samsung Galaxy S2 kaufen will, wird einem in den meisten Fällen das i9100 G Model verkauft. Also das leistungsschwächere Gerät. Bis auf den Prozessor gibt es zwar eigentlich keinen Unterschied, doch gerade das ist der Knackpunkt. Der ursprüngliche Prozessor machte bisher den Charme des Galaxy S2 aus und war maßgeblich für die guten Bewertungen verantwortlich. Bei dem i 9100 G Modell hingegen wurde lediglich der TI OMAP 4430 verbaut. Diese CPU hat viel schlechtere Verarbeitungszeiten und legt damit fast das gesamte Smartphone lahm. Apps oder auch schon die Firmware können entweder nur schlecht oder gar nicht dargestellt werden. Einige Nutzer beschweren sich im Netz, dass sich das Samsung Galaxy S2g sogar bei den einfachsten Anwendungen aufhängen würde. Daher kommt wohl auch der wesentlich günstigere Preis.

Samsung Galaxy S2g und das Samsung Galaxy S2

Auf den ersten Blick kann man keine Unterschiede erkennen. Die Verpackungen und aber auch das Gerät selbst sehen völlig identisch aus. Genau das ist auch das Problem. Wer sich ein Galaxy S2 zulegen möchte, muss zurzeit Geduld beweisen.

Immer wieder gibt es Werbungen, wo angeblich das „normale“ S2 zu einem günstigen Preis verkauft werden soll. Dabei handelt es sich allerdings häufig nur um das G-Modell.

Ob das von den Händlern nun Absicht oder Unwissenheit ist, wird wohl so schnell nicht aufgeklärt werden können und allein am Preis kann man es leider auch nicht festmachen. Es gibt Händler, die das G-Modell zum Preis des hochwertigeren Modells verkaufen und es gibt Händler, die das „normale“ S2 zum Preis des G-Modells verkaufen. Also ein großes Durcheinander.

Schnelles Samsung Galaxy S2G. Zum Nachmachen jedoch nicht geeignet.


Wenn man eine ernste Kaufabsicht hat, muss man sich durchbeißen und hinterhertelefonieren bzw. direkt beim Händler nachfragen. Am besten zieht man einen Verkäufer hinzu und fragt diesen, welcher Prozessor in dem gewünschten Modell verbaut wurde. Nur so kann man sich sicher sein, auch das richtige Modell zu kaufen. Dabei darf man sich nicht verunsichern lassen. Einige behaupten, dass es keinen Unterschied zwischen den beiden Modellen gibt. Wer aber die beiden Smartphones nebeneinander hält und durchs Menü scrollt, wird sehr schnell einen Unterschied entdecken.

Weitere Infos und einen interessanten Test gibt es auch auf Chip.de. Viel Spaß!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net marco guidi
Oben-Links: ©panthermedia.net marco guidi

Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Samsung Galaxy S2g und S2 sorgt für Verwirrung | Version und Modell nicht klar gekennzeichnet!
Artikel bewerten
Samsung Galaxy S2g

Samsung Galaxy S2g sorgt für Verwirrung

Dem einen oder anderen scheint es auch schon aufgefallen zu sein, dass irgendetwas bei dem Samsung Galaxy S 2 verändert wurde. Immer öfter taucht auch Werbung auf, wo das Galaxy S2 für unter 400€ verkauft wird.

Da sich noch immer einige dieses Smartphone kaufen, herrscht ordentlich Verwirrung. Immerhin sind zurzeit ganz verschiedene Preise am Markt aktuell.

Inzwischen wird so nach und nach bekannt, dass es sich bei dem Samsung Galaxy S2g um ein Downgrade handelt. Wer sich nicht damit auskennt, dürfte ziemlich schnell enttäuscht werden. Bei dem Samsung Zwilling handelt es sich im Prinzip zwar um das gleiche Gerät, wie das Galaxy S2, aber auch nur im Aussehen und auf dem Papier. Einzig bei den Prozessoren kann man den Unterschied erkennen. In der ursprünglichen Version des Galaxy S2, dem i 9100, wurde die Dual-Core-CPU Exynos S5PV310 mit 2x 1,2 GHz verbaut. Dieser Prozessor wurde speziell von Samsung entwickelt und war bisher für seine einwandfreie Leistungsfähigkeit bekannt. Auch anspruchsvolle Applikationen für das Galaxy S2 wurden ohne Ruckeln oder Hacken dargestellt.

Auch Chip hat eine klare Meinung. Hier das Testvideo:

Wenn man sich aber jetzt ein Samsung Galaxy S2 kaufen will, wird einem in den meisten Fällen das i9100 G Model verkauft. Also das leistungsschwächere Gerät. Bis auf den Prozessor gibt es zwar eigentlich keinen Unterschied, doch gerade das ist der Knackpunkt. Der ursprüngliche Prozessor machte bisher den Charme des Galaxy S2 aus und war maßgeblich für die guten Bewertungen verantwortlich. Bei dem i 9100 G Modell hingegen wurde lediglich der TI OMAP 4430 verbaut. Diese CPU hat viel schlechtere Verarbeitungszeiten und legt damit fast das gesamte Smartphone lahm. Apps oder auch schon die Firmware können entweder nur schlecht oder gar nicht dargestellt werden. Einige Nutzer beschweren sich im Netz, dass sich das Samsung Galaxy S2g sogar bei den einfachsten Anwendungen aufhängen würde. Daher kommt wohl auch der wesentlich günstigere Preis.

Samsung Galaxy S2g und das Samsung Galaxy S2

Auf den ersten Blick kann man keine Unterschiede erkennen. Die Verpackungen und aber auch das Gerät selbst sehen völlig identisch aus. Genau das ist auch das Problem. Wer sich ein Galaxy S2 zulegen möchte, muss zurzeit Geduld beweisen.

Immer wieder gibt es Werbungen, wo angeblich das „normale“ S2 zu einem günstigen Preis verkauft werden soll. Dabei handelt es sich allerdings häufig nur um das G-Modell.

Ob das von den Händlern nun Absicht oder Unwissenheit ist, wird wohl so schnell nicht aufgeklärt werden können und allein am Preis kann man es leider auch nicht festmachen. Es gibt Händler, die das G-Modell zum Preis des hochwertigeren Modells verkaufen und es gibt Händler, die das „normale“ S2 zum Preis des G-Modells verkaufen. Also ein großes Durcheinander.

Schnelles Samsung Galaxy S2G. Zum Nachmachen jedoch nicht geeignet.


Wenn man eine ernste Kaufabsicht hat, muss man sich durchbeißen und hinterhertelefonieren bzw. direkt beim Händler nachfragen. Am besten zieht man einen Verkäufer hinzu und fragt diesen, welcher Prozessor in dem gewünschten Modell verbaut wurde. Nur so kann man sich sicher sein, auch das richtige Modell zu kaufen. Dabei darf man sich nicht verunsichern lassen. Einige behaupten, dass es keinen Unterschied zwischen den beiden Modellen gibt. Wer aber die beiden Smartphones nebeneinander hält und durchs Menü scrollt, wird sehr schnell einen Unterschied entdecken.

Weitere Infos und einen interessanten Test gibt es auch auf Chip.de. Viel Spaß!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net marco guidi
Oben-Links: ©panthermedia.net marco guidi



Dieser Artikel stellt keine Rechts-, Lebens- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Samsung Galaxy S2g und S2 sorgt für Verwirrung | Version und Modell nicht klar gekennzeichnet!
Artikel bewerten

3 Kommentare zu Samsung Galaxy S2g und S2 sorgt für Verwirrung | Version und Modell nicht klar gekennzeichnet!

  1. Hallo Sanj,
    vielen Dank für deine Hinweise! Ich denke, dass das dem einen oder anderen auf jeden Fall weiterhelfen wird!

    LG

  2. kleine Korrektur zu meinem letzten Absatz von oben:

    “Vielleicht helfen diese Hinweise dem einen oder anderen beim Kauf des Samsung Galaxy S2, 1. Generation. Mit letzterem Zusatz habe ich das Original z.B. bei getgoods.de für nur 329 Euro erhalten, ein Schnäppchen wie ich finde, auch wenn das S3 bereits für 110-120 Euro Aufpreis zu haben ist, aber noch nicht ausgereift und anfällig für Haarrisse zu sein scheint. Ein Haarriss im Gehäuse oder Display wäre für mich ein Supergau bei einem neuen Smartphone für deutlich über 400 Euro, zumal der Samsung Support nicht gerade als vorbildlich oder gar kulant gilt. Dann lieber ein ausgereiftes Smartphone der letzten Generation ohne Kinderkrankheiten…So long…

    Gruß,

    Sanj

  3. Hi,

    eine Anmerkung zu:

    “Die Verpackungen und aber auch das Gerät selbst sehen völlig identisch aus. Genau das ist auch das Problem. ”

    Es ist zwar nicht sofort zu erkennen, aber es ist möglich: Hinten auf dem schwarzen Umkarton des Paketes steht eindeutig “GT-I9100″ oder GT-I9100G”, so auch beim Starten des Gerätes bzw. in den Einstellungen und dann nach gaaaaaaaaanz unten scrollen, auf Telefoninfo tippen und dann unter Modellnummer schauen. Dort steht dann auch eindeutig GT-I9100 oder GT-I9100G 😉 …

    Hoffe, man kann zumindest hardwareseitig die Modellnummer nicht manipulieren, aber das hätte dann wirklich etwas von krimineller Energie seitens Hersteller oder Händler.

    Vielleicht helfen diese Hinweise dem einen oder anderen beim Kauf des Samsung Galaxy S” 1. Generation. Mit letzterem Zusatz habe ich das Original z.B. bei getgoods.de für nur 329 Euro erhalten, ein Schnäppchen wie ich finde, auch wenn das S3 bereits für 110-120 Euro zu haben ist, aber noch nicht ausgereift scheint und anfällig für Haarrisse zu sein scheint. Dies wäre für mich ein Supergau bei einem neuen Smartphone für deutlich über 400 Euro.

    Gruß,

    Sanj

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Neueste Samsung Galaxy S I9100 Nachrichten - Galaxy Smartphone Samsung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!