Kreditvergleich im Internet – Worauf es dabei wirklich ankommt!

Kreditvergleich im Internet | © panthermedia.net / monkeybusiness Kreditvergleich im Internet | © panthermedia.net / monkeybusiness

Bei jeder Finanzierung geht es um erhebliche Summen an Geld. Kredite mit freien Verwendungszweck, Autokredite oder Immobilienkredite gehören dabei zu den gängigen Kreditarten, die fast jeder Verbraucher im Laufe seines Lebens aufnimmt. Worauf Sie beim Kreditvergleich auf jeden Fall achten sollten und was Sie auf alle Fälle wissen müssen, erfahren Sie jetzt in diesem Artikel.

Kreditvergleich im Internet

Um eine erste Übersicht zu ermöglichen hier die drei beliebtesten Kreditarten.

  1. Kredite zur freien Verfügung
    Diese Ratenkredite mit freiem Verwendungszweck sind sehr verbreitet. Die Konditionen, Zinsen, Laufzeiten und Gebühren unterscheiden sich enorm.
  2. Kredite zur Autofinanzierung
    Dies ist ein zweckgebundener Kredit zur Autofinanzierung. Die Angebote unterscheiden sich in Bezug auf unterschiedliche Vorgehensweisen, Bedingungen und Kosten. In der Regel ist ein zweckgebundener Kredit zur Autofinanzierung mit geringen Zinsen verküpft.
  3. Kredite zur Immobilienfinanzierung
    Viele Formen von Krediten und Darlehen gibt es im Hinblick auf eine Immobilienfinanzierung. Diese Finanzierungen haben zum Teil sehr langen Laufzeiten, unterschiedliche Absicherungen und können auch einen Teil der Altersvorsorge beinhalten.

Kreditvergleich im Internet mit Tücken

Bei allen Kreditarten, unabhängig vom Verwendungszweck, gibt es unterschiedliche Punkte, die man wissen sollte und beim Kreditvergleich beachten sollte. Die Kreditsumme und die Laufzeiten sind in der Regel schnell bestimmt, aber was kommt noch auf den Kreditnehmer zu? Was verbirgt sich genau hinter den vielen Faktoren, die zur Finanzierung gehören?



Kreditzinsen

Die Kreditzinsen gehören zu den wichtigen Faktoren, die die Kosten für den Gesamtkredit ausmachen. Die häufigsten Begriffe die genannt werden sind die Soll- und Effektivzinsen. Hier sollte immer als Grundlage für den Kreditvergleich die Effektivverzinsung herangezogen werden, da hier alle relevanten Kosten und Zinsen berücksichtigt werden. Es gibt gesetzliche Vorschriften, die genau besagen, welche Kosten hier eingerechnet werden müssen. Bei den Sollzinsen werden in der Regel nur die Zinsen auf die Kreditsumme und auf das Jahr angegeben.

Bearbeitungsgebühren

Nicht jedes Kreditinstitut berechnet Bearbeitungsgebühren. Viele Banken verzichten auf die Bearbeitungsgebühren. Werden diese aber erhoben, so bewegen sie sich im Rahmen von 1% bis zu 4 %. In Abhängigkeit von der Kreditsumme sind es zusätzliche hohe Kosten. Manche Kreditinstitute berechnen noch andere Gebühren, hier sollte man immer genau prüfen, ob und in welcher Höhe Gebühren berechnet werden.

Kredite mit Schufa, ohne Schufa, Bonitätsabhängig und -unabhängig

Es gibt auf den unterschiedlichen Kreditvergleichsportalen vielversprechende Werbung, die dem Kreditnehmer suggerieren sollen, das er zu jeder Zeit günstigen Kredit aufnehmen kann. Hier ist Vorsicht geboten. Die Angebote, die als besonders günstig und ohne jegliche Auskünfte beworben werden, entpuppen sich als durchschnittlich oder sogar am Ende als schlechteste Wahl.

Die Kreditkonditionen werden in der Regel immer in Abhängigkeit der Bonität berechnet und vergeben. Bei schlechter Bonität werden höhere Zinsen verlangt. Bei bestimmten Krediten ohne vorherigen Bonitätsauskunft liegen die Zinsen von vornherein schon sehr hoch. Ein Vergleich kann hier Abhilfe schaffen.

Wissenswertes über Fallstricke, Kleingedrucktes und Laufzeiten beim Kreditvergleich im Internet

Kreditinstitute vergeben neben der Kreditsumme gerne auch unterschiedliche Versicherungen zur Absicherung des verliehenen Geldes. Restschuldversicherung, Risikolebensversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung zählen zu den beliebtesten Angeboten. Die persönliche und wirtschaftliche Situation kann sich schnell verändern. Die monatlichen Raten müssen aber trotzdem bedient werden. So kann eine Restschuldversicherung, spezielle Form der Risikolebensversicherung, durchaus sinnvoll sein.

Die Restschuldversicherung übernimmt in der Regel im Todesfall, bei Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit oder Invalidität aufgrund eines Unfalls die monatlichen Raten. Hier sollte jeder Kreditnehmer genau prüfen, ob schon eine ähnliche Versicherung besteht und wie es im einzelnen Fall wirklich aussehen würde.

In Abhängigkeit von der persönlichen, familiären und wirtschaftlichen Lage kann auch der Abschluss einer richtigen Risikolebensversicherung zur Absicherung der Kreditsumme sinnvoll sein. Sofern eine Risikoversicherung schon zur Absicherung der Familie vorhanden ist, kann auch eine zusätzliche Risikolebensversicherung in der Höhe des geliehenen Geldes und für die Laufzeit des Vertrages abgeschlossen werden. Die Absicherung der Familie sollte nicht gefährdet werden.

Die Laufzeiten der Finanzierung sind übrigens abhängig von der Gesamtsumme und der Höhe der monatlichen Kreditraten. Jeder Kreditnehmer sollte anhand seiner wirtschaftlichen Situation genau prüfen, wie hoch sein Bedarf und seine Rückzahlungsmöglichkeiten sind. So kann man zwischen kurzen Laufzeiten und höheren monatlichen Rückzahlungsraten oder zwischen langen Laufzeiten und niedrigeren monatlichen Raten wählen. Die Gesamtsumme der Finanzierung sollte man stets im Hintergrund behalten.

Fazit zum Kreditvergleich im Internet & genaues nachfragen!

Der Vertragsabschluss ist in der heutigen Zeit schnell vollzogen. An den Vertrag sind beide Parteien jedoch über eine lange Laufzeit aneinander gebunden. Ein genaues nachlesen und hartnäckiges Nachfragen kann vor unangenehmen Überraschungen bewahren. Nicht nur unterschreiben, wo meistens gelb markiert wurde, sondern gerade bei gleichzeitigem Abschluss einer Versicherung auf die genauen Angaben zu den Gesundheitsfragen und den Auszahlungsmodalitäten achten.



Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die neusten Artikel jetzt per eMail!

Die aktuellsten Artikel per eMail! Probiere es jetzt aus - komplett kostenlos!