Porreeeintopf mit Bohnen

Das besondere an diesem Eintopf ist, dass keine Kartoffeln darin sind wie bei den meisten Eintöpfen. Für diejenigen, die den Verzehr von Kohlenhydraten einschränken wollen, ist er sehr gut geeignet. Dafür ist aber eine gute Portion Fett enthalten. Außerdem ist er preiswert und macht satt.

 

Zutaten für 4 Portionen:

Ca. 200g fetter Speck

4 Wiener oder ähnlich knackige Würstchen



1 Tube Tomatenmark

1 Dose weisse Bohnen (850ml)

Ca. 1 kg Porree (das sind drei dünnere oder zwei dicke Stangen, auch das Grüne wird verwendet)

Der Speck wird in mittelgroße Würfel geschnitten und im Topf ohne weiteres Fett ausgelassen. Anschließend werden die Würstchen in etwa 1,5 cm lange Stücke geschnitten und dazugegeben. Alles ca. 3-4 Minuten braten.

Dann gibt man das Tomatenmark dazu und rührt es gut unter. Die Dose Bohnen wird mitsamt der Flüssigkeit hinzugegeben.

Je nach Bedarf kann noch etwas Wasser dazugetan werden.

Das Ganze 10 Minuten kochen lassen.

Jetzt schneidet man den gewaschenen Porree in ca. 1,5 cm lange Stücke und gibt sie in den Eintopf. Der kocht nun nochmals 15 Minuten.

Bevor man mit Salz abschmeckt, sollte man unbedingt probieren, ob das überhaupt nötig ist. Der Geschmack ist durch den Speck und die Würstchen eh schon gut.

Porreeeintopf mit Bohnen
Artikel bewerten

Das besondere an diesem Eintopf ist, dass keine Kartoffeln darin sind wie bei den meisten Eintöpfen. Für diejenigen, die den Verzehr von Kohlenhydraten einschränken wollen, ist er sehr gut geeignet. Dafür ist aber eine gute Portion Fett enthalten. Außerdem ist er preiswert und macht satt.

 

Zutaten für 4 Portionen:

Ca. 200g fetter Speck

4 Wiener oder ähnlich knackige Würstchen

1 Tube Tomatenmark

1 Dose weisse Bohnen (850ml)

Ca. 1 kg Porree (das sind drei dünnere oder zwei dicke Stangen, auch das Grüne wird verwendet)

Der Speck wird in mittelgroße Würfel geschnitten und im Topf ohne weiteres Fett ausgelassen. Anschließend werden die Würstchen in etwa 1,5 cm lange Stücke geschnitten und dazugegeben. Alles ca. 3-4 Minuten braten.

Dann gibt man das Tomatenmark dazu und rührt es gut unter. Die Dose Bohnen wird mitsamt der Flüssigkeit hinzugegeben.

Je nach Bedarf kann noch etwas Wasser dazugetan werden.

Das Ganze 10 Minuten kochen lassen.



Jetzt schneidet man den gewaschenen Porree in ca. 1,5 cm lange Stücke und gibt sie in den Eintopf. Der kocht nun nochmals 15 Minuten.

Bevor man mit Salz abschmeckt, sollte man unbedingt probieren, ob das überhaupt nötig ist. Der Geschmack ist durch den Speck und die Würstchen eh schon gut.

Porreeeintopf mit Bohnen
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!