redtube und youporn werden von Lady Gaga nass gemacht

Lady Gaga macht redtube und youporn nass. Gemeint ist hierbei natürlich nicht, dass Lady Gaga sich bei redtube auszieht, sondern eher die Statistik von Google-Zeitgeist.

Lady Gaga steht demnach in den Google-Bildersuchen ganz oben. Unter ihr kommt Robert Pattinson und co. Ungewöhnlich ist es nicht, dass Lady Gaga in der Bildersuche so beliebt ist, denn immerhin sorgt sie immer für einen hingucker, wenn sie gerade mal wieder ihr neues Outfit zeigt.

Google-Zeitgeist gibt eine Auflistung der interessantesten Suchbegriffe des Suchmaschinenriesen auf. Jedes Jahr aufs neue kann man einmal sehen, was die Leute bei Google meistens suchen. So war natürlich, zumindest in Deutschland, auch die Schweinegrippe eines der beliebtesten Suchwörter.

Das nächste Jahr könnte von der Fußball-WM geprägt sein. Ob hier dann wieder Erotikseiten wie redtube oder youporn auftauchen wird sich zeigen. Eigentlich sollte man meinen, dass gerade diese Begriffe viel gesucht werden, da allgemein im Internet das Interesse nach Sex sehr ausgeprägt ist. Es gibt auf der Welt kaum einen anderen Ort, abgesehen von der Love Parade vielleicht, auf denen soviel um das Thema Sex passiert wie im Internet.

In der Statistik steht jedenfalls fest: Lady Gaga hat die Sexportale nackig gemacht.

Lady Gaga macht redtube und youporn nass. Gemeint ist hierbei natürlich nicht, dass Lady Gaga sich bei redtube auszieht, sondern eher die Statistik von Google-Zeitgeist.

Lady Gaga steht demnach in den Google-Bildersuchen ganz oben. Unter ihr kommt Robert Pattinson und co. Ungewöhnlich ist es nicht, dass Lady Gaga in der Bildersuche so beliebt ist, denn immerhin sorgt sie immer für einen hingucker, wenn sie gerade mal wieder ihr neues Outfit zeigt.

Google-Zeitgeist gibt eine Auflistung der interessantesten Suchbegriffe des Suchmaschinenriesen auf. Jedes Jahr aufs neue kann man einmal sehen, was die Leute bei Google meistens suchen. So war natürlich, zumindest in Deutschland, auch die Schweinegrippe eines der beliebtesten Suchwörter.

Das nächste Jahr könnte von der Fußball-WM geprägt sein. Ob hier dann wieder Erotikseiten wie redtube oder youporn auftauchen wird sich zeigen. Eigentlich sollte man meinen, dass gerade diese Begriffe viel gesucht werden, da allgemein im Internet das Interesse nach Sex sehr ausgeprägt ist. Es gibt auf der Welt kaum einen anderen Ort, abgesehen von der Love Parade vielleicht, auf denen soviel um das Thema Sex passiert wie im Internet.

In der Statistik steht jedenfalls fest: Lady Gaga hat die Sexportale nackig gemacht.