Mozilla Betriebssystem ab 2013 | Firefox OS

Mozilla Betriebssystem auch auf Notebooks? Mozilla Betriebssystem auch auf Notebooks?
Mozilla Betriebssystem auch auf Notebooks?

Mozilla Betriebssystem auch auf Notebooks?

Wenn der Suchmaschinen-Guru Google sowohl Betriebssysteme, als auch Smartphones und Tablet PCs auf dem Markt bringen kann und Microsoft nun auch Fuß im Hardwarebereich fasst, wieso sollte dann nicht der Internetriese Mozilla auch denselben Weg einschlagen?

Das dachte sich wohl das Unternehmen anscheinend auch.

Wie nun bekannt wurde, plant auch Mozilla für 2013 ein Betriebssystem zu entwickeln. Daraus folgt, dass sie sehr wahrscheinlich auch ihre eigene Smartphone- und Tablet-Serie kreieren werden. Nach den mehr oder weniger großen Erfolgen von Google, mit dem eigenen Internetbrowser „Google Chrome“, mit dem Mozilla auch sicherlich einige Browser-Nutzer verlor, könnte man fast schon von einem strategischen Gegenhandeln ausgehen. Ob der Erfolg von Mozilla jedoch an Google anknüpfen kann, wird man noch sehen. Die Chancen stehen aber nicht schlecht, schaut man sich die Nutzerzahlen vom hauseigenen Browser und der eMail-Software an.



Firefox OS-Video | Firefox OS at Campus Party 2012 in Berlin

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvZFIyaU5VTV84U0kiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Mozilla Betriebssystem ab 2013

Acht Jahre ist nun die Einführung des Firefox-Browsers von Mozilla her und nun wollen auch sie sich Marktanteile im OS-Geschäft sichern . Mit dem Mozilla Betriebssystem „Firefox OS“ will das Softwareunternehmen an ihren bisherigen Erfolg anknüpfen und sich wohl vor allem im Hardwarebereich beweisen.

Wie bereits die Vorgänger Google, Microsoft und Apple, versucht das Unternehmen dadurch, sich auf dem Markt weiter zu etablieren.

Doch obwohl das Open-Source Unternehmen bereits mit Google konkurrierte, konnte es seinen Umsatz sogar steigern. 2011 gab wurden 128 Millionen Euro umgesetzt. Das waren 33% mehr als im Jahr zuvor und Mozilla hat durchaus Potenzial, auch im Smartphone- Bereich erfolgreich sein könnten.

Firefox OS "Icons"

Firefox OS “Icons”

Ihr Ziel sei es, ihre bisherigen umfassenden Erfahrungen im Web auch auf Mobile-Geräte zu übertragen. Ein passender Schritt, wenn man bedenkt, dass immer mehr Traffic über Tablets & Co. den Weg ins Netz findet.

Es soll übrigens ein deutlicher Fokus auf dem Webstandard HTML5 gesetzt werden und das Betriebssystem soll dessen Funktionen über spezielle Software-Schnittstellen (API) direkt mit den Möglichkeiten der Smartphone-Hardware verbinden. Dadurch kann der bisherige Nachteil von Web-Anwendungen im Browser aufgehoben werden, die verglichen mit unveränderten, also „nativen“ Apps für Handy-Betriebssysteme meist deutlich langsamer sind.

Vielversprechend hört sich das Betriebssystem-Projekt von Mozilla auf jeden Fall an. Wir freuen uns drauf!

Review zu Firefox Os Alpha

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvSUhTM2tianFCYUUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Firefox OS auf Smartphone und Tablet

Die ersten Smartphones mit dem Firefox OS Betriebssystemen sollen voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres in Südamerika auf den Markt kommen.

Der Mozilla Vorsitzende Mitchell Baker sagte, dass der erste Partner der spanische Mobilfunkanbieter Telefónica sei. Er fügte hinzu, dass es aber noch andere Interessenten gibt, mit denen noch verhandelt wird.

Doch Google ist nicht nur Konkurrenz für Mozilla, sondern ebenfalls auch bisher einer der wichtigsten Partner. Baker sagte dazu, dass die Partnerschaft mit Google komplex sei, dass sie aber mit Google einige gemeinsame Ziele und Offenheit teilen würden.

Betriebssystem von Mozilla

Betriebssystem von Mozilla

Wie auch immer das Betriebssystem von Mozilla aussehen wird, es ist spannend zu sehen, ob nun ein riesen Konkurrenzkampf und Wettbewerb zwischen den großen Unternehmen wie Apple, Google, Microsoft und Mozilla geben wird, oder ob Mozilla doch einen etwas anderen Weg einschlägt, um nicht die gleiche Laufbahn mit seinen Mitbewerbern zu teilen.

In jedem Fall hört sich das neue Projekt erfolgsversprechend an und es lässt sich auf eine tolle Weiterentwicklung des Marktes hoffen.

Den Verbraucher würde das freuen. In Sachen Technik steht uns 2013 wohl ein großer Schritt nach vorne bevor. Wie ist deine Meinung zu dem neuen Mozilla Betriebssystem ab 2013?

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!



Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Mitte-Links: Pressebild Mozilla
Unten-Links: Pressebild Mozilla

Mozilla Betriebssystem ab 2013 | Firefox OS
Artikel bewerten

1 Kommentar zu Mozilla Betriebssystem ab 2013 | Firefox OS

  1. RödelliDöddeli // 30. November 2012 um 19:26 //

    ein betriebssystem von firefox? ich wäre der erste der das nutzen würde! apple mist ist total beschnitten. mit microsoft kann ich irgendwie nichts anfangen, da mich das OS auf dem pc schon oft genug ärgert und android… naja geht, aber auch nicht meine erste wahl, weil schon dutzende freunde von mir mit viren probleme hatten.

    firefox als os auf dem handy??? ich bin dabei! hoffentlich bekommen wenigsten die mal ein richtiges betriebssystem hin. haben sie beim brower ja auch geschafft!!! 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Vielen Dank für Ihre Auswahl!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!