Reiseversicherungen im Vergleich 2015

Reiseversicherungen

Krank im Ausland?  Unfall mit dem Mietwagen? Unzufrieden mit dem Zimmer? Was passiert, wenn der jährliche Urlaub durch unvorhergesehene Erlebnisse maßgeblich beeinträchtigt und rapide beendet wird? In diesem Fall greifen Reiseversicherungen, die für einen eventuellen Ernstfall finanziell vorsorgen und Reisende auch im Ausland direkt versorgen; aber welche Reiseversicherungen machen 2015 eigentlich wirklich Sinn und was können Sie sich sparen?

Machen Reiseversicherungen wirklich Sinn?

Eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung ist für alle gesetzlich Versicherten empfehlenswert, da sich im Servicespektrum der Krankenkasse zumeist keinerlei zusätzliche Absicherung finden lässt. So müssen Versicherte zum Beispiel den Rücktransport vom Urlaubsort im Krankheitsfall selbst übernehmen, da kaum eine gesetzliche Krankenversicherung für diese Kosten aufkommt. Sind Sie privat krankenversichert, benötigen Sie übrigens in der Regel keine Auslandskrankenversicherung, da die meisten Versicherer bereits ein weit gefächertes Leistungsportfolio mitbringen.
Reiserücktrittsversicherung: Was zahlt der Versicherer?

Was passiert eigentlich wenn Sie Ihre Reise gar nicht antreten können. Für diesen Fall finden Sie eingehende Informationen direkt in den FAQs des Reiseanbieters. Doch ist schon jetzt davon auszugehen, dass nahezu jeder Reiseanbieter einen spezifischen Prozentsatz der Reisekosten in Rechnung stellt. Diese Unkosten sind zumeist Stornokosten und Servicepauschalen, die Sie ausschließlich über eine Reiserücktrittsversicherung umgehen. Möchten Sie unangenehme Folgekosten vermeiden, ist eine zusätzliche Versicherung sinnvoll. Nicht immer ist die Versicherung des Reiseanbieters auch die günstigste Alternative. Auch hier lohnt sich der Blick über den Tellerrand und kann im besten Fall bares Geld sparen. Folgende Zielgruppen machen besser keinen Umweg um diese Versicherungsart:

  • ältere Menschen,
  • Familien mit vielen Kindern sowie
  • Reisende, die einen kostspieligen oder mehrwöchigen Fernurlaub buchen.

Vorsicht bei vorerst günstiger Komplettvorsorge

Doch welche Reiseversicherung bietet sich nun für Ihren Urlaub an? Im Allgemeinen ist von den praktischen Komplettversorgern abzuraten. Sie sollten auf jeden Fall die Vertragsbedingungen genauestens in Augenschein nehmen. In eingehenden Praxistests fand man heraus, dass gerade die Komplettvorsorge keinen wirklich lukrativen Rundum-Schutz bietet. Möchten Sie also eine Reiseversicherung buchen, schließen Sie diese individuell für Ihre Reise ab. Eine allgemeine Absicherung macht nur wenig Sinn. Diese ist eigentlich nur Geschäftsleuten zu empfehlen, die sich ohnehin regelmäßig im Ausland aufhalten und auf der Suche nach einem Rundum-Schutz sind.



Sicherheit fürs Gepäck gefällig?

Werfen Sie in jedem Fall einen Blick auf die konkreten Leistungen in den FAQs. Wir raten davon ab, eine Versicherung für den Ernstfall im Urlaub komplett zu umgehen, aber auch davon, diese zu übertreiben. Legen Sie Schwerpunkte auf das Gepäck und die Gesundheit und sorgen für den Ernstfall vor. Eine Reisegepäckversicherung schließen Sie im Vorfeld ab und versichern Ihre Koffer und deren Inhalt gegen Diebstahl und Verlust, der auf das Reiseunternehmen oder den Fluganbieter zurückzuführen ist. Doch gerade Wertgegenstände, wie Kunst, Andenken oder Souvenir, Elektronik oder Persönliches, sind zumeist nicht im Leistungsumfang mitversichert. Darüber hinaus ist Ihr Gepäck nicht bei persönlicher Fahrlässigkeit oder Nachlässigkeit versichert.

Online Versicherungen vergleichen lohnt sich

Im Prinzip trifft auf die Reiseversicherung das zu, was sich bereits in der gesamten Branche der Versicherungen sowie in der Finanzbranche durchgesetzt hat. Vor Abschluss einer Versicherung gilt es, einen Blick auf einen kompakten Onlinevergleich zu werden. Hier wird man objektiv die einzelnen Versicherungen gegenüberstellen und die Leistungspakete übersichtlich präsentieren. Hat eine Versicherung Ihr Interesse geweckt, werden Sie über einen weiterführenden Link direkt zum Versicherer geleitet und holen sich eingehende Informationen. Den Druck eines Versicherungsabschlusses werden Sie auf einem seriösen Portal nicht verspüren. Überdies ist ein günstiger Abschluss nicht immer entscheidend, wenn ein Konkurrent mehr Service und Extras bietet.

Statistik: Genutzte Finanzdienstleistungen bei der persönlichen Hauptbank  | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista



Fazit

  • Schließen Sie eine Reiseversicherung in direkter Verbindung mit Ihrem jährlichen Urlaub ab. Allgemeine Versorger, die eine Komplettversorgung oder eine dauerhafte Versicherung anbieten, machen nur für Wenige Sinn.
  • Werfen Sie vor Abschluss einer Versicherung einen genauen Blick auf den Leistungsumfang und die Bedingungen für den Versicherten.
  • Wann zahlt die Reiseversicherung bei Verlust der Gepäckstücke oder bei Diebstahl?
  • Eine Reiseversicherung wie auch die Reiserücktrittsversicherung schließen Sie vor dem Urlaub ab.
  • Gesetzlich Krankenversicherte sollten sich vor dem Urlaub über eine Auslandsabsicherung informieren. Für Privatversicherte ist dies nicht notwendig, da hier zumeist eine Abdeckung vonseiten der Versicherung vorhanden ist.

reiseversicherungen-direkt.de
europ-assistance.de
sat1.de
focus.de

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Edyta Pawlowska

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!