Partnersuche im Internet | Kostenlos oder Kostenpflichtig?

Partnersuche im Netz Partnersuche im Netz
Partnersuche im Netz

Partnersuche im Netz

Mittlerweile leben fast 16 Millionen Deutsche ohne festen Partner, obwohl viele das gerne anders hätten.

Durch den stressigen Alltag, einen anspruchsvollen Job oder sonstigen Verpflichtungen können aber immer mehr keine normale Beziehung mehr führen. Bei Umfragen wird oftmals auch tatsächlich mit angegeben, dass man einfach keine Zeit für eine richtige Beziehung hätte.

Diejenigen jedoch, die sich die Zeit für ihr persönliches Glück nehmen und aktuell auf der Suche nach der besseren Hälfte sind, weichen immer mehr aufs Internet aus. Nirgendwo ist es wohl so einfach, schnell und unkompliziert neue Bekanntschaften zu schließen, als im Netz. Social Networks wie Facebook & Co. unterstützen diesen Trend, wobei sie noch lange nicht das ganze Potenzial daraus nutzen. Immerhin ist die Partnersuche im Internet auch ein lohnendes Geschäft. Unzählige kostenpflichtige Partnerportale buhlen bereits seit einiger zeit um die Gunst der Kunden, und es werden jedes Jahr mehr. Dabei muss es aber nicht immer Geld kosten.



Singlebörse 2.0

Partnersuche im Internet | Aber Gratis!?

Es gibt viele Anbieter von Singlebörsen, die behaupten, kostenlos zu arbeiten. Doch in der Regel ist lediglich die Anmeldung kostenfrei. Möchte man dann mit anderen Singles ins Gespräch kommen, muss der gratis Account in einen bezahlten umgewandelt werden.

Diese nennen sich dann Premium-Mitglied oder Gold-Partner und werden meistens in eine Art „Abo-Verfahren“ abgeschlossen.

Durchaus ein normales Vorgehen in der Kundengewinnung. Es wird ein Versprechen gegeben, was nicht falsch ist, jedoch etwas ganz anderes suggeriert. Wird bei Singleseiten von der kostenlosen Anmeldung gesprochen, entspricht dies auch der Wahrheit. Jedoch wird damit auch gleichzeitig der Glaube vermittelt, dass der komplette Service unentgeltlich funktionieren würde. Dies ist jedoch bei fast allen Partnerbörsen nicht der Fall.

Liebe im Netz — Per Mausklick zum Traumpartner?

Frauen und Männer in der Singlebörsen

Beißt man in den sauren Apfel und gibt Geld für die Partnersuche aus, dann erwartet man natürlich auch eine entsprechende Gegenleistung. Was für Frauen oftmals kein Problem darstellt, wohl aber für die Männer, ist dabei die Kontaktaufnahme.

Mit der Gebühr hat man ja keine Kontaktgarantie erkauft – lediglich den Funktionsumfang der Seite.

Man investiert also Geld, ohne zu wissen, was auf einen der anderen Seite überhaupt erwartet. Gerade die männlichen Suchenden haben damit so ihre Schwierigkeiten, denn während Frauen sich bei den meisten Singlebörsen vollständig kostenlos bewegen können, müssen Männer entsprechende Zusatzupgrades kaufen. Daraus kann die Situation entstehen, dass sich viele Frauen nur aus Neugierde oder Langeweile anmelden. Einfach mal gucken was so passiert und welche Reaktionen auf ihre Person hin kommen. Was zwar durchaus nachvollziehbar ist, kann bei dem männlichen Part für große Enttäuschungen sorgen. Immerhin ist bei diesem schon eine gewisse Ernsthaftigkeit dabei, sonst würde er für die Partnersuche ja auch kein Geld investieren.

Warnhinweis

Fazit: Solange man am Anfang keine vollständige Adresse oder gar die Bankverbindung angeben muss, kann man sich durchaus bei verschiedenen Partnerportalen anmelden.

Anbieter wie lablue.de und bildkontakte.de sind übrigens laut Angabe von kontaktanzeigen-welt.de besonders empfehlenswert, da diese einen fairen Umgang mit ihren Nutzern pflegen.

Und für denjenigen, den die Partnersuche im Internet nicht interessiert, gibt ja noch immer die Disco, Kneipe und den Supermarkt.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Lydia Albersmann

1 Kommentar zu Partnersuche im Internet | Kostenlos oder Kostenpflichtig?

  1. Hallo, ja, die Abzockermethoden mit vermeintlich kostenlosen Singlebörsen kann ich nur bestätigen. Bei den bekannten und großen Communitys ist meist nur die Anmeldung kostenlos. Für die Kontaktaufnahme unter den Mitgliedern wird kräftig zur Kasse gebeten. Ich habe mich mit diesem Thema ebenfalls intensiver auseinandergesetzt. Auf meiner Webseite stelle ich ein Verzeichnis mit komplett kostenlos nutzbaren Singlebörsen vor, ohne Abos oder versteckte Kosten. Viele kostenlose Portale können bieten auch schon ein vergleichbares Leistungangebot wie die teuren Anbieter. Lablue.de empfehele ich dort auch, allerdings ist bildkontakte.de nicht komplett kostenlos nutzbar und bietet auch Abos an. Finya.de ist wohl mit die größte und bekannteste kostenlose Partnerbörse im Netz.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!