Kunden gewinnen, durch Lead Management

Lead Management fuer Unternehmen | © panthermedia.net / Jirsak Lead Management fuer Unternehmen | © panthermedia.net / Jirsak

Gerade neue und kleinere Unternehmen können sich nicht auf einen bestehenden Kundenstamm verlassen, die Kunden müssen schließlich erst einmal gewonnen werden. Der Kunde ist das Zentrum der Unternehmenspolitik, diese verschwenden jedoch oftmals viel zu viel Geld durch eine schlechte Organisation bei der Kundengewinnung. Das sogenannte „Lead Management“ kann in einem solchen Fall helfen. Wir erklären euch im Folgenden was Lead Management überhaupt ist, wieso es wichtig für ein Unternehmen ist und wie euch eine Lead Management-Software das Leben erleichtern kann.

Lead Management ist sehr wichtig für den gemeinsamen Erfolg von Marketing und Vertrieb. Es hilft einem Unternehmen bei der Interessenerfassung, Kundengewinnung und -verarbeitung.

Was ist Lead Management?

Management Seminar | © panthermedia.net / pressmaster

Management Seminar | © panthermedia.net / pressmaster

Der Begriff „Lead Management“ leitet sich ab von dem englischen Wort „to lead“, was so viel bedeutet wie „führen“. Im Unternehmenszusammenhang sind Leads jedoch Kontakte, bzw. Datensätze, die Infos über potentielle Kunden speichern. Zeigt ein Kunde Interesse, erfasst das Unternehmen die Daten dieser Kunden, also die Leads. Diese Informationen umfassen seine Position, Grad und Ausrichtung des Kaufinteresses, sowie die Kaufhistorie. Das Lead Management beschreibt also die Generierung und Qualifizierung von Interessenten und umfasst alle Maßnahmen eines Unternehmens, um aus potentiellen Kunden tatsächliche Käufer zu machen.



Das Zusammenspiel von Vertrieb und Marketing spielt dabei eine wichtige Rolle: E-mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Social-Media-Marketing, Telefonmarketing, aber auch die Präsenz des Unternehmens auf Messen, Ausstellungen und Kongressen helfen dabei, das Interesse möglicher Kunden zu wecken. Durch ein optimales Lead Management können diese potentiellen Interessenten mit entsprechenden, individuell auf sie zugeschnittenen Informationen versorgt werden. Lead Management setzt sich jedoch nicht nur aus der Gewinnung und Weiterentwicklung von Kontakten zusammen, sondern beinhaltet auch sowohl die Übergabe der Leads vom Marketing an den Vertrieb, als auch die Aus- und Bewertung von Kontakten und Kampagnen, sowie eine Kampagnenautomatisierung.

Schritte des Lead Managements

Office Management | © panthermedia.net / Rawpixel

Office Management | © panthermedia.net / Rawpixel

Die zwei wichtigsten Schritte des Lead Managements sind die Lead Generierung und die Lead Bearbeitung. Bei der Lead Generierung werden durch Webformulare, E-mails, Telefonhotline, Messen, Events, etc. Informationen über Personen/Unternehmen gesammelt und weitergegeben, um sie als potentielle Kunden zu gewinnen. Auch die repräsentative Website eines Unternehmens ist ein wichtiger Baustein im Prozess der Lead Generierung.

Von potentiellen Kunden gefunden zu werden bringt jedoch nicht viel, wenn diese nicht auch mit dem Unternehmen in Kontakt treten können. Bestimmte, dem Besucher zunächst verborgene, Inhalte werden im Tausch mit der E-mail-Adresse sowie der Erlaubnis ihn kontaktieren zu dürfen, freigegeben und es entsteht ein erster Kontakt. Mehr über die Schritte des Lead Managements findet ihr im verlinkten Leitfaden. Beim nächsten Schritt, der Lead Verarbeitung, werden die vorher gesammelten Informationen dann durch Lead-Reporting, Lead-Statistiken und Lead-Zuordnung sowie Analysen verarbeitet.

Lead Management Software

Leads sind für ein Unternehmen lebenswichtig, das wissen wir nun. Inzwischen gibt es sogar Softwares, die das mit den Leads für euch regeln und euch das Lebens somit um einiges erleichtern. Mit dieser Software für den Lead Management Prozess kann das Lead Management noch effizienter und zielführender gesteuert werden und Vertrieb und Marketing können noch effektiver zusammenarbeiten. Für die Schritte des Lead Managements braucht ihr somit nur noch ein einziges Tool. Die Software übernimmt dabei nicht nur das Kampagnen-Management durch E-mail-Marketing, Landing Pages und Social Media, sondern bindet durch E-mail-Alerts und automatisierte Leadzuordnung auch den Vertrieb mit ein.

Datenschutz: Der Datenschutz muss bei einer solchen Software, gerade in Zeiten des neuen Datenschutzgesetzes DSGVO natürlich immer gewährleistet sein. Bei der hier vorgestellten Software handelt es sich um eine komplett deutsche Lösung, welche TÜV-zertifiziert im Bereich Datensicherheit und Softwarequalität und selbstverständlich auch DSGVO konform ist.



Fazit

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC82bU0tYXhxTy1SZyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Leads und das Lead Management sind für Unternehmen unverzichtbar, wenn nicht sogar lebenswichtig. Gerade für kleine Start-Ups kann der Dschungel aus Fachbegriffen für Verwirrung sorgen, aber das Prinzip ist einfacher als man zunächst denkt: Das Lead-Management beschreibt, vereinfacht gesagt, den Umgang – von der Sammlung, über die Verarbeitung bis zur Auswertung – mit Kundendaten, etwas womit sich jedes Unternehmen beschäftigen muss. Zum Glück gibt es heutzutage jedoch Softwares die uns einen Großteil der Arbeit erleichtern können.

Kunden gewinnen, durch Lead Management
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück

Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!