redtube und youporn: Kostenlose Pornos sind nicht mehr gefragt

redtube und youporn sind die wohl bekanntesten Seiten wenn es um kostenlose Erotik und Sex geht. Schon mehrmals habe ich darüber berichtet, dass diese Seiten einen extremen steilen Zuwachs haben. Die Beliebtheit steigt weiterhin und trotzdem haben beide Portale nicht in die Top10 der jährlichen Google-Auswertung geschafft.



Auf Zeitgeist zeigt Google jedes Jahr die beliebtesten Suchanfragen des vergangenen Jahres. Überraschend hierbei ist, dass redtube und youporn hier nicht auftauchen. Zum einen könnte es daran liegen, dass Google beide Seiten vielleicht in der Auswertung vom Zeitgeist gefiltert hat. Zum anderen aber vielleicht auch daran, dass diese Seiten wirklich in den Suchanfragen nicht mehr so gefragt sind. Dies könnte eine Menge Ursachen haben. Entweder die Besucher rufen diese Pornoseiten direkt auf, da sie die Adresse schon kennen, oder aber man sucht über Google nach diesen Adressen nicht mehr.  Immer wieder sind diese Seiten ins Fadenkreuz der Zensur geraten. Gerade deswegen, weil bei diesen Seiten keinerlei Altersprüfung erfolgt.

Anzunehmen ist aber, dass diese Begriffe im Zeitgeist einfach nur gefiltert wurden, denn wer die letzten Statistiken von Google Insights gesehen hat, der kann sich wahrlich kaum vorstellen, dass keine der beiden Erotikseiten dort irgendwo auftaucht.

1 Kommentar zu redtube und youporn: Kostenlose Pornos sind nicht mehr gefragt

  1. denke schon noch dass kostenlose pornos gefragt sind. ich bevorzuge zwar seiten wie zb. cambitches.de aber ist nur meine meinung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!