Richtiges Fitnessstudio finden: So meistern Sie das

Was ist ein perfektes Fitnessstudio?

Fitnessstudiowahl

In Deutschland gibt es ungefähr 7.000 Einzelstudios oder Ketten, dementsprechend ist die Qual der Wahl besonders groß, wenn man das passende Studio für sich finden möchte. Fitnessstudios unterscheiden sich nämlich sehr stark in Preis, Angebot und Service. Viele der sogenannten Discounter-Studios, wie beispielsweise McFit, warten mit niedrigen Mitgliedspreisen auf, sie können jedoch keine Sauna oder persönliche Betreuung anbieten. Deswegen sollte man für sich erst im Vorfeld klären, was einem wichtig ist und worauf man bei der Studioauswahl achten muss.

Auf die Beratung kommt es an

[sws_yellow_box box_size=”618"]Fängt man sein Abenteuer mit Fitness erst an, sollte man ein Fitnessstudio finden, wo ein qualifiziertes Beratungsteam den Mitgliedern zur Seite steht. Vor allem in der Anfangsphase kann man beim Training viele Fehler machen, die sogar auf Dauer gesundheitsschädigend sein können. Fitnesstrainer sollten also mindestens die Qualifikationen des Deutschen Sport-Studio Verbandes, der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung oder des Deutschen Fitness- und Aerobic Verbandes besitzen, damit man dort ruhigen Gewissens trainieren kann. [/[/sws_yellow_box]p>

Bevor man sich also für einen konkreten[s[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]tnessklub[/sw[/sws_highlight]scheidet, sollte man zuerst nach den Trainerqualifikationen fragen. Die Frage, ob und wann Trainer zur Verfügung steht, ist ebenso wichtig, weil bei vielen Studios eine Trainingsbegleitung inklusive ist, bei anderen wiederum muss man für den Service extra bezahlen.



Ausstattung des Fitnessstudios wichtig

Auch die Ausstattung des Fitnessklubs ist für die Wahl relevant. Man muss sich allerdings eine Frage stellen, was man von dem Angebot – z.B. Cardio-Geräte, Freihantelbereich, Sauna, Wellness, Kursbereich, Sonnenbank, all-inklusive Getränke, [sws[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]onal Training[/sws_[/sws_highlight]derbetreuung oder Massagen – überhaupt braucht und nutzen wird. Man sollte sich auch vergewissern, ob das Studio genügend Geräte vorhanden hat. Dafür vereinbart man am besten einen Termin in den Stoßzeiten, was in den meisten Klubs montags, mittwochs und freitags jeweils in den Abendstunden der Fall ist. Somit lässt sich am besten die Auslastung überprüfen.

Ist ein Probetraining möglich?

Im Prinzip sollte man immer versuchen, einen kostenlosen Probetermin zu vereinbaren. Die meisten Studios bieten diese Leistung auch an. Beim Probetraining sollte man nicht allein gelassen werden, eine Begleitung des Fitnesstrainers ist dabei obligatorisch. Falls es nicht der Fall ist, sollte man sich für ein anderes Studio entscheiden. Trainer sollte immer nach eventuellen Einschränkungen und/oder Krankheiten fragen.

Auch die Trainingsziele sollten das Thema des ersten Gespräches sein. Der anfängliche Gesundheits- und Fitnesscheck sowie individuelle Beratung ist dafür entscheidend, ob man sich für das Studio entscheiden soll oder nicht. Fragen zu Vorerkrankungen wie[sws_h[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]nproblemen[/sws_hi[/sws_highlight]ochdruck oder Diabetes gehören zum Standard, die sollen während des ersten Termins unbedingt gestellt werden.

Einsteigerkurse und Hygiene

Für Neumitglieder sollte das Fitnessstudio Einsteigerkurse anbieten, in denen einzelne Bewegungsabläufe näher erklärt werden. Darüber hinaus sollten Kurse vorhanden sein, die direkt auf die eigenen Probleme ausgerichtet sind, wie Wirbelsäulengymnastik.[sws_hig[sws_highlight hlcolor=”fbfac7"]/sws_high[/sws_highlight]ein Punkt, an dem man nicht ohne Interesse vorbei gehen soll. Sauberkeit von Umkleiden, Duschen, Toiletten und von der Sauna soll dabei näher unter die Lupe genommen werden.



Das RICHTIGE Fitnessstudio finden ?!


Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / CandyBox Images

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!