Küchenhelfer Set | Was gehört rein?

Küchenhelfer Küchenhelfer
Küchenhelfer

Küchenhelfer

Kochen als Hobby oder zum Abschalten nach einem anstrengenden Arbeitstag wird immer beliebter. Dazu beigetragen haben vor allem die Kochsendungen im Fernsehen. Außerdem sollte jeder, der sich gesund ernähren möchte, Fertigprodukte und Co. meiden und lieber selbst kochen.

Damit das Kochen Freude macht und zum Erfolg wird, benötigt man lediglich eine vernünftige Grundausstattung an Kochutensilien. Hierbei ist nicht die Quantität, sondern vor allem die Qualität des Equipments entscheidend.

Nichts ist frustrierender beim Kochen als Küchenhelfer, die nicht richtig funktionieren oder nach einmaligem Gebrauch defekt sind. Töpfe, Pfannen, Messer und Schneidebretter sind die Basisutensilien zum Kochen, für die Zubereitung eines Gerichtes braucht man aber noch ein paar Dinge mehr. Außerdem gibt es einige Küchenhelfer, die absolut praktisch und daher in der Küche unentbehrlich sind.

[sws_yellow_box box_size=”640″]Inhalte des Artikels
Töpfe, Pfannen und Bräter
Messer und Schneidebretter
Kochlöffel und Co

Quellen der Recherche
http://www.braeter.org/
http://www.chefkoch.de/
http://www.bbq-piraten.de/forum/threads/3050-Die-unendliche-Geschichte-eines-Messer-kaufs
[/sws_yellow_box]

Töpfe, Pfannen und Bräter

Abhängig von der Größe des Haushalts ist auch die ungefähre Anzahl und Größe an benötigten Töpfen und Pfannen. Für einen Single-Haushalt genügen ein kleiner Topf für die Zubereitung von Saucen, Reis oder Gemüse und ein großer Topf zum Kochen von Kartoffeln, Eintöpfen und Suppen.

Ein Mehrpersonenhaushalt sollte dagegen schon drei bis vier Töpfe von klein bis groß haben. Optimal sind Töpfe aus Edelstahl mit dickem Boden. Zum Braten von Eierspeisen, Fleisch und Fisch, aber auch aromatischem Gemüse benötigt man zudem eine gute Pfanne. Für gesundes, fettarmes Braten sind insbesondere beschichtete Pfannen empfehlenswert, in denen nichts haften bleibt. Sie sollte ein gewisses Gewicht haben, damit sie sich auf dem Herd nicht so leicht verschiebt. Ideal sind mindestens zwei Pfannen mit 28 Zentimeter Durchmesser für Mehrpersonenhaushalte und 24 bis 26 Zentimeter Durchmesser für Single-Küchen. Die eine Pfanne sollte einen hohen Rand für z. B. größere Mengen Gemüse haben, die andere sollte einen niedrigen Rand zur perfekten Zubereitung z. B. von Omeletts haben.

Eine gute Anschaffung ist übrigens auch ein Bräter zum Schmoren und Braten von Fleisch im Backofen. Ein hochwertiger Bräter erzielt ein optimales Bratergebnis durch seine gute Wärmeleitung und Wärmespeicherung, spart Energie und das Gericht erhält ein besonderes Brataroma. Der Klassiker unter den Brätern ist aus Gusseisen. In ihm kann man das Bratgut auch vorab auf dem Herd anbraten. Je nach Herdtyp muss man darauf achten, dass Töpfe, Pfannen und Bräter für diesen verwendbar sind. Denn z. B. für Induktion sind manche Materialien gar nicht geeignet.

Messer richtig schleifen!

Messer und Schneidebretter

Zu einer soliden Grundausstattung in der Küche gehören auf jeden Fall einige Messer, denn die benötigt man für die Zubereitung jedes Gerichtes, indem Fleisch, Fisch oder Gemüse eine Rolle spielen. Die Messer sollten generell robust sein und eine Klinge aus Edelstahl haben. Drei Messer sollte das Basissortiment mindestens umfassen. Das wichtigste Messer ist das Kochmesser, weil es universell einsetzbar ist. Seine Klinge hat eine Länge von ca. 15 bis 26 Zentimeter und ist zum Zerteilen von Fleisch, Fisch sowie Gemüse geeignet. Ein weiteres wichtiges Messer ist das handliche Allzweckmesser mit einer schmalen Klinge, die eine Länge von 9 bis 15 Zentimeter hat.

Gemüse, Obst und kleine Fleischstücke können mit diesem Messer besonders gut geschnitten werden. Für Tomaten gibt es ein spezielles Tomatenmesser, das im Unterschied zu den anderen Messern eine Klinge mit Sägezahnung hat, damit die Tomate beim Schneiden nicht zerquetscht wird. Wer Brote im Ganzen kauft und keine Brotschneidemaschine besitzt, sollte sich ein spezielles Brotmesser zulegen. Dieses hat eine lange Klinge mit Wellenschliff, mit der jede Art von Brot und Baguette problemlos geschnitten werden kann. Als Schneideunterlage benötigt man ein Schneidebrett. Am besten man kauft aus hygienischen Gründen mehrere, zumindest zwei. Eines verwendet man zum Schneiden von Gemüse, das andere für die Fleischzubereitung. Optimal hat man für Fisch noch ein drittes Brett. Beim Material sollte man sich zwischen Kunststoff und Holz entscheiden. Hartes Holz, wie z. B. Ahorn hat hygienische Vorteile, Kunststoffbretter können in die Spülmaschine.

Gefüllte Paprika- Ick will kochen Folge 54

Kochlöffel und Co

Weitere nötige Küchenhelfer sind in jedem Fall ein Pfannenwender, um Pfannkuchen zu wenden, aber auch um Gemüse in der Pfanne anzubraten, eine Schöpfkelle für Suppen und Eintöpfe sowie ein Schneebesen für Saucen. Verwendet man Pfannenwender und Schneebesen in beschichteten Pfannen, müssen sie aus Kunststoff oder Silikon sein, da die Beschichtung durch Edelstahl zerkratzt wird. Ein Sparschäler für Kartoffeln und Gemüse erleichtert die lästige Küchen-Arbeit sehr.

Wichtig in der Küche sind außerdem Messbecher, Reibe, Dosenöffner, Knoblauchpresse sowie eine Küchenwaage. Einige Schüsseln von klein bis groß z. B. zum Zubereiten von Nachspeisen oder Salaten sowie eine Auflaufform dürfen im Küchenhelfer-Set auch nicht fehlen. Außerdem braucht man ein Küchensieb. Ideal ist ein großes Standsieb, indem man Nudeln abgießen, aber auch Salat waschen kann. Unentbehrlich ist sowohl für den Anfänger als auch den Profi ein Pürierstab, mit dem man im Handumdrehen Suppen oder Saucen pürieren kann. Dieses Gerät gibt es häufig in Kombination mit einem kleinen Zerkleinerer, z. B. für Zwiebeln oder Nüsse, und einem Schneebesenaufsatz.

Egal ob Anfänger oder Profi-Koch, ohne eine Basisausstattung an Küchenutensilien, kann niemand vernünftig kochen. Damit man lange Freude an den Küchenhelfern hat und die Kochergebnisse zufriedenstellend sind, sollte man qualitativ hochwertige Gerätschaften wählen. Bestimmte Dinge kann man sich z. B. zum Geburtstag oder Weihnachten schenken lassen.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Robert Neumann

1 Kommentar zu Küchenhelfer Set | Was gehört rein?

  1. Kochen ist einfach das beste was es gibt, ich koche jeden Tag frisch. Bei uns gibt es fast jeden Tag Gemüse ( auch wenn es manchmal nur Beilagen sind).
    Ich hab in meiner Küche mittlerweile so viel Töpfe und Pfannen in den unterschiedlichsten Größen das ich gar nicht mehr weis wo ich noch hin soll damit. Messer findet man bei mir auch Unmengen. So einen Schleifblock wie oben im Video hab ich auch zuhause, einfach super wenn die Messer immer schön scharf bleiben sollen.

Kommentare sind deaktiviert.